Diese Riesenspinne ist auch in Deutschland zu Hause
YouTube

Diese Riesenspinne ist auch in Deutschland zu Hause

vor 3 Jahren

Die Hauswinkelspinne wird bis zu zehn Zentimeter groß. Aufgrund der milden Temperaturen ist sie nun auch immer häufiger in deutschen Wohnungen anzutreffen. Es kommt jedoch noch schlimmer: Das Riesentier kann  beißen.

Für Spinnen-Phobiker keine guten Nachrichten: Der Winter ist bisher angenehm mild, gut für die Fortpflanzung der Hauswinkelspinne. Sie startete dieses Jahr fast schon eine Invasion und verbreitet sich rasend schnell. Nun drängen die Tierchen in unsere warmen Wohnungen.

Die Spinnenbisse der Hauswinkelspinne sind jedoch glücklicherweise selten und vor allem harmlos. Die gebissene Hautstelle brennt ein wenig und rötet sich leicht. Innerhalb weniger Stunden ist der Spuk dann aber auch wieder zu Ende.

Und so erkennst du die Riesenspinne: Sie kann handtellergroß werden. Die Spinne besitzt eine braun-graue Körperfarbe. Der Hinterleib des Insekts ist dicht behaart und wird meist von einem Muster aus dunklen und hellbraunen Flecken geziert. Der Vorderkörper wird optisch durch einen länglichen Strich voneinander getrennt. Die acht Beinchen des Tieres sind sehr lang.

Selbstverständlich kannst du dein Heim auch vor den Tierchen schützen. Das Aufstellen von Fliegengittern an Fenster sowie Türschlitzabdeckungen verhindern die drohende Invasion. Ein weiterer Tipp: Spinnen hassen aromatische Düfte. Gerade zur Weihnachtszeit passend helfen also Duftkerzen.

Vielleicht sind die Tierchen bei dir jedoch willkommen. Die Hauswinkelspinne ist nämlich ein Meister in der Insektendezimierung. Sie hält deine Wohnung vor Ungeziefer sauber und würde, wenn es nach ihr ginge, auch gerne längere Zeit dein Untermieter sein. Sie kann nämlich bis zu sieben Jahre alt werden.

Und hier gibt es einen kleinen Spinnenkurs über die Hauswinkelspinne. Wenn du dich traust die Hauswinkelspinne in deiner Hand zu halten und ruhig zu bleiben, dann hast du wohl jegliche Angst vor Spinnen abgelegt:

Wirklich gefährliche Spinnen gibt es in Deutschland eigentlich nicht. Ab und zu tritt jedoch ein Exot den langen Weg nach Deutschland an. Beim Import von Früchten kann im schlimmsten Fall eine brasilianische Wanderspinne bei uns ihr Unwesen treiben. Die Spinnenbisse dieses Insekts sind dann meist auch tödlich. Die Polizei in Baden-Württemberg musste wegen der Wanderspinne einen ganzen Supermarkt evakuieren:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK