Themenseiten-Hintergrund

Nudelsalat, Maultaschen und Kaiserschmarrn: Fertigessen vs. Selbstgemachtes

Wenn es schnell gehen muss, helfen manchmal nur Fertiggerichte. Aber was steckt da eigentlich drinnen? Wir zeigen dir die Inhaltsstoffe einiger Produkte und die einfachen DIY-Alternativen.
Teaserbild: Nudelsalat, Maultaschen und Kaiserschmarrn: Fertigessen vs. Selbstgemachtes

Diese Inhaltsstoffe warten in den Fertigprodukten

Nudelsalat "Homann"

Zutaten: Enthalten sind 43 Prozent Nudeln (Wasser, Hartweizengrieß, Hühnereiweiß, Rapsöl, Speisesalz), Wasser, Rapsöl, 8 Prozent Schinkenwurst (Schweinefleisch, Speck, Wasser, Speisesalz, Gewürze, Dextrose, Stabilisator Natriumcitrate, Antioxidationsmittel Natriumisoascorbat, Farbstoff Echtes Karmin), 5 Prozent Gurken, 5 Prozent  Hühnereier, Zucker, Sahne, Branntweinessig, Hühnereigelb, Speisesalz, Stärke, Säureregulator Natriumacetate, Senfsaaten, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl und Gewürze.

Schwäbische Maultaschen "Bürger"

Zutaten: Hartweizengrieß, Trinkwasser, 14 Prozent Schweinefleisch, Weißbrot (Weizenmehl, Trinkwasser, Speisesalz, Hefe), Spinat, Speck, Zwiebeln, Vollei, Speisesalz, Petersilie, Stabilisator: (Natriumcitrate, Natriumacetate, Ascorbinsäure), Dextrose, Gewürze, Gewürzextrakte (enthält Sellerie), Rapsöl. Kann Spuren von Milch und Soja enthalten.

Kaiserschmarrn "Mondamin"

Zutaten: Weizenmehl, Zucker, Molkenerzeugnis, Vollei-Pulver, Backtriebmittel (Glucono-delta-lacton, Natriumhydrogencarbonat), Eigelb-Pulver, Speisesalz, Säuerungsmittel Citronensäure und Aromen. 

Die DIY-Variante: Sellbstgemachter Nudelsalat

Zutaten (für 4 Portionen) 

  • 150 g Nudeln 
  • 50 g TK-Erbsen 
  • Bund Glatte Petersilie 
  • 100 g Fleischwurst oder Schinken
  • frische Paprika 
  • Mais 
  • Essiggurken 
  • Joghurt (3,5 Prozent)
  • Bio-Zitrone 
  • Mayonnaise 
  • Tomatenmark
  • Dijon-Senf 
  • Apfelessig 
  • Olivenöl 
  • Schwarzer Pfeffer 
  • Cayenne-Pfeffer 
  • Salz
Nudelsalat


Leckerer als das Fertigprodukt - und gesünder: Unser selbstgemachter Nudelsalat.
© Galileo

Zubereitung:

  • 👨‍🍳

    Spiralnudeln nach Packungsanweisung kochen, abtropfen und abkühlen lassen.

  • 👨‍🍳

    TK-Erbsen im heißen Nudelwasser mitkochen.

  • 👨‍🍳

    Von der Fleischwurst die Haut abziehen und in Würfel schneiden. Paprikaschote waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in Würfel schneiden. Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten mit Joghurt und Mayonnaise mischen.

  • 👨‍🍳

    Gewürzgurken-Saft unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Nach Belieben mit frischer Petersilie bestreuen.

Die DIY-Variante: Selbstgemachte Maultaschen

Zutaten (für 4 Portionen): 

Nudelteig: 

  • 200 g Mehl 
  • 200 g Hartweizengrieß 
  • 4 Eier 
  • 4 Esslöffel Öl (Olivenöl oder Sonnenblumenöl)

Füllung: 

  • 2 EL Butter 
  • 3 Zwiebeln 
  • Knoblauchzehe 
  • 320 g Rinderhackfleisch 
  • 2 Eier 
  • 1 EL Oregano, fein gehackt 
  • 1 EL Petersilie, fein gehackt 
  • 1 EL Rosmarin, fein gehackt 
  • Semmelbrösel 
  • 400 g Spinat 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • Muskat 
Maultaschen selbstgemacht


Mehr Arbeit als das Fertigprodukt, aber das lohnt sich: Selbstgemachte Maultaschen punkten in Sachen Geschmack und Inhaltsstoffe.
© Galileo

Zubereitung:

  • 🍴

    Für den Teig alle Zutaten gut miteinander verkneten. Am besten mit einer Küchenmaschine, da der Nudelteig sehr fest ist. Den Teig in ein feuchtes Tuch gewickelt für 30 Minuten ruhen lassen.

  • 🍴

    Füllung: Zwiebeln fein würfeln. In der Butter etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Spinat zufügen und anbraten, bis er zusammenfällt. So lange braten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Lauwarm abkühlen lassen. Hackfleisch, Spinat-Mischung, fein geschnittenen Knoblauch, Kräuter, Salz, Pfeffer, Muskat und Eier verrühren. Falls vorhanden: durch einen Fleischwolf wolfen…

  • 🍴

    Teig verarbeiten: Den Nudelteig mit einer Nudelmaschine etwa 0,8 Millimeter dünn ausrollen. Die langen Bahnen in der Mitte mit der Füllung bestreichen. Die freien Stellen mit Wasser bestreichen, damit der Teig zusammenklebt. Den unteren Teil über die Füllung klappen. Dann den oberen Teil darüber klappen und andrücken. Mit einem flachen Gegenstand die Maultaschen abdrücken und mit einem Teigrädchen auseinanderschneiden. Eventuell die Ränder zusammendrücken.

  • 🍴

    Etwa 2 bis 3 Liter Gemüsebrühe aufkochen lassen. So viele Maultaschen hineinlegen, dass sie noch frei schwimmen können. Den Herd ausschalten und die Maultaschen in der heißen Brühe ziehen lassen. Wenn sie oben schwimmen, sind sie gar. Die Maultaschen können jetzt mit der Brühe serviert werden.

  • 🍴

    So schmeckt es auch richtig lecker: Butter in einer Pfanne erhitzen und die Maultaschen von beiden Seiten kurz anbraten.

Die DIY-Variante: Selbstgemachter Kaiserschmarrn

Zutaten (für 3 Personen):

  • 200 g Mehl 
  • 30 g Zucker 
  • 4 Eier 
  • 300 ml Milch 
  • 40 g Butter 
  • Salz 
Kaiserschmarrn selbstgemacht


Kaiserschmarrn kennst du nur vom Österreich-Urlaub? Wir zeigen dir, wie du ihn ganz einfach selbst machst.
© Galileo

Zubereitung:

  • 🥚

    Zuerst in einer Schüssel Mehl, Zucker, Salz und Eigelb mit der Milch zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren.

  • 🥚

    In einer anderen Schüssel das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen und danach unter den dickflüssigen Teig heben. Die Butter in einer großen, flachen Pfanne aufschäumen lassen, den Teig langsam eingießen, und auf beiden Seiten anbacken.

  • 🥚

    Anschließend die Pfanne in ein vorgeheiztes Backrohr bei mäßiger Hitze (Heißluft circa 180 Grad) für 10 bis 12 Minuten fertig backen - bis der Kaiserschmarren leicht goldbraun ist. Danach die Pfanne aus dem Backrohr nehmen und den fertigen Teig mit 2 Gabeln in unregelmäßige Stücke zerreißen.

  • 🥚

    Nun die Rosinen hinzufügen, gut verrühren und die Pfanne nochmals für circa eine Minute in den noch heißen Backofen geben.

Quiz: Wie gut kennst du dich mit den Inhaltsstoffen in Lebensmitteln aus?

Veröffentlicht: 04.12.2020 / Autor: André Marston Alvarez