via Giphy

Konkreter Plan: Elon Musk will eine Million Menschen auf den Mars schicken

vor 3 Jahren

Update vom 28.09.2016
Wie angekündigt, hat SpaceX-Gründer Elon Musk vor wenigen Stunden im Rahmen des 67. Internationalen Astronauten Kongress seine Pläne zur Besiedelung des Mars vorgestellt.

Musk schwebt eine Flotte von tausenden Raumschiffen vor, die Menschen zum Mars bringen. Die Reise soll laut dem Visionär ungefähr 80 Tage dauern. Die Reisezeit soll sich dann aber in absehbarer Zeit auf 30 Tage verkürzen. So sollen dann in 40 bis 100 Jahren eine Million Menschen zum Mars umgesiedelt werden.

Aktuell liegt der Preis für eine Mars-Reise pro Person bei rund zehn Milliarden US-Dollar. Musk erklärte, dass man also zuerst die Reisekosten senken müsse. Der SpaceX-Gründer meinte, dass es möglich sei, dieKosten auf rund 140.000 Dollar pro Person zu senken. Diesen verhältnismäßig „günstigen“ Preis will Musk durch Einsparungen in den verschiedensten Bereichen ermöglichen. Beispielsweise durch Tank-Stops im Weltall und wiederverwendbare Raketen.

Laut Musk biete sich der Mars biete zur Kolonisierung an, weil es dort eine Atmosphäre und Sonnenlicht gebe. Abgesehen davon sei es möglich, auf dem Roten Planeten Pflanzen zu züchten. Ab 2025 sollen die ersten Menschen zum Mars reisen.

Originalmeldung vom 27.09.2016
Ob wir in Zukunft auch auf dem Mars leben werden, wird schon seit Jahren kontrovers diskutiert. Elon Musk, CEO von SpaceX ist davon überzeugt. Seine konkreten Pläne für eine Marsbesiedelung stellt er heute Abend vor – und ihr könnt es euch im Live-Stream anschauen. 

Auf dem Mars zu leben ist für viele unvorstellbar. Elon Musk, CEO von Space Exploration Technologies Corporation, kurz SpaceX möchte das ändern. Der Gründer von PayPal hat dazu seine Milliarden in SpaceX investiert, um Mars-Missionen und zukünftiges Leben auf dem Roten Planeten möglich zu machen. Wie ernst er es meint, wird sich heute Abend zeigen.

Auf dem 67. Internationalen Astronauten Kongress in Guadalajara in Mexiko stellt er seine konkreten Pläne vor. In seinem Vortrag „Making Humans a Multiplanetary Species“ will er erklären, wie er in einem Jahrzehnt eine Stadt auf dem Mars aufbauen möchte.

Den Live-Stream der um 20:30 Uhr startet, könnt ihr euch hier ansehen:

Erster Schritt getan

Das von SpaceX entwickelte Raketentriebwerk Raptor wurde nun erstmals in Betrieb genommen. Der sogenannte interplanetary transport engine, der die Menschen in Zukunft zum Mars fliegen soll, hat also gerade wirklich funktioniert. Elon Musk erklärte dies gestern auf Twitter:

Das Raptor-Triebwerk soll mit 3 Meganewton Schub mehr als drei Mal so viel Kraft entfalten, wie das Triebwerk der aktuellen SpaceX-Rakete. Es soll frühestens 2024 Menschen zum Mars bringen.

Was wir wissen

Fest steht: Elon Musk möchte bereits in zwei Jahren ein unbemanntes Raumschiff zum Mars fliegen lassen. 2025 soll dann das erste bemannte Raumschiff zum Mars schicken. Mit ihm sollen hundert Menschen reisen. Musk schlägt vor, innerhalb des nächsten Jahrzehnts eine Million Menschen auf den Mars umzusiedeln. Deshalb hat er das Mars Colonial Transporter – Programm ins Leben gerufen. Das ist nur dafür da, Raumschiffe und Raketen zu entwickeln, die genau das möglich machen.

Marsbesiedelung

SpaceX Raketen:
Der Größenvergleich von schon gebauten Raketen zum neuen Mars Colonial Transporter mit 9 Raptor-Triebwerken und einem Durchmesser von 10 Metern.
© via Wikimedia/Craigboy/CCBY-SA 3.0

Zum Matt Damon deiner Nachbarschaft fehlt dir eigentlich nur die passende Ausbildung? Dann ist das hier bestimmt was für dich. Ab Oktober kann man an einer australischen Uni per Fernkurs lernen, wie man auf dem Mars überlebt.

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: