via Facebook/Harborfront Hospital for Animals

Schon mal einen Hunde-Welpen mit Zahnspange gesehen?

vor 3 Jahren

Dürfen wir vorstellen: Das ist Wesley. Wesley ist ein Golden-Retriever-Welpe. Und Wesley hat Zahnprobleme. Zumindest als nach den Milchzähnen sein bleibendes Gebiss nachwachsen sollte. Deshalb bekam Wesley eine Zahnspange.

Denn die Zähne des neuen Gebisses waren so verschoben, dass er seinen Mund nicht einwandfrei schließen konnte. Für einen Hund ist das ganz schön blöd. Also ging es ab zum Hunde-Zahnarzt.

Der sitzt im US-Bundesstaat Michigan im Harborfront Hospital for Animals, in dem es tatsächlich eine eigene Kieferorthopädie-Abteilung gibt – neben anderen natürlich. Dort bekam Wesley eine Zahnspange, um seine schiefen Zähne in die richtige Bahn zu bringen. Und Wesley scheint ziemlich happy damit zu sein:

Jeder von uns, der schon mal eine Zahnspange getragen hat, weiß, wie unangenehm die Prozedur am Anfang ist. Wesley scheint das ziemlich egal zu sein. Er ist ein glücklicher, sechs Monate alter Welpe. Und die gute Nachricht ist, dass er die Spange laut der Facebook-Seite des Krankenhauses nur ein paar Wochen lang tragen muss.

Im Gegensatz zu Menschen, die Zahnspangen meist aus kosmetischen Gründen verpasst bekommen, passiert es bei Hunden hauptsächlich aus gesundheitlichen. Und das ist gut so. Wenn euer Hund also Probleme hat, geht zum Tierarzt. Der kann euch sicher weiterhelfen und wenn nicht, kann er euch einen Hunde-Zahnarzt empfehlen. Denn auch beispielsweise Wurzelbehandlungen sind bei Hunden nicht so selten, wie man meinen möchte.

Und natürlich wünschen wir uns nichts sehnlicher, als dass Wesley ein wunderschönes Lächeln bekommt.

Wir finden Zahnspangen auch nicht gerade toll. Zumindest nicht in Deutschland. In Indonesien dagegen sind sie totaler Trend. Und zwar darum:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: