Galileo WM CopyCreated with Sketch.

Wie verbreiten sich Viren? Das zeigt die Glitter-Methode

Wegen Corona sind Händewaschen und richtiges Husten nach wie vor besonders wichtig. Das fällt Erwachsenen schon schwer, aber wie erklärt man das Kindern? Mit diesen Tricks macht's gleich viel mehr Spaß.

Mit Glitter die Viren-Verbreitung verstehen

  • 🔬

    Viren sind klitzeklein und nur im Mikroskop sichtbar. Hat jemand Corona, befinden sich die Viren in seinem Speichel und Rotze.

  • Sich vorzustellen, wie leicht sich die Viren verteilen, fällt selbst Erwachsenen schwer.

  • 🤲

    Doch es gibt einen einfachen Trick: Nimm eine Flasche Handdesinfektionsgel und gib einen Löffel winzigen Glitter dazu. Träufle davon ein wenig in deine oder Kinder-Hände und verreibe es.

  • 🖋

    Geht dem Alltag normal nach. Ihr werdet staunen, wo überall schon nach kurzer Zeit Glitter überall haftet. Am Türgriff, dem Stift, der Nase …

  • 💦

    Jetzt ist klar, warum Händewaschen so wichtig ist

Händewaschen spielerisch gestalten

Gute Hygiene schütz Klein und Groß. Am wichtigsten ist immer noch oft und gründlich Händewaschen - vor allem nach dem Einkaufen, Bahnfahren oder wenn das Kind aus der Schule oder dem Kindergarten kommt.

So geht es richtig:

  • Hände unter dem Wasserstrahl befeuchten.
  • Seife 20 bis 30 Sekunden gut auf der Handfläche, dem Handrücken, auf den Fingerspitzen und zwischen den Fingern verteilen. Finger richtig verhaken und den Daumen nicht vergessen.
  • Seife gut abwaschen.
  • Hände mit einem Papiertuch oder sauberen Handtuch abtrocknen.

Damit die Kleinen mitmachen, gestalte es spielerisch: Wer macht die größten Seifenblasen? Wer hält länger durch? Singt dabei zweimal "Happy Birthday" oder "Alle meine Entchen".

Im Internet gibt es viele lustige Videos, die zeigen, wie es richtig geht.

Wer sieht die Desinfektionsflasche als erstes?

Ist kein Waschbecken in der Nähe, sollte man die Hände desinfizieren. In vielen Einrichtungen stehen Desinfektionsmittel rum.

Mache ein Spiel daraus. Wer die Spender als erstes entdeckt, gewinnt.

Der spielerische Ansatz funktioniert: In Taiwan haben Grundschüler aus Lego eigene Desinfektionsroboter gebaut und nutzen diese nun begeistert.

Bunte Taschentücher

Bringe deinem Kind bei, in ein Taschentuch zu niesen und zu husten und es dann wegzuschmeißen. Hat es keines parat, tut es auch die Armbeuge.

Die Hand ist dagegen keine gute Idee - und wenn danach gleich Händewaschen. Zudem sollte man sich von anderen beim Niesen wegdrehen. So steckt man niemanden an.

Tipp: Kaufe Taschentücher mit lustigen Motiven, die holt jedes Kind gerne hervor. Einige duften sogar.


Junge nutzt Taschentuch
© Getty Images

Bitte Abstand halten!

  • 📏

    Halte zu hustenden und schniefenden Menschen Abstand - und zwar 2 bis 3 Meter. Hole ein Maßband und zeige deinem Kind wie viel das ist. Setze es in Relation zu deiner Körpergröße. Auch du könntest überrascht sein.

  • 👃

    Für Erwachsene schon schwer: Nicht an Augen, Nase oder Mund fassen. Dies Kindern beizubringen, ist fast unmöglich, da man unbewusst an die Nase fasst, wenn sie juckt. Dennoch kannst du dein Kind darauf hinweisen. Wie oft fasst sich Papa in 1 Minute ins Gesicht?

  • 🤝

    Und auch auf Händeschütteln sollten wir weiterhin verzichten - weiter unten siehst du im Video, welche Alternativen es gibt.

Die Viren gelangen über unsere Schleimhäute in den Körper.

Die Viren gelangen über unsere Schleimhäute in den Körper.

Begrüßt euch doch einfach mal anders

Im Netz kursieren viele Videos mit lustigen Begrüßungen - wie dem Wuhan-Shake. Schau es dir hier an.

Alltag mit Corona: Wie verhältst du dich am besten? Finde es raus in unserem Quiz

Veröffentlicht: 28.07.2020 / Autor: Larissa Melville