Galileo Big Pictures: Was steckt hinter dem "Erdbeersee" in Australien?
Galileo

Galileo Big Pictures: Was steckt hinter dem „Erdbeersee“ in Australien?

vor 3 Jahren

Die meisten Ozeane haben ein tiefes Blau, das Wasser an Karibikstränden ist dagegen fast schon türkis. Dazwischen gibt es in den Meeren dieser Welt so ziemlich jede Farbabstufung. Die große Ausnahme ist die Hutt-Lagune in Australien – ihr Wasser sieht rot aus.

Wer diese künstlich angelegte Lagune zum ersten Mal sieht, denkt vermutlich, er hätte was an den Augen. Die Hutt-Lagune ist aber tatsächlich voll mit rotem Wasser. Schuld daran sind unzählige Algen.

Die Hutt-Lagune in Australien

Die sogenannten Dunaliella-Algen werden dort gezüchtet. Bei der Hutt-Lagune handelt es sich um die größte Algenfarm der Welt für Beta-Carotin. Dieser, von den Algen produzierte, Farbstoff ist – na klar – rot. Diese Farbe ist ein reines Naturprodukt und wird zum Färben von Kosmetika, Speisen und Getränken verwendet.

Diese Lagune ist nicht nur von oben schön anzusehen, sondern verbirgt auch wahre Schätze unter der Wasseroberfläche.

Mehr spannende Orte und faszinierende Menschen gibt es in einer neuen Ausgabe von Galileo Big Pictures am 16. Juli um 20:15 Uhr auf ProSieben. Den Trailer könnt ihr euch hier ansehen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK