via Pixabay/CC0
Life,

So fällst du nicht auf Fake-Testseiten herein

vor 1 Monat

Im Wissenscountdown vom 11. Januar 2017 haben wir auf Fake-Testseiten hingewiesen. Hier erfahrt ihr, wie ihr sie umgeht und erkennen könnt.

Jeder kennt die Situation. Man möchte sich etwas aus dem Internet bestellen und informiert sich deswegen auf verschiedenen Testportalen. So weit, so gut. Doch neben den seriösen Tests von Stiftung Warentest oder der Verbraucherzentrale sorgen in letzter Zeit vermehrt Fake-Testseiten für Ärger.

Laut Recherchen von testbericht.de erwecken diese Websites den Eindruck, die Produkte getestet zu haben und küren sogar einen Testsieger. Dabei hat so ein Test gar nicht stattgefunden und sie beziehen sich allerhöchstens auf die Ergebnisse von anderen. Dahinter steckt – auf Kosten der User – ein ausgeklügeltes Marketingsystem.

Die Betreiber von solchen Websites haben – wie so oft – nur eines im Sinn: Geld machen. Denn von den aufgeführten Produkten im Ranking führt ein Link direkt zu einem Onlinehändler, der die Ware vertreibt. Wenn wir als User also bei diesem Händler einkaufen, bekommt der Betreiber der Testseite eine Provision. Die Höhe der Provision wird von verschiedenen Faktoren bestimmt. Der Preis des Produkts sowie die Anzahl an Verkaufsabschlüssen spielt dabei eine Rolle. Deswegen wird oft einfach das teuerste Produkt zum Testsieger ernannt. Clever.

Um zu vermeiden, dass man bei 94 von 100 Google-Suchanfragen an der ersten Stelle eine Fake-Testseite bekommt, möchte die Verbraucherzentrale Bundesverband jetzt handeln. Drei dieser Seiten hat sie bereits abgemahnt, eine davon ist nun dauerhaft offline.

Im Zweifel sollte man sich die Testseite genauer anschauen. Oft steht im Impressum, dass die Tests nicht selbst durchgeführt oder Zusammenfassungen von anderen Tests verwendet wurden. Dann handelt es sich sicher um eine Fake-Seite. Hilfreich ist außerdem, sich über den Betreiber der Seite zu informieren. Denn aufwändige Tests können sich meistens nur Vereine oder Unternehmen leisten.

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: