Screenshot via Facebook/ Jake Beazley

Sharknado: In diesem Video seht ihr, wie ein Hai senkrecht aus dem Wasser springt

vor 3 Jahren

Fandet ihr Sharknado auch so abgefahren wie wir? Dann guckt euch das hier an. In Australien wurde gefilmt, wie ein Hai aus dem Wasser springt und senkrecht, mit dem Kopf voraus, wieder eintaucht. Sowas haben wir noch nie gesehen und finden es einfach cool.

Der 19 Jahre alte Australier Jake Beazley hätte wohl nie damit gerechnet, einen so akrobatischen Hai vor die Linse zu bekommen. Eigentlich wollte er mit seinen Freunden Lachlan Dance, Ben Hall und Shaun Davenport entspannt Fischen gehen. Daraus wurde dann jedoch nichts. Etwa 50 Kilometer südlich von Perth stießen die vier auf einen Hai. Dieser klaute Beazleys Köder von der Angel und schwamm entlang des Bootes. Plötzlich sprang er dreimal aus dem Wasser, drehte sich einmal um sich selbst und tauchte senkrecht wieder ins Meer ein. Beazley schaffte es, einen der drei Sprünge zu filmen. Ein ziemlich spektakuläres Video:

Nach etwa fünf Minuten schwamm der Hai zurück zum Boot und begann am Motor zu kauen. Also, nichts wie weg. Mit einem coolen Video im Gepäck fuhren sie zurück zum Festland.

Übrigens: Beazley und seine Freunde gehen davon aus, dass es sich um einen Makohai handelt. Makohaie zählen zu der Gattung der Makrelenhaie und sind die schnellsten der Welt. Man unterscheidet zwei Arten: den Kurzflossen-Mako und den Langflossen-Mako. Welchen die Jungs nun gesehen haben, ist unklar.


Was für ein akrobatischer Hai.
© Screenshot via Facebook/ Jake Beazley

Generell erreichen Makohaie eine Größe von bis zu vier Metern. Ihre Schnauze ist stumpf, ihr Körper schlank und sie besitzen ziemlich dünne, lange Zähne. Insgesamt haben sie bis zu 54 Zähne, die im Oberkiefer und Unterkiefer in acht Reihen angeordnet sind. Die Tiere sind vor allem für ihre aggressiven Angriffe bekannt. Kein Wunder also, dass es Beakley und seine Freunde mit der Angst zu tun bekamen und so schnell wie möglich weggefahren sind. Eine ernste Gefahr bestand jedoch nicht, denn Menschen stehen normalerweise nicht auf der Speisekarte dieser Tiere. Die Haie bevorzugen eher Thunfische.

Warum manche Makohaie so akrobatisch aus dem Wasser springen, ist nicht klar. Manche Leute denken, sie suchen an der Oberfläche nach Nahrung. Sicherheit gibt es jedoch nicht. Lustig sieht es jedoch definitiv aus.

Er ist der wohl gefürchtetste Jäger der Weltmeere. Doch er ist vom Aussterben bedroht: der weiße Hai. Unerschrockene Männer versuchen deshalb Haie mit GPS-Sendern und Kameras auszustatten, um ihnen zu helfen. Ob das funktioniert, seht ihr hier:

Weiße Haie gelten als faszinierende und gefährliche Größen in der weiten See. Forscher haben jetzt entdeckt, dass diese Tiere viel älter werden können, als bisher vermutet. Wie alt sie also werden, erfahrt ihr in diesem Video:

Ist Schwimmen mit Haien wirklich gefährlich? Unser Reporter Harro ist auf die Bahamas geflogen, um mit Haien zu schwimmen und die größten Hai-Mythen zu testen. Das solltet ihr euch ansehen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: