Deshalb wird Grönlands Eis gerade immer schwärzer
via Facebook/Jason Box

Deshalb wird Grönlands Eis gerade immer schwärzer

vor 10 Monaten

Eisberge kennen wir schneeweiß – doch in Grönland trifft man auf fast schwarze Eisflächen. Was auf den Bildern atemberaubend und faszinierend aussieht, ist allerdings ein weiteres Resultat des Klimawandels und beschleunigt das Schmelzen der Eisdecke auch noch.

Der Professor Jason Box vom Geologischen Institut von Dänemark und Grönland hat sich zusammen mit seinem Team mit diesem Naturphänomen beschäftigt und es erforscht. Woher kommt die schwarze Verfärbung der Eisdecke und welche Auswirkungen hat sie?

Dafür gibt es zwei Gründe. Die Hauptverantwortlichen für das schwarze Eis sind winzige Algen, die sich auf der Oberfläche der Eisdecke ansiedeln. In den letzten Jahren ist die Zahl dieser Algen regelrecht explodiert, denn durch die Klimaerwärmung und dem damit verbundenen Anstieg der Lufttemperatur wachsen die Algen schneller.

Das Problem: Durch die Algen schmilzt das Eis noch viel schneller. Das lässt sich einfach erklären. Stellt euch mal mit einem schwarzen T-Shirt in die Sonne und danach mit einem weißen. In welchem wird euch wärmer? Richtig, im schwarzen T-Shirt. So ist das auch bei der Eisdecke. Durch die schwarze Verfärbung vom Eis verringert sich der sogenannte Albedo-Effekt. Je weißer eine Fläche ist, desto kühler ist sie. Durch die dunklen Algen absorbiert das Eis die Hitze der Sonneneinstrahlung stärker und schmilzt so viel schneller.

Ein weiterer Grund für die dunkle Farbe der Eisdecke Grönlands ist die Luftverschmutzung. Abgase von Autos aus großen Städten lagern sich in der Luft ab und werden durch Luftströme nach Grönland transportiert. Hinzu kommt vor allem auch Ruß, der durch große Brände und systematisches Verbrennen von Biokraftstoffen, wie zum Beispiel Holz, entsteht. Der entstandene Ruß beschleunigt das Schmelzen der Eisdecke also ebenfalls. Quasi, wie wenn wir Schnee am Rand einer Hauptstraße sehen. Da ist auch nichts mehr weiß.

Im Moment steigt der Meeresspiegel durch die Eisschmelze in Grönland um circa einen Millimeter pro Jahr. Allerdings ist die Eisdecke so dunkel wie noch niemals zuvor und so wird der Wert in den kommenden Jahren rasant ansteigen. Für uns ein weiterer Grund, den Klimawandel nicht zu leugnen, sondern aktiv etwas dagegen zu tun.

Algen haben aber nicht ausschließlich negative Auswirkungen auf das Klima. Von ihnen hängt nämlich das Leben der Welt ab. Warum das so ist, erfährst du hier im Video:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: