Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Corona-Virus

Aufhebung der Impf-Priorisierung: Wo bekomme ich jetzt einen Impf-Termin?

Ab 7. Juni kann sich jede und jeder in Deutschland impfen lassen. Es gibt keine Impf-Priorisierung mehr. Wo du jetzt möglichst schnell deine Impfung bekommst und welche Impfstoffe zur Auswahl stehen, erfährst du hier. Im Clip: Wie die COVID-Impfstoffe im Körper wirken.
12

Das Wichtigste zum Thema Corona-Impfungen

  • Ab 7. Juni 2021 wird die Impf-Priorisierung für alle 4 zugelassenen Corona-Impfstoffe aufgehoben. Das heißt: Jede und jeder kann einen Impf-Termin bekommen - unabhängig von Alter, Gesundheitszustand oder Beruf.

  • Der mRNA-Impfstoff von BioNTech wird ab 16 Jahren empfohlen, der von Moderna ab 18 Jahren. Mit BioNTech könnten theoretisch auch schon Kinder ab 12 Jahren geimpft werden. Die Ständige Impfkommission (STIKO) plant wohl aber keine generelle Impf-Empfehlung für alle gesunden Kinder.

  • Die Vektor-Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson empfiehlt die STIKO ab 60 Jahren. Aber auch Jüngere können sich freiwillig nach einem ärztlichen Aufklärungsgespräch damit impfen lassen. Welche Nebenwirkungen die STIKO dazu veranlasste, die Vakzine vorrangig über 59-Jährigen zu verabreichen, erfährst du hier.

  • Jeder bekommt derzeit in Deutschland seine 2 Impf-Dosen vom selben Hersteller. Eine Ausnahme gilt nur für alle unter 60-Jährigen, die als Erst-Impfung AstraZeneca erhalten haben. Hier empfiehlt die STIKO als Zweit-Impfung BioNTech oder Moderna. Bei Johnson & Johnson ist generell nur 1 Impfung nötig.

  • Immer noch gibt es von allen Herstellern nur eine begrenzte Anzahl an Impfstoff-Dosen. Daher kannst du dich auch heute noch nicht einfach mit dem Impfstoff deiner Wahl impfen lassen. Hinzu kommt, dass BioNTech und Moderna vor allem in den Impf-Zentren, aber auch in den Praxen, erst mal für die ausstehenden Zweit-Impfungen zurückgehalten werden.

  • Hinweis: Länder, Kommunen und impfende Ärzt:innen in den Praxen und Betrieben können weiterhin eigenverantwortlich Impf-Angebote zuerst ungeimpften Personen aus den Priorisierungs-Gruppen 1 bis 3 machen. Auch bleiben bereits alle noch nach der Priorisierung vereinbarten Impf-Termine bestehen.

Wo kann ich ab 7. Juni einen Impf-Termin bekommen?

Impftermine gibt es bei:

  • Hausärzt:innen
  • Fachärzt:innen wie HNO-Ärzt:innen, Gynäkolog:innen etc.
  • Kinder- und Jugendärzt:innen
  • Privatärzt:innen

Ruf an oder schreibe ihnen eine E-Mail und lasse dich auf die Warteliste setzten. Falls du einen bestimmten Impfstoff nicht möchtest, erwähne das gleich.

Wer es sehr eilig mit dem Impfen hat, kann sich auf mehrere Wartelisten setzen lassen. Sei dann aber so fair und lasse dich wieder streichen, wenn du einen Termin in einer anderen Praxis bekommen hast. Das Gleiche gilt für die Warteliste im Impf-Zentrum. Bekommst du sogar 2 Termine zeitnah angeboten, storniere unbedingt einen davon.

Ab 7. Juni impfen auch die Betriebsärzt:innen. Informiere dich, ob das auch in deiner Firma so ist - und lasse dich auf die Liste setzen.

Tipp: Teilweise impfen Kliniken und Krankenhäuser - sogar wenn man dort nicht Patient:in ist. Einfach anrufen und nachfragen.

Weiterhin kannst du dich auch im Impf-Zentrum impfen lassen. Wie du in deinem Bundesland dort online oder telefonisch einen Termin buchen kannst, erfährst du auf der Webseite des Patientenservices 116117.

  • 👉

    Auf der Seite sofort-impfen.de kannst du dich pauschal auch anmelden. Dahinter steckt ein ehrenamtliches Team, dass Impfwillige und Ärzt:innen mit freien Impfterminen in der Nähe digital zusammenbringen will. So soll keine Impf-Dosis ungebraucht bleiben.

Impfstoff-Vergleich: Wirksamkeit, Abstand, Alters-Empfehlung

Corona-Impfstoffe im Vergleich

Hinweis: Eine dritte Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ist für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen bald geplant.

Kann ich mir den Impfstoff aussuchen? Im Prinzip ja - aber ...

Wenn du in einer Arztpraxis einen Impf-Termin ausmachst, erfährst du auf Nachfrage meist, welchen Impfstoff du erhältst. Das ist in erster Linie davon abhängig, welche Impfstoffe in welcher Menge die Praxis geliefert bekommt.

Aber Ärzt:innen dürfen auch selbst entscheiden, wer was bekommt. So impfen viele die Vakzine von BioNTech und Moderna vornehmlich jüngeren Frauen. Auch werden meist Listen abgearbeitet: Wer sich also schon früh für einen Termin mit einem bestimmten Impfstoff angemeldet hat, bekommt diesen auch eher als jemand, der erst jetzt anruft.

Möchtest du den angebotenen Impfstoff nicht, kannst du um einen späteren Termin mit einem anderen Vakzin bitten - oder aber, du probierst es in einer anderen Praxis.

Was die Corona-Viren im Körper machen

Was die Corona-Viren im Körper machen

Was die Corona-Viren in deinem Körper anrichten und wieso du davon krank wirst, erklären wir im Clip. Plus: Welche Symptome am häufigsten auftreten und ab wann Covid-19 richtig gefährlich wird.

Wer ist schon geimpft?

  • 💉

    Seit Ende Dezember wurden nach und nach Menschen der Gruppe 1 bis 3 geimpft.

  • 👴

    Darunter in erster Linie Alte und Kranke, da die ein besonders hohes Risiko für einen schweren oder gar tödlichen Verlauf haben.

  • 👩‍⚕️

    Darüber hinaus Kontaktpersonen und Berufsgruppen, bei denen das Risiko einer eigenen Ansteckung erhöht war, aber auch das Risiko, dass sie gefährdete Personen anstecken. Dazu zählen etwa medizinisches Fachpersonal, Altenpfelger:innen oder die Männer von Schwangeren.

  • 💉

    Rund 20,6 Millionen Deutsche, also 24,8 Prozent der Gesamtbevölkerung, waren am 10. Juni vollständig geimpft. Weitere 47,5 Prozent hatten zu diesem Zeitpunkt zumindest schon ihre erste Impf-Dosis erhalten.

  • 📈

    Den immer aktuellen Impfstand zeigt das Impf-Dashboard der Regierung. Dort siehst du auch, wie viele Menschen in den einzelnen Bundesländern bereits eine Impfung erhalten haben.

Impfquote

Corona-Impf-FAQ

  • ⁉️

    Was musst du zum Impftermin mitnehmen?

    Zum Termin bei einer niedergelassenen Ärztin oder einem Arzt nimm deine elektronische Gesundheitskarte und den Impfpass mit. Im Impf-Zentrum brauchst du deinen Personalausweis, Reisepass oder Aufenthaltstitel, den Impfpass und die Terminbestätigung mit QR-Code.

  • ⁉️

    Was passiert im Aufklärungsgespräch?

    Bei der ärztlichen Aufklärung vor der Impfung geht es um: Nutzen der Impfung, Abklären möglicher Nebenwirkungen (etwa eine schwere akute Erkrankung oder eine Autoimmun-Erkrankung, aktuelles Befinden, Hinweis auf mögliche Komplikationen durch die Impfung, Infos über Eintritt und Dauer des Impf-Schutzes sowie zur Folge-Impfung, Tipps zu Verhaltensmaßnahmen nach der Impfung.

  • ⁉️

    Welche Impf-Reaktionen sind bei den COVID-19-Impfungen häufig?

    Schmerzen und Spannungsgefühl an der Einstichstelle, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Das sind typische Impf-Reaktionen und kein Grund zur Sorge.

Ab wann schützt die Impfung? Und wann gelte ich als vollständig geimpft?

Corona Impfung: Die wichtigsten Fragen
Ab wann wirkt die Impfung?
Ab wann wirkt der Impfschutz?
Können Geimpfte Corona bekommen?
Können Geimpfte noch Corona übertragen?
Corona Impfung: Die wichtigsten Fragen
Ab wann wirkt die Impfung?
Ab wann wirkt der Impfschutz?
Können Geimpfte Corona bekommen?
Können Geimpfte noch Corona übertragen?

Verwandte Themen

Impfungen
Veröffentlicht: 07.06.2021 / Autor: Larissa Melville