Galileo WM CopyCreated with Sketch.
Frau bekommt Coronaimpfung

Corona: Schwächen Fieber- und Schmerzmittel den Impfschutz?

Nach der Corona-Impfung sind Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen häufige Nebenwirkungen. Der Griff zu Paracetamol oder Ibuprofen liegt da nahe. Doch die Medikamente verringern eventuell die Wirksamkeit der Impfung. Was man aktuell dazu weiß.
12

Warum fiebersenkende Schmerzmittel nach der Impfung problematisch sein könnten

  • Paracetamol und Ibuprofen lindern effektiv Schmerzen und senken Fieber. Sie würden also bei den typischen Impf-Reaktionen helfen: Kopfweh, Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Fieber und Schmerzen an der Einstichstelle.

  • Der Pharmakologe Mahyar Etminan von der University of British Columbia und sein Team fragen sich allerdings, ob Fieber-Senker nicht die Wirksamkeit der COVID-19-Impfungen beeinträchtigen könnten. Ältere Untersuchungen deuten darauf hin:

  • Eine Studie aus dem Jahr 2009 zeigte: Säuglinge, die zur Vorbeugung von Fieber als Impf-Nebenwirkung Paracetamol bekamen, bildeten** weniger schützende Antikörper**.

  • In einer anderen Studie aus dem Jahr 2014 führte die Einnahme von Paracetamol direkt nach der Hepatitis-B-Impfung ebenfalls zu einer geringeren Antikörper-Menge bei Erwachsenen. Nahmen die Proband:innen die Tabletten erst 6 Stunden nach der Impfung, hatte dies dagegen keinen Einfluss.

  • Wie stark dadurch der Impfschutz auf Dauer beeinträchtigt war, wurde in den Studien nicht untersucht. Ungewiss ist auch, wieso die Mittel die Antikörper-Menge verringern. Möglich wäre laut Etminan und seinen Kolleg:innen, dass sie die Kommunikation zwischen dem angeborenen und erworbenen Immunsystem stören.

  • Fakt ist: Bislang gibt es keinerlei Daten zu möglichen Effekten von fiebersenkenden Schmerzmitteln auf eine COVID-19-Impfung. Wie die Experten des Robert Koch-Instituts die Lage einschätzen und was das alles jetzt für dich heißt, erfährst du auf dieser Seite.

Was das Robert Koch-Institut meint

Expert:innen gehen aufgrund der Erkenntnisse aus Studien mit anderen Impfstoffen davon aus, dass eine vorbeugende Gabe von fiebersenkenden oder schmerzlindernden Medikamenten nicht empfehlenswert sei, schreibt das RKI.

Die Datenlage zu Covid-19-Impfungen sei aktuell aber nicht ausreichend, um eine sichere Aussage zum Einfluss von Medikamenten wie Paracetamol oder Ibuprofen auf die Wirksamkeit der Impfstoffe zu treffen.

Auch ob man fiebersenkende Medikamente nicht innerhalb von 6 bis 8 Stunden nach der Impfung nehmen sollte, könne nicht beurteilt werden. Überdies betont das RKI, dass man bis heute nicht weiß, inwieweit ein eventuell niedrigerer Antikörper-Spiegel den Impfschutz überhaupt abschwächt.

Wie Impfungen funktionieren und wieso dein Körper dadurch schützende Antikörper bildet, erklären wir hier.

Was jetzt im Impf-Aufklärungsbogen steht

Im Aufklärungsblatt, das jeder vor der Corona-Impfung unterschreiben muss, empfahl das Robert Koch-Institut noch Anfang des Jahres bei der Frage "Wie verhalte ich mich vor und nach der Impfung?": Bei Schmerzen und Fieber können nach der Impfung schmerzlindernde und fiebersenkende Medikamente eingenommen werden. Paracetamol wurde dabei als Beispiel explizit erwähnt.

In der aktualisieren Version der Aufklärungsbögen vom 1. April wird Paracetamol nicht mehr erwähnt. Stattdessen steht dort nun: "Ihre Hausärztin/Ihr Hausarzt kann Sie hierzu beraten.

Hier die offiziellen Aufklärungsbögen:

Was heißt das nun für dich?

  • 💊

    Nimm vor der Corona-Impfung keine schmerz- und fiebersenkenden Mittel, nur weil du möglichen Nebenwirkungen vorbeugen möchtest.

  • 🤒

    Bekommst du Fieber, starke Kopfschmerzen oder andere Beschwerden, nimm solch Präparate auf eigene Faust besser erst 6 bis 8 Stunden nach der Impfung ein - oder noch später, wenn die Beschwerden auszuhalten sind.

  • 👩‍⚕️

    Am besten ist es, wenn du deine Ärztin oder deinen Arzt fragst, welches Mittel für dich geeignet ist und wann du es nimmst.

  • 🧐

    Gut zu wissen: Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost und Fieber sind nach einer Impfung häufig. Man spricht von Impf-Reaktion.

  • 👍

    Die Beschwerden sind lästig, aber nicht gefährlich. Im Gegenteil: Sie sind ein Zeichen dafür, dass die Impfung wirkt. Das Immunsystem wurde wie gewünscht angeregt und beginnt mit der Produktion schützender Immunzellen.

Selfmade Corona-Impfstoff

Ein  neuer Covid-19-Impfstoff, der unkompliziert und schnell hergestellt werden kann und dennoch effektiv ist - klingt zu schön, um wahr zu sein? Wir haben den Erfinder besucht.

Veröffentlicht: 23.04.2021 / Autor: Larissa Melville