Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Abenteuer
Dunkler Wald mit Grusel-Stimmung

Grusel-Wald Hoia Baciu: Kennst du Europas "Bermuda-Dreieck"?

Flüsternde Stimmen, geisterhafte Irrlichter und verschwundene Menschen - um den transilvanischen Wald Hoia Baciu ranken sich haarsträubende Grusel-Geschichten. Sind sie wahr? Im Clip übernachtet unser Reporter im "Horror-Wald".
Dunkler Wald mit Grusel-Stimmung

Das Wichtigste zum Thema Grusel-Wald Hoia Baciu

  • Das Wald-Gebiet Hoia Baciu liegt im **rumänischen Transsilvanien ** - die Region ist auch die Heimat des berüchtigten Graf Draculas.

  • Dem Volksmund nach ist der Wald nach einem Hirten namens "Hoia Baciu" benannt, der hier vor langer Zeit mitsamt seiner Schafsherde spurlos verschwand. Mehr dazu weiter unten.

  • Den Mythen nach verschwinden immer wieder Menschen im Wald - und auch die Kompasse sollen hier verrückt spielen. Das brachte dem Hoia Baciu den Namen "Bermuda-Dreieck Europas" ein.

  • Unser Reporter wagte sich für eine Nacht in den Hoia Baciu. Oben im Clip kannst du ihn bei seiner unheimlichen Reise begleiten. Er ist nicht verschwunden - für Gänsehaut sorgten all die Grusel-Geschichten aber trotzdem.

Diese Schauer-Märchen erzählt man sich über den Hoia Baciu

Schäfer mit Schafen im Wald
Eines Tages, vor langer Zeit, ging der Schäfer Hoia Baciu mit seinen 200 Schafen...
Mädchen verschwindet im Wald
Ein paar Jahre später verschwand ein kleines, 5-jähriges Mädchen im Wald. Jahre...
Lichtung und Ufos im Wald
Mitten im Wald gibt es eine kreisrunde Lichtung. In den 1960er Jahren gab es hier...
Schäfer im Wald mit Schafsherde
Wald-Besucher:innen berichten immer wieder von glühenden Augen, flüsternden Stimmen,...
Gruselwald Hoia Baciu
Die Bäume sind seltsam deformiert und sehen verbrannt aus, obwohl es in dem Wald nie...
Verletzter im Wald
Besucher:innen berichten von Unwohlsein, Beklemmung und Übelkeit, die sie im Wald...
Sperrzone Hoia Baciu
Der Wald ist schlecht ausgeschildert und offenbar in einem großen Funkloch. Menschen...
Schäfer mit Schafen im Wald
Mädchen verschwindet im Wald
Lichtung und Ufos im Wald
Schäfer im Wald mit Schafsherde
Gruselwald Hoia Baciu
Verletzter im Wald
Sperrzone Hoia Baciu

Dracula gab’s wirklich – das Leben von Vlad III. Drăculea

Blutdurstig, grausam und gefürchtet: Der Vampir Graf Dracula aus dem Schauer-Roman des irischen Schriftstellers Bram Stoker hat ein historisches Vorbild: den Grafen Vlad lll. Er lebte etwa von 1431 bis 1477 und ging als bestialischer Tyrann in die Geschichte ein. Sein Beiname war "der Pfähler", denn er soll Tausende seiner Feinde aufgespießt und sich daran ergötzt haben.


So wie hier auf dem Bild soll Graf Vlad lll ausgesehen haben. Souvenir-Stände in Transsilvanien sind voll mit Andenken an den Horror-Herrscher.
© picture-alliance/ dpa | Uwe Gerig

Weitere Vampir-mäßige Einflüsse auf die Roman-Figur:

🩸 Er soll gerne das Blut seiner Feinde getrunken haben.

🐲 Sein Vater Graf Vlad ll. wurde auch "Dracul" ("Drache") genannt, da er Mitglied beim Drachen-Orden war. Vlad lll. erhielt dadurch den Beinamen "Drăculea" ("Sohn des Drachen").

🏰 Fun Fact: Das Schloss Bran, das als Dracula-Schloss gilt und auch auf Souvenirs abgebildet ist, soll Vlad lll. in Wahrheit nie betreten haben.

In diesen Wäldern soll es auch spuken

Krummer Wald Krzywy Las Polen
Krzywy Las, der "Krumme Wald" in Polen, macht seinem Namen alle Ehre. Hunderte...
Tanzender Wald Kaliningrad
Auch bei diesem sogenannten "Tanzenden Wald" beim russischen Kaliningrad geht es...
Gespenster-Wald Nienhagen
Auch in Deutschland haben wir einen schaurigen Wald: den "Gespenster-Wald" in...
Wald in Japan
Der japanische Aokigahara-Wald nahe Tokio sieht verwunschen aus, hat aber eine...
Glühwürmchen im Wald
Diesen Wald-Geistern hier sind die meisten schon begegnet: Glüh-Würmchen. In einem...
Hoh-Regenwald
Das Klima im märchenhaften Hoh-Regenwald bei Washington ist so feucht, dass Moos die...
Krummer Wald Krzywy Las Polen
Tanzender Wald Kaliningrad
Gespenster-Wald Nienhagen
Wald in Japan
Glühwürmchen im Wald
Hoh-Regenwald
Veröffentlicht: 01.06.2021 / Autor: Carina Neumann-Mahlkau