via YouTube, Bec Crew

Neues aus Down Under: Mutierte Rote Trichternetzspinne entdeckt

vor 4 Jahren

Australien: Unendliche Weiten, die schönsten Strände und nebenbei Heimatort der gefährlichsten Tiere der Welt. Eine davon ist die Schwarze Trichternetzspinne. Ein Wissenschaftler hat jetzt eine mutierte Version dieses Achtbeiners gefunden – mit rotem Mundwerkzeug.

Sie sieht schon wirklich fies aus und ist auch höchst giftig. Mark Wong, ein Zoologe der Australian National University, hat die mutierte Trichternetzspinne zufällig entdeckt. Unter einem Stein im Tallaganda State Forest in New South Wales ist er auf das seltene Exemplar gestoßen. Seine Entdeckung hat er auch gleich auf Video festgehalten:

Auch spannend: Dieser an Land lebende Fisch bedroht Australien

Wieso es zu der roten Färbung der eigentlich schwarzen Trichternetzspinne kam, kann Wong bislang noch nicht beantworten. Er vermutet dahinter jedoch eine seltene genetische Mutation. Begegnen möchte man diesem possierlichen Tierchen aber mit Sicherheit nur ungern. Denn der Biss einer Trichternetzspinne kann für den Menschen tödlich sein.

So schön Australien auch ist, der Kontinent gilt als der giftigste der Welt. In Gewässer und Landstrichen tummeln sich jede Menge giftige Tiere und Pflanzen. Allein 8 der 10 giftigsten Schlangen der Welt leben hier, genauso wie die giftigste Spinne der Welt. Mehr zu diesen Extremen seht ihr hier:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: