Themenseiten-Hintergrund

Schmeiß den Grill an! Es gibt Roastbeef mit Gemüßespießen

Mit diesem Rezept schaffen auch Küchen-Neulinge den Sprung in den Geschmacks-Olymp. Heute auf der Speisekarte: Roastbeef mit Gemüsespießen vom Grill!

Roastbeef vom Grill

Zutaten:

  • 1,5 kg Roastbeef
  • etwas Öl

 

Gewürze für die Marinade:

  • Paprikapulver
  • getrocknete Kräuter (zum Beispiel Thymian, Basilikum, Koriander)
  • Currypulver
  • Knoblauch-Granulat
  • Pfeffer und Salz
  • brauner Zucker

Zubereitung

  • 🍖

    Mit einem Ausbeiner (ein Messer, das zum Entfernen von Knochen und zum Enthäuten von Fleisch verwendet wird) den Fettdeckel, Sehnen und überschüssiges Fett vom Roastbeef entfernen.

  • 🍖

    Damit das Roastbeef gleichmäßig durchgart, das Fleisch mit Küchengarn (oder "Sternchenzwirn" aus dem heimischen Nähkasten) in Form binden. Es sollte eine rechteckige Form bekommen und an allen Stellen gleichmäßig dick sein.

  • 🍖

    Die Marinade ist Geschmackssache. Die Mischung von Profikoch Ben Faust enthält: jeweils 1 Teelöffel Currypulver, Paprikapulver, Knoblauch-Granulat und braunen Zucker, jeweils 2 Prisen Pfeffer und Salz, knapp 2 Teelöffel Öl und getrocknete Kräuter nach Belieben.

  • 🍖

    Das Roastbeef in 2 Phasen garen: erst indirekt mit wenig Hitze, dann direkt mit viel Hitze, um eine Kruste zu erzeugen. Dafür den Grill in 2 Phasen aufteilen: in einem Teil des Grills einen Backstein als Platzhalter platzieren, im anderen Bereich die Kohle verteilen. Alternative: einen Blumentopf in der Mitte platzieren und die Kohle als Ring drumherum geben.

  • 🍖

    Wenn keine hohen Flammen mehr hochschlagen, das Roastbeef über dem Backstein platzieren. Hier herrscht weniger Hitze. Bei einem Gewicht von 1,5 Kilo und der Dicke eines Unterarms benötigt das Roastbeef bei ca. 100 bis 150 Grad knapp anderthalb Stunden Garzeit.

  • 🍖

    Nach der Hälfte der Zeit wenden. Achtung: Das Roastbeef sollte unbedingt mit einem Grill-Thermometer überwacht werden! Bei einer Kerntemperatur von 50 bis 55 Grad ist es gar.

  • 🍖

    Nach anderthalb Stunden Luftzug erhöhen und so den Grill anfeuern. Dann das Roastbeef direkt über der Kohle platzieren. Dauert das Einheizen länger, Roastbeef lieber so lange vom Rost nehmen. Dann einige Minuten zu Ende grillen, bis eine braune Kruste entsteht.

Gemüsespieße

Zutaten für 4 Grillspieße:

  • 2 rote Paprika
  • 4 Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zucchinis
  • 6 Radieschen
  • 3 Süßkartoffeln
  • 2 Karotten
  • 7 Kirschtomaten

Zubereitung

  • 🍢

    Wichtig: je fester das Gemüse, desto länger braucht es zum Garen. Daher festes Gemüse eher klein schneiden, dünnes größer lassen. Tipp für die Zucchini: nicht in Scheiben schneiden, sondern der Länge nach. Dabei das Kerngehäuse entfernen - dies wird beim Grillen schnell weich und rutscht dann vom Spieß in die Glut, wo es verbrennt.

  • 🍢

    Eine Kartoffel als härteres Gemüse als Stopper am Ende und Anfang des Spießes anbringen. So rutscht das restliche Gemüse nicht vom Spieß. Bei Champignons können Strunk und Haut problemlos mitgegessen werden

  • 🍢

    Je nach Dicke der Gemüsestücke sind die Spieße nach circa 20 Minuten gar.

Veröffentlicht: 09.07.2020 / Autor: Deborah-Marie Stutzke

Noch mehr zum Staunen