Themenseiten-Hintergrund

Reisen in Zeiten von Corona: Darauf solltest du jetzt achten

Ein Überblick über die Maßnahmen der Länder - und wie ich mich jetzt informieren kann.
Teaserbild: Reisen in Zeiten von Corona: Darauf solltest du jetzt achten

Das Wichtigste zum Thema Reisen in Zeiten von Coronavirus

  • Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus, mittlerweile spricht die Weltgesundheitsorganisation von einer Pandemie. Das heißt, dass sich das Coronavirus hat sich bereits weltweit ausgebreitet.

  • Insgesamt sind 120 Länder betroffen. Um eine weitere Verbreitung einzudämmen, haben einige Staaten ihre Grenzen geschlossen und Einreisestopps für Reisende und Touristen verhängt.

  • Welche Länder in Europa, in typischen Reiseregionen und weltweit Maßnahmen ergriffen haben - und was mit dir passiert, wenn du aus einem Corona-Risikogebiet zurück nach Deutschland kommst, erklären wir dir jetzt.

Das rät das Auswärtige Amt

Vor und während der Reise

  • Wichtig: Die Einreisebestimmungen deines Reiselands kann sich bei der aktuellen Lage spontan ändern.
  • Deswegen: Erkundige dich kurz vor Antritt der Reise bei der Vertretung des jeweiligen Landes nach Einreisesperren- und möglichen Quarantäne-Bestimmungen.
  • Trage dich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amtes ein und halte dich während des Aufenthalts über die Lage im Land auf dem Laufenden.
  • Rechne bei angeordneten Quarantänemaßnahmen nicht mit einer Rückholung durch den Veranstalter oder die Bundesregierung, sondern folge den Anweisungen der lokalen Gesundheitsbehörden.

Tipp: Benutze die "Sicher Reisen"-App des Auswärtigen Amtes

Was tun, wenn ich in einem Risikogebiet war?

  • Kehrst du aus einem Risikogebiet heim, solltest du dich vorher beim Robert-Koch-Institut und deutschen Innenministerium über Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen informieren.
  • Rechne mit einer Quarantäne, wenn du aus einem Ausbruchsgebiet kommst.
  • Bei anschließendem Fieber, Husten oder Atemschwierigkeiten solltest du einen Arzt kontaktieren und auf einen möglichen Aufenthalt in einem Ausbruchsgebiet hinweisen.

Für welche europäischen Länder gelten Reisebeschränkungen?

  • 🇩🇪

    Deutschland hat die Grenzen zu Frankreich, der Schweiz, Luxemburg, Österreich und Dänemark vorerst geschlossen. "Für Reisende ohne triftigen Reisegrund gilt, dass sie nicht mehr einreisen können“, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Deutsche Staatsangehörige hätten aber das Recht, wieder in ihr Heimatland einzureisen. Das Gleiche gelte auch für Ausländer mit Aufenthaltsberechtigung und Wohnsitz in Deutschland. Ausgenommen seien auch der Warenverkehr und der Verkehr von Pendlern.

  • 🇮🇹

    Für Italien gilt keine Einreisesperre. Dennoch rät das Auswärtige Amt ab: Wer nicht unbedingt nach Italien reisen muss, sollte dies vorerst nicht tun. Die Ausreise nach Deutschland sei weiterhin möglich und "Grenzschließungen sind nicht beabsichtigt".

  • 🇦🇹

    Die Rückreise von deutschen Urlaubern durch Österreich soll trotz der Grenzschließung zwischen Österreich und Italien möglich bleiben, sofern diese keinen Halt in Österreich machen. Dazu könne unter anderem vor der Einreise die Tankanzeige kontrolliert werden, sagt das Auswärtige Amt.

  • 🇬🇧

    Ein Einreisestopp hat Großbritannien noch nicht verhängt, dafür prüft es unter anderem die Körpertemperatur und entscheidet anschließend, ob der Reisende passieren darf. Bislang sind die Einreisesperren laut Auswärtigem Amt aber nur Einzelfälle.

  • 🇨🇿

    Die Tschechische Republik hat die Einreise aus Deutschland und anderen europäischen Ländern verboten. Ausgenommen sind tschechische Staatsbürger, die im Ausland arbeiten, oder Personen, die ihren Wohnsitz im Land haben.

  • 🇸🇰

    In der Slowakei wurde der internationale Zug- und Busverkehr** ins Land gestoppt. Reisende, die aus einem anderen Land zurückkehrten, müssten für zwei Wochen in Quarantäne.

  • 🇸🇮

    Einreisende nach Slowenien müssen an der Grenze ein SARS-CoV-2-Negativzertifikat in slowenischer, italienischer oder englischer Sprache vorweisen, das nicht älter als drei Tage sein darf.

  • 🇵🇱

    In Polen gibt es an den Grenzen zu Deutschland und Tschechien Hygienekontrollen. Besonders Einreisende in Bussen sollen kontrolliert werden. In den nächsten Tagen will die polnische Regierung die Kontrollen auf internationale Fernzüge und Häfen ausweiten.

  • 🇳🇴

    Norwegen verschärft die Vorkehrungen ebenso: Reisende, die aus nicht-nordischen Ländern nach Norwegen wollen, werden entweder gleich abgewiesen oder zu einer 14-tägigen Quarantäne verpflichtet.

  • 🇲🇹

    Malta verhängt für alle Reisenden aus Deutschland eine 14-tägige Quarantäne. Zudem werden zahlreiche Flüge eingestellt, Kreuzfahrtschiffe dürfen die Inseln nicht mehr anlaufen.

  • 🇨🇾

    Deutsche, die nach Zypern reisen, müssen damit rechnen, dass sie 14 Tage in Quarantäne verbringen müssen.

  • 🇭🇷

    In Kroatien wird aufgeteilt: Reisende, die aus Hochinfektionsgebieten einreisen, darunter der Landkreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen, müssen in eine 2-wöchige Krankenhausquarantäne. Personen aus dem Rest Deutschlands müssen sich nach der Ankunft in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben. Abgewiesen werden ausländische Reisende, denen keine häusliche Quarantänemöglichkeit zur Verfügung steht.

  • 🇽🇰

    Der Kosovo und Moldawien die Einreise für deutsche Staatsbürger ausgesetzt.

  • 🇲🇰

    Nordmazedonien und Rumänien schreiben Einreisenden vor, sich für 14 Tage in eine selbständige Quarantäne zu begeben.

  • 🇧🇦

    Deutsche in Bosnien-Herzegowina müssen zwei Wochen in häusliche Isolation. Touristen, die schon im Land sind, müssen bis zu ihrer Abreise in ihrer Unterkunft bleiben.

  • 🇩🇰

    Dänemark hat vorerst seine Grenzen geschlossen und lässt sie durch Polizei und Militär kontrollieren. Ohne konkreten Grund wird die Einreise für Touristen verweigert.

  • 🇪🇪

    Ab dem 17. März soll in Estland Ausländern die Einreise verweigert werden.

  • 🇱🇻

    Lettland erlegt eine zweiwöchige Quarantäne für Reisende aus Deutschland auf. Hotels, Hostels oder ähnliche Unterkünfte werden allerdings nicht anerkannt. Wer sich nicht in einer geeigneten Quarantänestätte aufhalten kann, muss damit rechnen, zurückgewiesen zu werden.

  • 🇱🇹

    Litauen verpflichtet Einreisende aus Deutschland dazu, 2 Wochen zu Hause in Quarantäne zu verbringen.

  • 🇵🇹

    Auf der Insel Madeira dürfen seit Freitag für zunächst 7 Tage keine Flüge aus Deutschland mehr landen. Wer über einen Flughafen auf dem portugiesischen Festland einreist, muss, unabhängig von Nationalität und Herkunftsland, für 14 Tage in Quarantäne. Das gilt ebenfalls für die Azoren.

Wie sieht es mit beliebten Reisezielen aus?

  • 🇺🇸

    Am Mittwoch gab die USA bekannt, dass alle Einreisen aus Europa verboten sind. Es gilt für Europäer, die sich innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen vor der Einreise im Schengenraum aufgehalten haben. Es gilt zunächst für 30 Tage.

  • 🇮🇱

    Israel hat ein erweitertes Einreiseverbot verhängt. Der Einreisestopp gilt seit dem 6. März für alle nicht israelischen Staatsangehörigen. Es gibt aber Ausnahmen: Personen, die nachweisen, nach ihrer Ankunft eine 14-tägige häusliche Quarantäne antreten zu können, dürfen einreisen. Hotels gelten nicht als häuslich.

  • 🇹🇭

    Thailand hat (noch) keinen harten Einreisestopp verhängt. Die Regierung bittet aber Einreisende um eine freiwillige Quarantäne von 14 Tagen.

  • 🇮🇩

    Das gilt auch für Indonesien. Dennoch sprach das Auswärtige Amt eine Warnung aus: Urlauber könnten auch ohne Anzeichen für eine Infektion in Quarantäne gezwungen werden - mit teilweise drastischen Maßnahmen wie einer Sammelunterbringung von Verdachtsfällen mit infektiösen Patienten.

  • 🇻🇳

    Die Regierung Vietnams hat die Visafreiheit für Deutsche auf unbestimmte Zeit aufgehoben. Touristen müssen ab sofort online ein elektronisches Visum beantragen.

  • 🇮🇳

    Indien hat alle bereits ausgestellten Visa für deutsche Staatsangehörigen für ungültig erklärt. Ausnahmen: Personen, die vor diesem Vorgehen, bereits eingereist sind.

  • 🇲🇻

    Zwei Resort-Inseln auf den Malediven sowie eine von Einheimischen bewohnte Insel dürfen vorübergehend nicht mehr betreten oder verlassen werden. Wer dort ist, sitzt also fest.

  • 🇦🇺

    Ab dem 16. März müssen alle Einreisenden, die in Australien ankommen, für 14 Tage in Quarantäne.

  • 🇨🇳

    China isoliert oft Einreisende aus Deutschland zwei Wochen lang. Für Peking gilt eine allgemeine Quarantänepflicht für alle Einreisenden.

  • 🇩🇴

    Ab dem 16. März setzt die Dominikanische Republik für einen Monat alle Flüge von und nach Europa aus. Wer aus anderen Ländern einreist und sich zuvor in Europa, China, Korea oder Iran aufgehalten hat, kommt bei der Ankunft in eine 14-tägige Quarantäne.

  • 🇲🇦

    In Marokko wurden Verkehrsverbindungen nach Spanien, Italien und Algerien eingestellt. Rückreisemöglichkeiten nach Deutschland sind nach Angaben des Auswärtigen Amts nur noch sehr eingeschränkt vorhanden.

  • 🇳🇿

    Wer nach Neuseeland einreist, muss sich umgehend für 14 Tage in Selbstisolation begeben. Die Regelung gilt ab Montag, 16. März. Reisende aus den Pazifikstaaten sind ausgenommen. Kreuzfahrtschiffe dürfen bis Ende Juni nicht mehr anlegen.

  • 🇹🇷

    In die Türkei dürfen Reisende aus Deutschland bis 17. April nicht einreisen. Die Ausreise deutscher Staatsbürger bleibt möglich: Flugzeuge, die Passagiere aus der Türkei nach Deutschland bringen sollen, dürften landen, teilt das Auswärtige Amt mit.

Und der Rest der Welt?

Russland hat veranlasst, das Einreisende selbstständig eine zweiwöchige Quarantäne durchführen müssen. Nach der Ankunft in Russland sollen Reisende sich bei einer Hotline melden.

Der Himalaya-Staat Bhutan hat für zwei Wochen alle Einreisen ausgesetzt. Grund für den Schritt: Ein aus Indien eingereister US-Amerikaner wurde als erster Corona-Infizierter des Landes registriert.

Saudi-Arabien untersagt Reisenden aus allen 27 Ländern der Europäischen Union sowie aus weiteren Staaten in Asien und Afrika, das Land zu betreten. Der Einreisestopp ist bislang unbefristet. Der Nachbar Bahrain fordert von allen deutschen Einreisenden hingegen, dass sie sich für zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben. Liegen Symptome vor, wird getestet und es werden offizielle Quarantänemaßnahmen angeordnet.

Vor Reisen in den Iran, einem weiteren Schwerpunkt des Coronavirusausbruchs, rät wiederum das Auswärtige Amt ab.

In Argentinien und Georgien werden deutsche Reisende zu einer 14-tägigen Quarantäne verpflichtet.

Für Uganda, den Tschad, Burundi,, Benin Malawi, Ecuador und Armenien gilt: Einreisende müssen sich 14 Tage in eine selbständige Quarantäne begeben. Wer sich nicht daran hält, wird zwangsweise in eine institutionelle Quarantäne eingewiesen. Äthiopien hingegen empfiehlt nur eine zweiwöchige häusliche Quarantäne.

Ein Einreiseverbot für deutsche Staatsbürger gilt außerdem für diese Länder: Singapur, Mongolei, Peru, Panama, Libanon, Oman, Katar, Kolumbien, Gabun, Jordanien, El Salvador, Guatemala, Kasachstan, Jamaika, Grenada, Kiribati, Marshallinseln und Samoa.

Veröffentlicht: 13.03.2020 / Autor: Benjamin Reibert