Spektakulärer Fund: Dieses Höhlenlöwen-Baby ist über 12.000 Jahre alt
via Vera Salnitskaya, The Siberian Times

Spektakulärer Fund: Dieses Höhlenlöwen-Baby ist über 12.000 Jahre alt

vor 2 Jahren

Höhlenlöwen kennt heute kaum noch jemand. Kein Wunder – das Tier ist vor über 10.000 Jahren ausgestorben. Umso erstaunlicher ist der Fund, der jetzt im russischen Jakutsk der Öffentlichkeit präsentiert wurde: Zwei extrem gut erhaltene Höhlenlöwen Babys.

Uyan und Dina tauften die russischen Entdecker die beiden katzengroßen Fellträger. Die Forscher für Mammutfauna der Yakutian Academy of Science fanden die Urzeittiere durch einen Zufall in einer eingefrorenen Eishöhle in Sibirien. Dort lagen sie den ersten Schätzungen zufolge für über 12.000 Jahre, nachdem sie kurz nach ihrer Geburt gestorben waren.

Das Besondere: Durch die eisigen Temperaturen fror die Höhle komplett zu. So konnten Gewebe, Fell und sogar Schnurrhaare der Tiere fast perfekt erhalten bleiben. Auch bei der großen Präsentation lagen die kleinen Höhlenlöwen auf einem Eisblock:

Der Höhlenlöwe lebte in Europa und Nordasien zur Zeit des Pleistozäns . Das begann vor etwa 2.588 Millionen Jahren und endete circa 9.600 Jahre vor Christus. Er gilt als klar abgegrenzte Unterart des Löwen. Mit den beiden gefundenen Babys wollen die Forscher nun herausfinden, warum die Tiere schon vor so langer Zeit ausstarben – immerhin hatten sie nur sehr wenige natürliche Feinde.

Mehr spektakuläre Bilder von Uyan und Dina findet ihr übrigens auf der Seite der Sibirian Times.

Auch normale Löwen gelten als extrem gefährliche Raubtiere. Doch es gibt einen Mann, der mit ihnen lebt, als wären es Haustiere. Wir haben den Löwenflüsterer besucht:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: