Das ist Danny, der größte Hund, den ihr heute sehen werdet
YouTube / Danny Direwolf

Das ist Danny, der größte Hund, den ihr heute sehen werdet

vor 2 Jahren

Das Bild über diesen Zeilen sieht aus wie ein Fake. Ist es aber nicht. Auf dem Bild seht ihr den riesigen Hund Danny und seine Besitzerin, die sich Raven nennt. Auf ihrem YouTube-Kanal erklärt sie, wie sie sich um das Tier kümmert, das aus Singapur gerettet wurde.

Danny ist ein Alaskan Malamute. Hier handelt es sich um eine der ältesten arktischen Hunderassen. Bis zum 19. Jahrhundert waren sie sogar die einzige Hunderasse im nordwestlichen Teil der Arktis. Normalerweise werden Malmutes rund 70 Zentimeter groß. Dr erlfjährige Danny scheint jedoch ein gutes Stück größer gewachsen zu sein.

Vielleicht liegt das ja auch daran, dass sich seine neue Besitzerin so gut um ihn kümmert? Auf ihrem YouTube-Kanal Danny Direwolf zeigt die Hundeliebhaberin, wie sie das Tier pflegt und sie gibt Tipps, wie man sich richtig um einen Alaskan Malamute und Hunde im Allgemeinen kümmert.

Die YouTuberin lebt in Kanda und dort ist es im Winter zwar ziemlich kalt (bis zu –35 °C), im Sommer kann es dort aber auch richtig heiß werden (bis zu 35 °C). Um es Danny bei diesen Temperaturen so angenehm wie möglich zu machen, hat sich die YouTuberin einige Tricks einfallen lassen, die auch andere Hundebesitzer ganz einfach nachmachen können.

Ein Trick: Hunde-Eis. Das ist mega einfach zu machen. Man schnappt sich einen Plastikbehälter, füllt diesen mit Eis und Leckerlies, packt das Ganze über Nacht in die Gefriertruhe und am nächsten Morgen ist das Hunde-Eis fertig.

Eine andere Möglichkeit, den geliebten Vierbeiner im Sommer kühl zu halten: Geht man Gassi, wenn es so richtig heiß ist, dann sollte man das auf einer Wiese machen. Der Grund: Im Sommer heizen sich Straßen sehr schnell auf. Ein längerer Spaziergang kann so für einen Hund ziemlich anstrengend werden.
Weitere Tipps gibt es in diesem Video:

Noch nicht genug von Alaskan Malamutes? Kein Problem: In diesem Video erzählt euch Raven, wie man sich richtig um einen Alaskan Malamute kümmert.

Einen anderen ganz besonderen Hund zeigen wir euch hier: den teuersten der Welt. Warum das Tier so teuer ist, erfahrt ihr im Video:

 

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK