via pixabayy/alekverov, CC0

Steht schon bald Robotertechnik auf deutschen Lehrplänen?

vor 2 Jahren

Um Innovationen entwickeln zu können, ist Technologie maßgeblich! Gerade die Robotertechnik ist die Zukunft. Die Regierung von Queensland hat gerade angekündigt, diese auf den Lehrplan als Pflichtfach zu setzen. Es gibt immer mehr Schulen auch in den USA, wie die Robotics Academy, die dieses Themengebiet unterrichten. Wird es auch in Deutschland das neue essentielle Schulfach werden? 

Das britische Journal The Conversation erklärt die Bedeutsamkeit der Roboter und deren Funktion. Wir wissen, dass ein Roboter ein mechanischer Apparat ist, der Anweisungen befolgen kann, jedoch muss er zuvor programmiert werden. Die Frage ist nun, wieso sollten sich nicht schon Kinder mit Programmierung auseinandersetzen?

Auch spannend: Dieser Roboter kann kochen – und zwar ziemlich gut

Im Internet sind bereits Hilfsmittel verfügbar, wie Lego Mindstorms und Vex Robotics, mit denen Lehrer den Schülern einfach die Robotertechnik erklären könnten. Die damit einfach zu programmierenden Roboter können so auf den Lehrplan aufgenommen werden und den Kindern eine Einführung geben. Auch anspruchsvollere Roboter, wie der NAO-Roboter, sind verfügbar.


via pixabay//rsteve254, CC0
© via pixabay//rsteve254, CC0

Auch interessant: Mit diesem Lego-Exoskelett kann man Roboter steuern

Es gibt eine Hand voll Gründe für die Erweiterung des Lehrplans: Einer der wichtigsten Punkte ist der Spaß für die Schüler. Der Unterricht könnte spielerisch gestaltet werden, indem die Kinder eine Aufgabe bekommen und wie in einem Wettbewerb gegeneinander antreten. Ein weiterer Gesichtspunkt ist eine einfache Erklärung und Einführung in die Programmierungen zu gewährleisten. Mit diesen einführenden Programmen können die Schüler selbst Erfahrungen machen und einen Roboter steuern. So lernen sie was mit Technologie möglich ist und was nicht. Folglich könnte die Nachfrage für technische und wissenschaftliche Fächer abgedeckt werden und die Schüler können ihr Wissen beispielsweise aus der Mathematik mit dem neuen Wissen verknüpfen.

Auch spannend: Diese Brücke soll nur von Robotern gebaut werden

Des Weiteren sind neue Unterrichtsfächer immer auch eine Hilfe für die zukünftige Berufsorientierung. Außerdem besteht kein Zweifel daran, dass in der Zukunft immer mehr Menschen gefragt sind, die mechanische Geräte programmieren können. Somit können Kinder weitere Fähigkeiten und Interessen austesten. Im übrigen ist auch für Autisten die klare und ruhige Arbeit mit Robotern geeignet. Darüber hinaus könnte die Angst vor der komplexen Technologie genommen werden. Indem verstanden wird, wie die Maschinen funktionieren, könnte die Wertschätzung gesteigert werden und somit viel mehr der Aspekt des Helfens in den Mittelpunkt gerückt werden.

Gibt es auch schon bald in Deutschland das neue Schulfach?

Nicht nur in den USA oder Australien, sondern auch bei uns ist die Robotertechnologie ein angesagtes Themengebiet. NAO Deutschland bietet speziell für Schulen entwickeltes Unterrichtsmaterial, womit reichliche Unterrichtsstunden gefüllt werden könnten. Außerdem gibt es Roboterwettbewerbe, wie World Robot Olympiad, die den Jugendlichen die Chance bieten, praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Roboter zu sammeln.

Beispielsweise an bayerischen Schulen können Schüler bereits Roboter-Kurse belegen. Zwar ist in Deutschland dieses Fach nicht als Pflichtfach in Planung, doch das Unterrichten der innovativen Technologien ist schon verbreiteter als man vielleicht denkt.

Skurrile Technik: Der Outrunner Laufroboter ist der schnellste ferngesteuerte Roboter der Welt. Er schafft bis zu 32 km/h. Das und noch mehr ausgefallene Innovationen hier im Video.

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: