Themenseiten-Hintergrund

Gefrierbrand: Ist Tiefkühlkost mit Gefrierbrand noch essbar?

Gefrierbrand ist kein Grund zur Sorge, oder? Was die grauen Frostbrände für Tiefkühl-Nahrung bedeuten und wie schädlich sie für deine Gesundheit sind, erfährst du hier.
Teaserbild: Gefrierbrand: Ist Tiefkühlkost mit Gefrierbrand noch essbar?

Gefrierbrand: Die wichtigsten Fakten

  • Gefrierbrand meint die grau bis bräunlichen Flecken an gefrorenen Lebensmitteln, die wie verbrannt aussehen.

  • Sie bilden sich durch Wasserentzug und trocknen die Lebensmittel stellenweise aus. Das verändert die Konsistenz und den Geschmack.

  • Manche Nahrungsmittel sind anfälliger für Gefrierbrand als andere oder eignen sich überhaupt nicht zum Einfrieren. Milchprodukte und wässrige Obst- und Gemüsesorten zählen dazu.

  • Gefährlich ist Gefrierbrand in der Regel nicht, Lebensmittel verlieren jedoch häufig ihr Aroma und schmecken fad.

Wie entsteht Gefrierbrand?

Gefrierbrand entsteht in erster Linie durch Temperaturschwankungen. Wird die Tiefkühlkette unterbrochen, verdunsten Wassertröpfchen, die sich dann als Eiskristalle wieder am Kühlgut ablagern. Ursachen sind aber auch Lebensmittel, die in undichten Verpackungen eingefroren werden. Hier kann Luft eindringen und das Gefriergut austrocknen.


Warum habe ich Gefrierbrand? Mit den richtigen Kniffen bleibt deine Tiefkühlware super lange frisch.
© Getty Images

Ist Gefrierbrand schädlich?

Mikrobakteriell sind deine Lebensmittel durch den Gefrierbrand nicht automatisch verdorben. Allerdings kann er die Verdaulichkeit und den Geschmack verändern. Das Kühlgut schmeckt dann zäh und ist unappetitlich, aber nicht giftig. Ausnahmen gibt es bei längerer Unterbrechung der Kühlleistung (z.B. durch Stromausfall) : Dann können sich evtl. Bakterienkulturen gebildet haben, die uns krank machen.

Gefrierbrand Brot, Nudeln und Reis

Nudeln, Reis und Backwaren überstehen Gefrierbrand unbeschadet und sind ohne Bedenken essbar. Auch in puncto Geschmack büßen sie nichts ein.

 Gefrierbrand Gemüse

Bei gefrorenem Gemüse musst du ebenfalls keine Angst haben. Hier kannst du kleine Gefrierbrandstellen wegschneiden und deine Tiefkühlkost normal weiterverarbeiten.

 Gefrierbrand bei Pizza und Pommes

Auch Pommes können mit Gefrierbrand verspeist werden, der Geschmack lässt jedoch zu wünschen übrig. Bei Pizza kommt es auf den Belag an. Besteht dieser aus Salami und Schinken – lieber weg damit.

Können Pommes & Co. wirklich blind machen?

Können Pommes un Co. wirklich blind machen?

Können Pommes & Co. wirklich blind machen?

Während Gefrierbrand behandelten Lebensmitteln eher wenig ausmacht, hat der extreme Fast-Food-Konsum für einen Jungen aus Großbritannien fatale Folgen: Er ist fast blind. Doch wie kann es dazu kommen?

Wie kann man Gefrierbrand vermeiden?

Damit der Gefrierbrand gar nicht erst entsteht, sollte die Kühlkette vom Supermarkt bis nach Hause möglichst aufrecht erhalten werden - eine Kühltasche schafft hier Abhilfe. Ansonsten solltest du beim Einfrieren auf die richtige Verpackung achten, also am besten keine Lufteinschlüsse rund um dein Lebensmittel zulassen. Ideal: vakuumieren. Alternativ kannst du deine Lebensmittel auch vor dem Einfrieren glasieren.

So geht's: Gefriergut auf einem Teller in für 2 Stunden ins Tiefkühlfach legen, herausnehmen und mit kaltem Wasser bestreichen. Danach zurück in die Kühltruhe geben. Das Wasser gefriert dann und bildet eine Schutzschicht - Austrocknung adé.

Wegschneiden oder wegschmeißen? Was tun bei Gefrierbrand?

  • 🍖

    Rotes Fleisch verfärbt sich bei Gefrierbrand grau-bräunlich, Geflügel eher weiß. Entdeckst du solche Stellen, solltest du das gesamte Fleisch entsorgen. Denn spätestens beim Kochen wird das Fleisch fest oder fasrig. Den Gefrierbrand vorher rauszuschneiden, hilft meist nichts.

  • 🥕

    Anders verhält es sich mit gefrorenem Gemüse: Hier kannst du kleine Gefrierbrand-Stellen wegschneiden und deine Tiefkühlkost normal weiterverarbeiten. Das gilt auch für Kuchen (ohne Sahne) und . Der Geschmack? Meist tadellos!

  • 🍨

    Sogar Speise-Eis kann's erwischen! In dem Fall ist es mit Eiskristallen überzogen. Das beeinflusst vor allem den Geschmack.

  • 🥚

    Vorsicht bei leicht verderblichen Lebensmitteln wie Sushi oder Produkten mit rohen Eiern. Hier kann der Gefrierbrand ein Warnsignal sein. Eventuell können sich durch das Antauen gefährliche Keime gebildet haben, die dann beim erneuten Einfrieren nicht abgetötet werden.

FAQs

  • ⁉️

    Gefrierbrand: Kann er in der Schwangerschaft gefährlich werden?

    Schwangere können aufatmen. Da Gefrierbrand im Regelfall keine gesundheitlichen Auswirkungen hat, ist er auch für das Baby absolut ungefährlich. Aber auch hier gilt: Von Eiern, Fleisch und Fisch lieber die Finger lassen, genauso wie von offenem Eis.

  • ⁉️

    Wie erkenne ich Gefrierbrand?

    Gefrierbrand ist ganz leicht an der braun bis gräulichen Verfärbung der Lebensmittel zu erkennen. Bei abgepackter Tiefkühlware bilden sich oft Eiskristalle an der Oberfläche. Auch das ist ein Zeichen für Gefrierbrand.

  • ⁉️

    Sind Lebensmittel mit Gefrierbrand noch essbar?

    Ja, Nahrungsmittel mit Gefrierbrand sind essbar, manchmal aber nicht mehr genießbar. Ist nur eine bestimmte Stelle des Tiefkühlguts „verbrannt“, kann sie in den meisten Fällen einfach abgeschnitten und der Rest dann weiterverarbeitet werden.

Veröffentlicht: 17.07.2020 / Autor: Anna Kaltenhauser