Themenseiten-Hintergrund

Eis, Eis, Baby! Diese Typen zergehen auf der Zunge

Gelato, Granité, Frozen Yogurt, Sorbet - diese Eistypen sorgen für Abkühlung. Und wir zeigen dir, wie du mit einfachen Rezepten leckeres Eis selber machst.
Schokoladen-Eis gehört zu den beliebtesten Sorten der Deutschen.

Eiskalte Fakten!

  • 🍨

    2019 waren die Deutschen besonders heiß auf Eis. 119 Kugeln schleckte jeder im Durchschnitt. Das entspricht 8,3 Litern Speiseeis.

  • 😋

    Die Klassiker Vanille und Schokolade zählen zu den beliebtesten Sorten. Aber auch außergewöhnliche Geschmacksrichtungen wie Salted Caramel und Wassermelone holen im Ranking auf.

  • 🏔️

    Mit Schnee-Eis fing alles an. Bereits vor 5.000 Jahren sollen Chinesen Eis geschleckt haben. Sie holten dafür Schnee aus den Bergen, lagerten diesen in kühler Erde und machten ihn mit Früchten schmackhaft.

  • 🚚

    Als einer der Erfinder des Soft-Eis gilt der Amerikaner Tom Carvel. Weil sein Lastwagen eine Panne hatte, verkaufte er die ungekühlte Ladung auf dem Weg - und die Kunden fanden das weiche Eis zum Dahinschmelzen.

  • 🍝

    Spaghetti-Eis ist typisch deutsch. Dario Fontanella erfand es als 17-Jähriger 1969 in Mannheim. Er drückte Vanille-Eis durch eine Spätzlepresse. Die ersten Kinder sollen geweint haben, als er ihnen die Kreation servierte. Sie dachten wirklich, dass sie Nudeln auf dem Teller hätten.

Die unterschiedlichen Eis-Typen und ihre inneren Werte

Widerstehen kann man ihnen allen nicht - aber kennst du auch die feinen Unterschiede? Gelato, Frozen Yogurt, Sorbet, Granité und Milcheis unterscheiden sich in ihren Inhaltsstoffen, der Herstellung und im Geschmack.

Sorbet - die Fruchtbombe!

  • Sorbet enthält mindestens 25 Prozent Frucht. Eine Ausnahme sind Zitrusfrüchte: Da reichen 15 Prozent, damit ein eiskalter Genuss als Sorbet durchgeht.
  • Nichts für Milchbubis! Sorbet ist halbgefrorenes Fruchteis, enthält keine Milch und ist kalorienarm. Das Eis können auch Veganer ohne schlechtes Gewissen schlecken.
  • Sorbet hat eine crunchig-wässrige Konsistenz. Beim Einfrieren wird es mehrfach gerührt.

DIY: Rezept für ein veganes Fruchtsorbet

Kitchen Moves: Kann man mit diesen Tipps  Melone vierteln und Sorbet selber machen?

DIY: Rezept für ein veganes Fruchtsorbet

Im Kitchen Moves-Video siehst du, mit welchen Tricks Harro ein fruchtiges Sorbet zubereitet.

Frozen Yogurt - der Luftige!

  • gefrorener Joghurt aus dem Becher ist der Hit mit "Toppings" wie Schokostreuseln, Erdbeeren und Nüssen.
  • Coole Kurzform: FroYo.
  • Der kalte Genuss ist fettarm. Die Basis ist Magerjoghurt.
  • Über 50 Prozent ist Luft. Ja, richtig gehört. Der Grundmasse wird mit Spezialmaschinen Luft untergemischt, damit der kalte Joghurt cremig wird.


Eis aus Joghurt mit Früchten und Honig verfeinert lässt sich leicht selber herstellen.
© Getty Images

 

DIY-Variante für Faule: Joghurt am Stiel

Stecke einen Eisstiel aus Holz in einen fertigen Joghurt. Einfach durch den Deckel piksen. Dann mindestens 5 Stunden einfrieren - und genießen!

DIY-Variante für große Portionen: Magerjoghurt (geschmacksneutral) mit Küchenmaschine oder Schneebesen aufschlagen. Nach Belieben mit Früchten und Honig süßen. Dann portionieren oder die Gesamtmenge in ein luftdichtes Gefäß füllen und ins Gefrierfach stellen. Mit Toppings nach Belieben aufpeppen.

Gelato ist nicht gleich Eiscreme

Du dachtest, Gelato sei einfach nur die italienische Bezeichnung für Eis? Von wegen. Das sind die Unterschiede:

  • Gelato und Eiscreme basieren beide auf Milch und Sahne. Aber sie unterscheiden sich beim Anteil: Gelato enthält mehr Vollmilch. In Eiscreme steckt mehr Sahne.
  • Eis braucht die richtige Menge Fett, damit es cremig ist. Eiscreme enthält mindestens 10 Prozent Fett. Gelato nur um die 5 Prozent.


Selbstgemachtes Vanille-Eis aus Kondensmilch ist zum Dahinschmelzen.
© Getty Images

DIY: Rezept für Vanille-Eis ohne Eismaschine

Du brauchst nur 3 Zutaten, eine gefrierfeste Form und 15 Minuten Zeit.

Zutaten:

  • 400 Gramm gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Teelöffel Vanilleschoten-Extrakt
  • 500 Milliliter Sahne

Zubereitung:

  • Stelle deine Gefrierform im Kühlschrank/Gefrierfach kalt. Später füllst du das Eis dort hinein.
  • Schlage die Sahne steif.
  • Schütte die Kondensmilch in eine andere Rührschüssel und gib den Vanille-Extrakt dazu. Verrühre beide Zutaten.
  • Dann gibst du die Sahne dazu. Erst nur 2 bis 3 Löffel unterheben, dann alles vermischen.
  • Fülle die Masse in die Form und stelle sie mindestens 5 Stunden kalt.
  • Nimm das Eis etwa 5 Minuten vor dem Essen aus dem Gefrierfach. Dann kannst du es leichter portionieren. Guten Appetit!

Granité/Granita - prickelnder Genuss!

  • Granité oder Granita ist eine Sorbet-Variante aus Sizilien.
  • Prickelnd bei dem halbgefrorenen Eis sind nicht nur die groben Eiskristalle. Die traditionelle Zutat ist Champagner. Sekt geht natürlich auch.
  • Eine gute Granita kannst du durch einen Strohhalm trinken.
  • Beliebte Sorten sind Granita al Limone (Zitrone), Kaffee und Mandel.


Granita al Limone ist eine Erfrischung aus Sizilien.
© Getty Images

DIY-Rezept: Erfrischende Granita einfach selber machen

Zutaten

  • Wasser
  • 100 Milliliter Sekt
  • 400 Milliliter Fruchtsaft (Apfel, Grapefruit, Maracuja)
  • 50 bis 80 Gramm Zucker (je süßer der Saft, desto weniger Zucker)

Zubereitung

  • Kühle eine gefrierfeste Form vor.
  • Koche den Zucker in 50 Milliliter Wasser auf. Dann abkühlen lassen.
  • Mische Saft und Sekt. Gib das Zuckerwasser dazu.
  • Fülle alles in die Form und friere es ein.
  • Stelle dir einen Timer und steche alle 20 Minuten mit der Gabel in die Masse und rühre sie etwas um.
  • Ist die Masse gefroren, kannst du die Granita genießen!
  • Tipp: Mit Minze oder Zitronenmelisse garnieren.

Du bist ein Eis-Experte? Teste dich im Quiz

Sieh dich satt! Popsicles erobern den Sommer - Inspiration für selbstgemachtes Eis am Stiel

Verrückter Asia-Foodtrend: Gerollte Eiscreme

Verrückter Asia-Foodtrend: Gerollte Eiscreme

Verrückter Asia-Foodtrend: Gerollte Eiscreme

Gerollte Eiscreme! Dieser Trend aus Asien überrollt gerade die ganze Welt und nimmt jetzt Kurs auf Deutschland. Aber was genau verbirgt sich hinter dem "Rolled Ice"?

Auch unsere Reporter lieben Eis - hier kommen die besten Rezepte von Harro und Funda

Wird Eis mit oder ohne Eismaschine besser? Harro und Funda machen den Test. Unten findest du alle Rezepte.

#1: Harros Fruchteis-Rezept

© Getty Images

 

Zutaten:

  • 300g Gefrorene Früchte nach Wahl
  • 250 g Milchprodukt nach Wahl (Quark, Frischkäse, Joghurt, Sahne)
  • 30g Puderzucker

 

Zubereitung:

  • Alles mit einem Pürierstab oder im Standmixer mixen. Am besten sofort essen oder nochmal ins Eisfach stellen.
  • Harro hat Himbeer-Joghurt Eis gemacht. Tolle Varianten sind auch: Aprikose-Quark mit etwas Limettensaft oder Vanillejoghurt mit Kirschen und Schokostreuseln.
  • Du kannst dein Eis auch mit Schokosplittern, Nüssen, Keksen etc. verfeinern. Einfach nach dem Mixen unter die Eismasse geben.

#2: Fundas Fruchteis-Rezept (mit Eismaschine)

© Galileo

 

Zutaten:

  • 200-300 g Früchte (die müssen bei der Eismaschinen nicht zwingend gefroren sein)
  • 150 g Joghurt
  • 2 EL Sahne
  • 2 EL Zucker

 

Zubereitung:

  • Die Früchte pürieren. Die restlichen Zutaten gut vermischen. Dann kommt die fertige Masse in die Eismaschine.
  • Je nach Maschine braucht die Masse 30-60 Minuten.

#3: Harros Milcheis-Rezept

© Galileo

 

Zutaten:

  • 250 g Sahne
  • 200 g Milchmädchen / gezuckerte Kondensmilch
  • Nuss-Nugat Creme
  • geröstete Haselnüsse

 

Zubereitung:

  • Für die Grundmasse: Die Sahne steif schlagen. Die Kondensmilch unterheben.
  • Dann das Eis nach Wunsch verfeinern.
  • Harro hat sich für Nuss-Nugat-Crème und geröstete Haselnüsse entschieden. Auch möglich: Kekse, Schokolade, Früchte etc.
  • Die Masse in eine flache Form füllen und für circa 5 Stunden ins Eisfach geben.

#4: Fundas Milcheis-Rezept (mit Eismaschine)

© Galileo

 

Zutaten:

  • 250 g Sahne
  • 250 g Milch
  • 4 Eigelb
  • 90 g Zucker
  • Nuss-Nugat Creme
  • geröstete Haselnüsse

 

Zubereitung:

  • Zucker und Eigelb cremig rühren. Sahne und Milch am besten kurz aufkochen und abkühlen lassen, dann verbinden sich die Flüssigkeiten besser.
  • Zucker- und Eigelb-Mischung unter die abgekühlte Sahne-Milch-Mischung heben. Gut verrühren.
  • Dann kommt der gewünschte Geschmack dazu: Auch Funda hat Nuss-Nugat-Creme und geröstete Haselnüsse hinzugefügt.
  • Je nach Maschine braucht die Masse 30-60 Minuten.

 

#5: Harros Blitz-Eis-Rezept

© Galileo

Zutaten:

  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • (optional Vanille Extrakt)
  • Kekse nach Wahl (oder andere Geschmacksrichtungen)
  • Zipper Beutel 1 Liter
  • Zipper Beutel 3 L
  • Salz
  • ½ Beutel Crushed Ice

Zubereitung:

  • Die Zutaten für die Eismasse vermischen. Den gewünschten Geschmack hinzufügen. Harro hat 4 Kekse zerbröselt und dazu gemischt.
  • In den großen Beutel jetzt das Crushed Ice füllen und mindestens 4 EL Salz hinzugeben.
  • Den kleinen Beutel mit der Eismasse füllen und gut Verschließen. Danach kommt er in den großen Beutel. Beide Tüten sollen gut verschlossen sein.
  • Das ganze Paket für mindestens 10 Minuten schütteln und kneten. Vorsicht: Handschuhe anziehen, denn der Beutel wird kalt.
  • Wenn nötig nochmal Eis und Salz nachfüllen und länger schütteln falls die Masse nach der ersten Runde nicht fest genug ist.
  • Das fertige Eis am besten sofort essen oder nochmal ins Eisfach legen.

#6: Fundas Kekseis-Rezept (mit Eismaschine)

© Galileo

 

Zutaten:

  • 250 g Sahne
  • 250 g Milch
  • 4 Eigelb
  • 90 g Zucker
  • Kekse nach Wahl (oder andere Geschmacksrichtungen)

 

Zubereitung:

  • Zucker und Eigelb cremig rühren. Sahne und Milch am besten kurz aufkochen und abkühlen lassen, dann verbinden sich die Flüssigkeiten besser.
  • Zucker- und Eigelb-Mischung unter die abgekühlte Sahne-Milch-Mischung mischen. Gut verrühren.
  • Dann für 30-60 Minuten in die Eismaschine.
  • Kurz bevor die Masse zu fest wird, die gebröselten Kekse hinzugeben.
Veröffentlicht: 17.05.2020 / Autor: Alena Brandt