Screenshot via YouTube/SmarterEveryDay

Das passiert, wenn eine Gewehrkugel auf eine unzerbrechliche „Bologneser Träne“ trifft

vor 3 Wochen

Bologneser Tränen faszinieren Wissenschaftler schon seit dem 17. Jahrhundert. Es handelt sich um extrem harte Glastropfen. Ein Youtube-Video zeigt uns, was passiert, wenn man eine Kugel auf eine solche Träne abfeuert.

Die Glastränen werden hergestellt, indem man heißes, flüssiges Glas tröpfchenweise in kaltes Wasser oder Öl gibt. So wird das Äußere des Tropfens sofort abgekühlt, während das Innere nur langsam erstarrt.

Glas weitet sich, wenn es heiß ist, und zieht sich zusammen, wenn es kalt ist. Beim langsamen Abkühlen des Glaskerns zieht es also die bereits erstarrte äußere Schicht nach innen. Dadurch wird das Ganze so extrem komprimiert, dass eine nahezu unzerstörbare Träne aus Glas entsteht.

Bologneser Tränen

.
Bologneser Tränen

Doch Vorsicht: Das gilt nur für den vorderen Tropfen. Der hintere Teil der Bologneser Träne ist extrem zerbrechlich. Und geht dieser Teil kaputt, zerstört das wiederum den ganzen Tropfen. Denn der extreme Druck im Inneren der Träne kann sich schon durch kleine Veränderungen im Material entladen – und die Träne zerspringt.

Wir haben in der Sendung schon einmal versucht, eine solche Träne zu zerstören. Hier könnt ihr euch das Ergebnis ansehen:

Extrem hart, aber gleichzeitig zerbrechlich

Was aber passiert, wenn man eine Kugel auf die Bologneser Träne abfeuert? Das könnt ihr euch im Video des Youtube-Kanals Smartereveryday ansehen:

Unglaublich, aber wahr: Der vordere Teil der Bologneser Träne hält dem Schuss stand. Er ist sogar so hart, dass die abgefeuerte Kugel zerspringt. Und doch ist die Druckwelle des Schusses groß. Der hintere, zerbrechliche Schwanz der Träne geht davon kaputt und so kann auch der ganze Glastropfen nicht mehr standhalten. Ziemlich verblüffend!

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: