Ein Tapir kratzt sich am Rücken - mit seinem Penis
flickr / via Eric Kilby, flickr, CC BY SA

Ein Tapir kratzt sich am Rücken – mit seinem Penis

vor 3 Jahren

Bei manchen Geschichten kann man nicht anders, als einfach sagen, worum es geht: es gibt ein Video, in dem sich ein Tapir mit seinem Penis den Rücken kratzt. Und wie das geht, folgt jetzt. 

Tapire sind bis zu zweieinhalb Meter lange und etwas über einen Meter hohe  Säugetiere. Fünf Arten existieren noch auf der Welt, wobei alle bedroht sind. Sie kommen vor allen Dingen in Süd- und Mittelamerika und in Südostasien vor.

Wiedererkennungsmerkmal der Tapire sind ihr Rüssel, ihre etwas schwerfällig-tapsige Art und ihr ganz besonderes Fortpflanzungsorgan. Der Tapir ist nämlich echter Rekordhalter. Er hat im Verhältnis zur Körpergröße mit etwa 50 Zentimetern einen der längsten Penisse des Tierreichs.

Dazu ist das beste Stück des Tapirs an der Spitze so ausgeprägt, dass er in der Lage ist, bei der Fortpflanzung das Weibchen damit festzuhalten. Und dies macht ihn offensichtlich auch zu einem ganz passablen Rückenkratzer. Dass dieses Video eher NSFW ist, sollte wohl klar sein.

Der Tapir ist nicht das einzige Tier, bei dem die Evolution anstehende Probleme kreativ gelöst hat. Wir zeigen euch noch mehr Tiere, die ganz besondere Lösungen für die Herausforderungen des Lebens gefunden habe. Hier gibt’s eiskalte Frösche und kotzende Vögel:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: