Heute fliegt ein „potentiell gefährlicher“ Asteroid viel zu nahe an uns vorbei

vor 5 Tagen

Update vom 19.04.2017:

Vor wenigen Tagen berichteten wir über einen Asteroiden, der für astronomische Verhältnisse ziemlich nahe an der Erde vorbeifliegen wird. Heute ist es nun soweit: „2014 JO25“, so der Name des Asteroiden, wird an der Erde vorbeirasen. Und wir wollten euch nur noch einmal daran erinnern, dass die Erde nicht untergehen wird.

„2014 JO25“ hat einen Durchmesser von 1,4 Kilometern und wird in einer Entfernung von 1,7 Millionen Kilometer an unserem Planeten vorbeisausen. Den erdnächsten Punkt erreicht er heute um 14:24 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit. Dann kann man ihn sogar mit einem Amateurteleskop gut beobachten. Er ist als wandernde Lichtpunkt erkennbar, der langsam am Himmel vorüberzieht.

Beim Vorbeiflug wird die NASA den Brocken unter anderem mit dem Goldstone Radar  in Kalifornien und dem Arecibo Radioteleskop in Puerto Rico unter die Lupe nehmen, um mehr über seine Eigenschaften zu erfahren.

Originalmeldung vom 05.04.2016:

Meldungen über potentiell gefährliche Asteroiden gibt es ja immer wieder. Am 19. April ist es nun wieder so weit. Dann rast ein ziemlich dicker Brocken (voraussichtlich) an der Erde vorbei.

Der Asteroid „2014 JO25“ hat einen Durchmesser von 1,4 Kilometern und wird laut der NASA voraussichtlich am 19. April der Erde verdammt nahe kommen. Mit einem Abstand von 1,7 Millionen Kilometern wird er an der Erde vorbeirasen. Das hört sich zwar nach einer ziemlich großen Distanz an, aber astronomisch betrachtet ist das ein Katzensprung.

„2014 JO25“ wurde vom Minor Planet Center als „potentiell gefährlicher Asteroid“ klassifiziert. Als potentiell gefährlich gilt ein Asteroid unter anderem, wenn er der Erde bedrohlich nahe kommt. Auch die Größe spielt eine Rolle. Misst ein Asteroid weniger als 150 Meter im Durchmesser, dann wird er als nicht gefährlich eingestuft. Dabei wird auch immer zwischen dem Abstand des Asteroiden zur Erde und dem Schaden abgewogen, den so ein Himmelskörper anrichten könnte, wenn er denn tatsächlich mit der Erde kollidieren würde.

Ron Baalke vom NASA Jet Propulsion Laboratorium hat letztes Jahr ein GIF via Twitter gepostet, das zeigt, wie nahe „2014 JO25“ an uns vorbeifliegen wird.

Irgendwie etwas beunruhigend, oder? Aber wie gesagt: Die Wahrscheinlichkeit, dass der Asteroid noch abgelenkt wird und tatsächlich die Erde trifft, ist sehr gering. Also keine Sorge. Fürs Erste.

Und wer jetzt noch wissen möchte, was passieren würde, wenn wirklich ein Asteroid auf die Erde treffen würde, der sollte sich diesen Beitrag hier ansehen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: