Adidas wollte diesen Werbespot eines Studenten nicht - jetzt geht er viral
via YouTube/Eugen Merher

Adidas wollte diesen Werbespot eines Studenten nicht – jetzt geht er viral

vor 7 Monaten

Werbung ist immens wichtig, aber auch teuer. Ziemlich günstig hätte Adidas wohl die Arbeit eines Filmstudenten haben können. Wenn das Unternehmen ihn nicht ignoriert hätte. Jetzt geht der Clip viral.

Achtung, Pipi-in-die-Augen-Gefahr!

Ob man sich in der Werbeabteilung von Adidas gerade ziemlich in den Hintern beißt, wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass der knapp zweiminütige Clip mit dem Titel „Break Free“ ziemlich toll ist. Toll, weil emotional. Sehr emotional. Es geht um einen pensionierten Marathon-Läufer in einem Pflegeheim. Mehr verraten wir nicht.

Der 26-jährige Eugen Merher hat den Spot im Rahmen seines Studiums an der Filmakademie Baden-Württemberg produziert. Er sieht nicht nur professionell aus, sondern ist es auch. Eugen hat ihn der Kommunikationsabteilung von Adidas geschickt, doch die ignorierten ihn. Selbst schuld. Das Video wurde alleine auf YouTube mehr als 9,4 Millionen Mal angeklickt.

Seht ihn euch an. Und sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt. Wir haben da gerade was im Auge. Moment. Brauchen ein Taschentuch.

Schon seit vielen, vielen Jahren ist Nike der größte Konkurrent von Adidas. Aber kann man eigentlich einen Gewinner bestimmen? Wer ist besser? Wir schauen uns mal, wer erfolgreicher ist:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: