Sieh dir den Smog-fressenden Wolkenkratzer von Taiwan an
Vincent Callebaut

Sieh dir den Smog-fressenden Wolkenkratzer von Taiwan an

vor 1 Jahr

Smog ist ein weltweites Problem. In China ist es am schlimmsten. Taiwan ist gerade dabei, einen Smog-fressenden Wolkenkratzer zu bauen. Im September dieses Jahres soll er fertig werden. Die Bilder sind schon jetzt spektakulär. Und grün.

Entworfen wurde er vom belgischen Designer und Architekten Vincent Callebut, der – wenn man sich seine Homepage anschaut – sehr viele grüne Ideen hat. Große Gebäude, Wolkenkratzer, die ein bisschen mehr Grün in unsere immer trüber werdenden Großstädte bringen. Dabei sehen sie immer sehr futuristisch aus – wie aus einem Science-Fiction-Film.

Der 20-geschossige Wolkenkratzer soll nicht einfach nur die Stadt verschönern: 23.000 Bäume und Sträucher sollen ihn an der Außenwand verzieren. Das sind fast so viele wie im Central Park von New York stehen. Sie alle kommen aufs Dach, an die Fassade, auf die Balkone. Insgesamt sollen sie etwa 130 Tonnen Kohlenstoffdioxid jährlich absorbieren. Das entspricht ungefähr den Emissionen von 27 Autos. Klar, das klingt erstmal nicht viel. Aber das ist besser als nichts.

Seit 2013 wird der Wolkenkratzer mit dem Namen Tao Zhu Yin Yuan Tower im Herzen von Taipeh gebaut. Im Inneren sollen 40 Eigentumswohnungen entstehen – die von der luxuriösen Sorte. Naja, von der guten Luft können dann aber alle profitieren.

Der Turm schlängelt sich wie eine Doppel-Helix um sich selbst und hat sich – oben angekommen – um 90 Grad gedreht. Die Fläche beträgt über 42.000 Quadratmeter.

Das sind mal grüne Aussichten.

So sieht es momentan in Taipeh aus:

Gerade in China ist Smog ein richtig großes Problem. Wie lebt es sich damit? Wir sind hingefahren:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: