Themenseiten-Hintergrund

Haushaltsmythen im Check: Hält ein Löffel in der Flasche den Sekt wirklich länger frisch?

Ein bekannter Tipp lautet: Damit dein Sekt auch noch am nächsten Tag schön perlt, stecke einen Löffel in die geöffnete Flasche. Doch funktioniert der Haushalts-Trick wirklich? Wir haben ihn überprüft.
Mit Silberlöffel bleibt Sekt länger frisch. Haushaltsmythos?

Das Wichtigste zum Thema geöffnete Sektflaschen

  • Prickelndes Vergnügen: Nach der Feier ist die Sektflasche noch halb voll? Angeblich bleibt der Schaumwein länger frisch, wenn du einen Löffel in den Flaschenhals steckst und die Flasche in den Kühlschrank stellst.

  • Starker Druck: In einer Sektflasche herrscht Überdruck. Öffnest du sie, entweicht nach und nach das Kohlendioxid, das für den perlenden Geschmack sorgt. In kalten Flüssigkeiten dauert das länger.

  • Silber ist Gold: Der Löffel sollte aus Silber sein. Warum? Silber leitet Wärme besser als andere Metalle, ergo soll der Silberlöffel in der Flasche die Flüssigkeit schneller kühlen und das prickelnde CO2 langsamer entweichen. Doch funktioniert dieser Haushalts-Trick tatsächlich?

Prickelt´s länger? Nein!

  • 👨‍🔬

    Dem Mythos auf der Spur: Das "Comitée Champagner" im französischen Épernay hat als Institut für Champagner-Qualität bereits 1987 den Haushalts-Trick wissenschaftlich überprüft:

  • 🥄

    Test-Protokoll: Aus 6 Champagner-Flaschen wurde je ein Glas entnommen, anschließend kamen die Flaschen in den Kühlschrank: 2 mit Löffel, 2 mit Korken verschlossen und 2 ohne. Nach 24 Stunden maßen die Forscher den Gasdruck.

  • 👎

    Löffel-Gate: Ganz egal, ob langer oder kurzer Löffel, aus Silber oder nicht – spätestens nach ein paar Stunden schmeckten die geöffneten Schaumweine schal.

  • 🍾

    Knaller-Ergebnis: Alle 6 Flaschen hatten Druck verloren. Zwischen den geöffneten und denen mit Löffel gab es keinen großen Unterschied. Nur die Flaschen mit Korken schnitten deutlich besser ab.

Sekt vs. Champagner

Sekt vs. Champagner

Sekt vs. Champagner

Das muss gefeiert werden! Am besten mit Champagner oder Sekt. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen den beiden?

So perlt’s perfekt!

  • 🥂

    Sofort genießen: Sekt prickelt und schmeckt frisch am besten. Also öffnen, einschenken, trinken! Mehr über die richtige Temperatur & Co. erfährst du hier: Das steigt zu Kopf: Let´s talk about Sekt!

  • 🥂

    Und was vom Feste übrig blieb? Hier kann ein so genannter Sekt-Konservierer das CO2 bewahren. Du pumpst mittels des Spezial-Verschlusses Luft in die Flasche. Der so entstandene Gegendruck verhindert, dass die Kohlensäure entweicht.

Was weißt du über Champagner, Sekt & Co.?

Veröffentlicht: 20.05.2020 / Autor: Anna Kaltenhauser