via Facebook/Langeoog.de
Life,

Auf einer deutschen Nordsee-Insel ist jetzt schon Ostern

vor 4 Monaten

Wir haben die überschüssigen Weihnachtspfunde noch nicht mal ansatzweise runter, da ist schon wieder Ostern. Zumindest auf einer Nordsee-Insel, denn da wurden hunderttausende Eier angespült.


Langeoog ist eine der Ostfriesischen Inseln in der Nordsee und knapp 20 Quadratkilometer groß. Und jetzt um einige hunderttausend Überraschungseier reicher. Zumindest für die Kinder ein großer Spaß.

Die hatte Sturmtief „Axel“ gestern angespült. Ohne Schokolade, ohne Verpackung. Die bunten Plastikeier säumen den Strand auf mehreren Kilometern. Gefüllt sind sie mit allerhand Spielzeug und Anleitungen auf kyrillisch. Die Behörden gehen davon aus, dass ein Containerschiff während eines Sturms um Weihnachten Teile seiner Ladung verloren hatte. Es war wohl auf dem Weg nach Russland.

Die Wasserpolizei macht sich nun auf die Suche nach dem rechtmäßigen Eigentümer. Bis dahin wollen die Einwohner verhindern, dass die Eier zurück ins Meer gespült und von Tieren verschluckt werden. Deshalb durften Kinder aus dem Kindergarten sie bei Ebbe einsammeln. Touristen haben natürlich auch fleißig mitgeholfen.

Während sich hier die Kinder nur um ein paar Eier zanken, ist in anderen Teilen der Welt ein richtiger Kampf am Strand ausgebrochen. In Kap Verde streitet man sich um Sand. Und er wird geklaut. Wir waren dort:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: