Für 90.000 Euro kannst du deinen Hund klonen lassen

Für 90.000 Euro kannst du deinen Hund klonen lassen

vor 3 Jahren

Wenn der vierbeinige Freund der Familie stirbt, soll nach der ersten Trauer meistens ein neuer her. Was aber, wenn es nochmal exakt derselbe sein könnte? Ein südkoreanisches Unternehmen ermöglicht das. Es klont Haustiere. 

Sooam Biotech bezeichnet sich selbst als unkommerzielle Forschungseinrichtung. Auf der Homepage der Südkoreaner nimmt aber ein Teil ihrer Arbeit den deutlich größten Part ein: das Klonen von Hunden für Haustierbesitzer.

Dort wird beschrieben, wie ein Hundebesitzer seinen verstorbenen Vierbeiner zu konservieren hat, um das wertvolle Erbgut zu retten. Feuchte Badetücher rum, in den Kühlschrank, nicht länger als fünf Tage warten, um Zellen zu entnehmen. Die Sooam-Wissenschaftler ersetzen dann die DNA von fremden Eizellen mit dem Erbgut des eigenen Hundes. Eine Tier-Leihmutter bringt den Klon-Welpen zur Welt.

Auch spannend: Tierbestattung – wir waren, wo der Hund begraben liegt

Und wieviel muss ich für den neuen alten Hund auf den Tisch legen? Das österreichische Technologie-Magazin futurezone hat bei den Südkoreanern nachgefragt. Etwa 90.000 Dollar kostet demnach das Klonen eines Tieres. Etwa zehn Aufträge im Jahr führen die Wissenschaftler durch.

Klingt ein wenig gruselig. Denn der Hund mag in Aussehen und Größe meinem verstorbenen Vierbeiner gleichen. Den Charakter im Labor einfach zu kopieren, geht natürlich nicht. Trotzdem könnte sich durch das Ausprobieren der Technologie an Haustieren ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Denken wir nur an vom aussterben bedrohte Arten. Vielleicht ist Klonen irgendwann die Rettung für Tiger, Nashörner und andere selten gewordene Tiere.

Auch spannend: Schau mir in die Augen – darum können wir dem Hundeblick nicht widerstehen

Und was ist mit Lebewesen, die schon seit Jahren oder Jahrmillionen nicht mehr auf der Erde leben? Kann man Dinosaurier klonen wie im Film Jurassic World? Oder zumindest Mammuts? Wir beantworten die Frage hier:

 

 

 

 

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: