Not-OP: Goldfisch verschluckt Kieselstein
via Facebook/Brisbane Bird and Exotics Veterinary Services

Not-OP: Goldfisch verschluckt Kieselstein

vor 3 Jahren

Was wie die Schlagzeile einer Stadt klingt, in der es nichts zu berichten gibt, ist eigentlich ein trauriger Titel. Denn für den kleinen Goldfisch hätte das tödlich enden können. Also musste er notoperiert werden.

Tierärzte im australischen Brisbane staunten nicht schlecht, als eine 21-Jährige mit ihrem Goldfisch Conquer vorbeikam. Er hätte einen Kieselstein aus seinem Aquarium verschluckt und würde ihn nicht von alleine wieder herausbekommen.

Conquer wollte wohl ein kleines Abenteuer auf sich nehmen. Wie sonst sollte man sich erklären, warum ein 13 Gramm leichter Goldfisch einen – wie wir später sehen werden – recht großen Kieselstein verschlucken würde?

Conquer war also in Schwierigkeiten. Die Ärzte mussten behutsam mit dem kleinen Patienten umgehen. Dann bekam er eine örtliche Betäubung und die Ärzte warteten, bis er schlief. Bereits da konnte man den dunklen Stein im hinteren Bereich des Mauls erkennen.

Dann kamen die Instrumente zum Einsatz.

Vorsichtig ergriffen die Tierärzte den kleinen Stein.

Dann zogen sie ihn heraus:

Zack. Und da war er.

Ganz schön großer Stein für einen kleinen Goldfisch wie Conquer.

Zum Aufwachen kam er in ein Becken mit frischem Wasser.

Bereits einen Tag später konnte er „heimgehen“ und ist seitdem nicht wieder in Schwierigkeiten geraten.

Laut Medienberichten kostete die ganze Not-Operation 500 Dollar. Seine Besitzerin hat Conquer für gerademal 12 Dollar erworben. Diese Kosten würde wahrscheinlich nicht jeder auf sich nehmen. Aber wahrscheinlich würde es nicht einmal jedem auffallen, wenn sein Goldfisch einen Kieselstein verschluckt. Wir sind uns sicher, dass Conquer ziemlich glücklich ist, so ein tolles Frauchen zu haben.

Und wenn ihr auch so einen abenteuerlustigen Goldfisch habt, wäre diese Erfindung was für euch. Denn damit kann er sich frei in der Wohnung bewegen und quasi „Gassi gehen“:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK