WikiMedia, CC BY 2.0

Forscher haben eine Methode entwickelt, Angst aus dem Gehirn zu entfernen

vor 2 Monaten

Panische Angst vor der nächsten Prüfung oder dem kommenden Vorstellungsgespräch – wir alle kennen sie und wären glücklich, wenn wir von dem beklemmenden Gefühl verschont bleiben würden. Nun haben Forscher einen Weg gefunden, wie Ängste aus dem Gehirn entfernt werden können. Die ist aber weniger für die kleinen Alltagsängste gedacht, sondern soll schwer kranken Menschen helfen.

Das Team um den Neurowissenschaftler Ben Seymour von der Cambridge University entwickelte neue eine Methode, um eine mit Angst belegte Erinnerung zu finden und zu lesen – das sogenannte „Decoded Neurofeedback“. Per Gehirnscan werden dabei komplexe Muster entschlüsselt, die einer bestimmten Angsterinnerung entsprechen.

Zunächst kreierten die Wissenschaftler eine solche negative Erinnerung bei ihren 17 Probanden: Sie verpassten ihnen einen kurzen elektrischen Schock, wenn ihnen ein bestimmtes Bild gezeigt wurde. So konnte der Computer mithilfe von KI-Algorythmen das für die Angst spezifische Muster identifizieren.

Die Forscher konnten Ängste überschreiben

Interessant ist dabei: Diese Muster zeigten die Testpersonen auch dann, wenn sie sich einfach nur ausruhten. Und zwar unbewusst. Die Forscher gaben ihren Probanden nun, immer wenn das Angst-Muster auftrat, eine kleine Geldsumme als Belohnung. Das Ganze wurde drei Tage lang wiederholt. Die mit dem Elektroschock verbundene Angst konnte so durch eine positive Assoziation überschrieben werden.

Auch wenn die Untersuchung nur mit einer kleinen Gruppe an Probanden durchgeführt wurde, könnte die Methode zu einer neuen Therapieform für Patienten mit Posttraumatischen Belastungsstörungen oder Angststörungen weiterentwickelt werden. Und das hätte einen entscheidenden Vorteil gegenüber Behandlungsmethoden mit Medikamenten: Es treten keine unerwünschten Nebeneffekte auf.

Immer wieder hört man von medizinischen Wundern. Und ja, die gibt es tatsächlich. Dieser Mann kann trotz Querschnittslähmung wieder laufen. Und das alles dank eines ganz besonderen Schutzengels.

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: