YouTube

Crabzilla und Big Daddy – diese Krabben sind enorm

vor 3 Jahren

Japanische Riesenkrabben sind gigantisch groß und werden bis zu 100 Jahre alt. „Crabzilla“ gilt als das größte Exemplar überhaupt. Was du noch über die größte Krabbe der Welt wissen solltest…

Acht Beine – und riesengroß. Keine gigantische Spinne, aber dafür die allergrößte Krabbe der Welt. Wie groß können die japanischen Riesenkrabben wirklich werden? Und welche ist die größte? Mehrere Krabbel-Kolosse streiten sich um die Krone.

„Big Daddy“ lebt im Sea Life Blackpool in Großbritannien. Er besitzt ungefähr 1,4 Meter lange Beine.

Ähnlich groß ist „Crab Kong“ aus dem Weymouth Sealife Park, der sich ebenfalls im Vereinigten Königreich befindet. Irgendwann, meinen Experten, könnte Crab Kong den folgenden Giganten übertrumpfen.

Momentaner Rekordhalter ist nämlich „Crabzilla“. Crabzilla aus dem Sea Life Scheveningen in den Niederlanden hat eine Spannweite von rund vier Metern. Seine einzelnen Beine sind 1,5 Meter lang. Der Körper ist so groß wie ein Basketball.

Wenn du die riesigen Krustentiere einmal in echt sehen möchtest, dann solltest du sie in den genannten Aquarien besuchen. Als Taucher in den Ozeanen dieser Welt wirst du aber nur schwer fündig werden. Die Krabben leben in Tiefen von ab 150 Metern und – wie Ihr Name vermuten lässt – nur in Japan. Wer da nicht hinkommt, der bestaunt die Tiere einfach in diesem Video:

Noch erstaunlicher als die Größe der japanischen Riesenkrabben ist aber ihr Alter. Crabzilla ist etwa 45 Jahre, hat aber noch ein langes Leben vor sich. Die Krabben können durchaus 100 Jahre alt werden. Das Alter von Krabben verhält sich auch fast proportional zur Größe der Tiere. So werden Minikrabben nur zwei bis drei Jahre alt.

Wir haben uns vor der Küste Japans in der Suruga Bucht auf die Suche nach der Riesenkrabbe gemacht:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: