Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Corona-Virus
Cannabis gegen Corona

Schützt Cannabis gegen Covid-19?

Cannabis als Mittel in der Pandemie-Bekämpfung? Laut einer aktuellen Studie aus den USA könnten spezielle Wirkstoffe der Pflanze verhindern, dass das Corona-Virus in menschliche Zellen eindringt. Im Video: Wie Cannabis gegen Keime wirken kann.
Schützt Cannabis gegen Covid-19?
12

Darum geht's genau

  • 😮

    Das Corona-Virus gelangt insbesondere über die oberen Luftwege in den Körper.

  • 🤔

    Um in die menschlichen Zellen einzudringen, benötigt das SARS-CoV-2-Virus sogenannte Oberflächen-Proteine.

  • 😳

    Diese funktionieren im Grunde wie in Türschloss. Die stachel-förmigen Spike-Proteine docken sich an spezifische Rezeptoren auf der Oberfläche der menschlichen Zelle an und öffnen damit den Weg für das Virus.

Könnte Cannabis gegen Corona helfen? Das sagt das US-Forschungsteam der Oregon State University

  • 👨‍🔬

    Neue Erkenntnisse von US-Forscher:innen zeigen, dass sich 2 Cannabis-Wirkstoffe - die Cannabigerolsäure (CBGA) und die Cannabidiolinsäure (CBDA) - an das Spike-Protein des Corona-Virus binden.

  • 👨‍🔬

    Das Spike-Protein könne sich laut Aussagen der Wissenschaftler:innen dadurch schlechter an die Rezeptoren der menschlichen Zelle binden. Dadurch werde eine Corona-Infektion unwahrscheinlicher.

  • 👨‍🔬

    Einen Cannabis-Rausch ist für die Wirkung aber nicht nötig. Die Wirkstoffe sind nicht psychoaktiv und verhalten sich im Körper sicher, beschreibt das Team in den Studien-Ergebnissen.

  • 👨‍🔬

    Im Gegenteil: Ein Joint oder Haschkekse sind keine ratsame Methode, um sich gegen das Virus zu schützen, weil die Säuren im Unterschied zum Wirkstoff THC sehr hitze-empfindlich sind. Die Wirkstoffe müssen in speziellen Verfahren aus der Pflanze gewonnen werden.

  • 👨‍🔬

    Um entsprechende Medikamente mit den Wirkstoffen auf dem Markt zu bringen, sind weitere Studien und Testphasen nötig.

  • 👨‍🔬

    Bewiesen ist die Wirksamkeit bisher nur an der Alpha- und Beta-Variante des Corona-Virus.

  • 👨‍🔬

    In ihrer Studie haben die Forscher:innen neben Cannabis auch Rotklee, wilde Yamswurzel, Hopfen und Süßholz unter die Lupe genommen In Süßholz fand das Team ebenfalls ein Molekül, das sich an das Spike-Protein binden kann.

CBD und THC: Diese Wirkung haben die Cannabis-Inhaltsstoffe

Wirkung Inhaltsstoffe Cannabis

Das solltest du dir merken:

  • 🤓

    Vieles deutet darauf hin, dass die Cannabis-Wirkstoffe CBGA und CBDA in der richtigen Konzentration gegen Covid-19 helfen können, weil sie den Viren den Eintritt in den Körper erschwert.

  • 🤓

    Einen Joint zu rauchen, hilft dabei nicht. Die Säuren sind sehr hitze-empfindlich und verlieren dadurch die Wirkung. Auch handelsübliche CBD-Öle sind nur eingeschränkt wirksam.

  • 🤓

    Noch ist aber unklar, ob die Effekte auch bei der neuen Virus-Variante Omikron auftreten.

  • 🤓

    Eine Impfung ersetzen die neuen Erkenntnisse nicht, betont die Forschungs-Gruppe aus Oregon.

Hier wird Cannabis bereits in Deutschland eingesetzt

  • In Deutschland ist Cannabis seit 2017 für medizinische Zwecke als Arzneimittel zugelassen und kann von Ärzt:innen verschrieben werden.

  • Cannabis wird insbesondere zur Behandlung von Multipler Sklerose, chronischen Schmerzen oder Epilepsie eingesetzt. Zudem kann es als Begleittherapie bei Krebserkrankungen oder HIV Linderung verschaffen.

  • Cannabis besitzt 11 Wirkstoffe, die in der Medizin eingesetzt werden. Dabei ist Cannabidiol (CBD) am vielfältigsten anwendbar.

  • Das kommt 2022: Die Ampel-Regierung hat sich im Koalitionsvertrag auf die "Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften" geeinigt. Dadurch sollen Cannabis-Konsument:innen entkriminalisiert und der Verkauf kontrolliert werden.

Veröffentlicht: 17.01.2022 / Autor: Nanouk Hoepner