via YouTube/Videos y Fails

Darum greifen Schildkröten so gerne Katzen an

vor 3 Jahren

Habt ihr euch nicht auch schon immer mal gefragt, was Schildkröten eigentlich für Probleme mit Katzen haben? Die beißen sie ständig. Nicht? Na gut, wir auch nicht. Aber wenn man eine Runde sucht, findet man erstaunlich viele Videos mit genau diesem Verhalten.

Warum die Schildkröten das machen, dazu kommen wir später. Und wir möchten keinem Schildkröten-Besitzer zu nahe treten, denn natürlich sind es sehr putzige Tiere. Aber auch die können so ihre Eigenarten haben.

Von Anfang an: Erstmal brauchen wir Beweise. Da hätten wir dieses Video. Obwohl die arme Katze wirklich, wirklich versucht, der Schildkröte zu entkommen (und das für eine Katze auf eine sehr ungewöhnlich geduldige Art und Weise), lässt diese nicht locker. Immer wieder rammt sie ihren Schädel gegen das Fellknäuel, verfolgt es und lässt es einfach nicht in Ruhe.

Dann hätten wir dieses Video, in dem die Schildkröte die Katze hinterlistig ins Hinterbein beißt. Nicht mal in Ruhe fressen kann sie. Immer wieder greift das gepanzerte Tier an – und bewegt sich dabei wesentlich schneller fort, als man es erwartet hätte.

In diesem Fall ist die Schildkröte ein ganzes Stück größer – und auch schneller. Sie lässt die Katze nicht einen Moment aus den Augen, verfolgt sie durch den ganzen Garten. Und am Ende schnappt sie zu.

Folgendes Video ist wesentlich kürzer, zeigt aber in unglaublich toller Zeitlupe den Angriff der Schildkröte. Mit geöffnetem Maul geht sie auf die Katze los, die den Schreck ihres Lebens bekommt.

Bei dieser Verfolgungsjagd sind wir uns noch nicht ganz einig, wer hier eigentlich wen verfolgt. Zumindest sind beide Tiere sehr am Gegenüber interessiert:

Was ist bloß los mit den Schildis? Sehen sie die Katzen als Beute? Futter? Wollen sie sie ärgern? Mit ihnen – auf verrückte Art und Weise – spielen?

Falsch. Laut einer Schildkröten-Expertin zeigen uns diese Begegnungen das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Schildkröten zur Paarungszeit. Japp, es ist ein Paarungsverhalten. Die Biologin geht in den Videos von jeweils männlichen Exemplaren der Gattungen Buchstaben-Schmuckschildkröte und der Maurischen Landschildkröte aus.

Die Schildkröte und ihre Libido

Fälschlicherweise leben sie ihr Balzverhalten an Hunden und Katzen aus. Das passiert üblicherweise im Sommer, denn da paaren sie sich. Und bei Männchen äußert sich das durch Beißen und Stoßen. Damit wollen sie um die Weibchen werben (also bei uns würde das auf jeden Fall nicht funktionieren).

Die Biologin erklärt das damit, dass Schildkröten nicht gerade für ihre ausgefallenen kognitiven Fähigkeiten bekannt sind. Naja, und in ihrer Wollust verwechseln sie dann Katzen oder Hunde mit ihrer eigentlichen Partnerin (die Weibchen sind etwas größer als die Männchen).

Und das passiert übrigens nicht nur bei Landschildkröten. Es gibt wohl auch Meeresschildkröten, die sich schon an Taucher rangemacht hätten. Verrücktes Tierreich.

Wie auch immer die „Missverständnisse“ entstehen. Es gibt zumindest eine mutige Katze – vielmehr ein Katzen-Baby – die sich der Schildkröte in den Weg stellt. Naja, sie versucht es. Aber sie sieht unglaublich drollig dabei aus:

Und da wir von lustigen Katzenvideos natürlich nicht genug bekommen können, haben wir hier über die Top 10 innerhalb der Redaktion abgestimmt:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: