via YouTube/Paracetamol
Life,

So wundervoll sehen Medikamente unter dem Mikroskop aus

vor 3 Wochen

Medikamente in Tablettenform sind weiß, meistens rund und sehen nicht besonders spektakulär aus. Das ist so nicht ganz richtig. Ein Fotograf zeigt, wie sich die kleinen Pillen unter einem Mikroskop in Kunstwerke verwandeln. 

Die Bilder von Peter Juzak erinnern eher an wertvolle Kunstwerke anstatt an langweilige Tabletten. Für ihn ist die Kunst der Medikamente mehr als nur ein Hobby. Seit mehr als dreißig Jahren nimmt er jede Menge Zeit und Aufwand in Kauf, um regelmäßig solche Bilderserien zu veröffentlichen. Seine neueste Serie zeigt das Schmerzmittel Paracetamol unter einem hochauflösendem Mikroskop:

Um Tabletten in diese Meisterwerke zu verwandeln, muss Juzak sie zunächst zerkleinern und erhitzen. Dabei tritt die Medikamentenfüllung aus, die Pille schmilzt und fängt an, zu kristallisieren. Der Vorgang kann ein paar Stunden dauern oder auch mehrere Tage. Ist der Prozess abgeschlossen, muss der Fotograf die entstandenen Kristalle nur noch auf einen Objektträger geben und das Ergebnis mit seiner Spiegelreflexkamera einfangen. Für ihn lohnt sich der Aufwand auf jeden Fall, denn mit einem einzigen Objektträger kann er mehrere hundert Fotos schießen.

Faszinierend, was in mehrfacher Vergrößerung zum Vorschein kommen kann. Nicht nur aus Tabletten lassen sich schöne Gemälde zaubern. Hier siehst du, wie wunderschön deine Tränen unter dem Mikroskop aussehen.

Wir haben ein Quiz für dich, wo du Alltagsgegenstände erraten musst, die vergrößert wurden. Wenn man ganz nah dran ist, sieht die Welt echt anders aus. Hier kommst du zum Ratespiel.

Und wenn du immer noch nicht genug von atemberaubenden Vergrößerungen hast, haben wir noch ein Ratespiel für dich. Was wurde hier unter das Mikroskop gelegt? Du kennst es bestimmt, denn dieses Etwas gibt es schon über 500 Jahre:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: