Eine Frau hält frisch geerntetes Gemüse in der Hand.

Saisonal einkaufen im Supermarkt: Das steckt hinter dem grünen Trend

Obst und Gemüse sind gesund, klar. Wenn du im Supermarkt zudem darauf achtest, saisonal einzukaufen, ist das auch noch gut für die Umwelt. Weitere Vorteile: Es ist auch leckerer und günstiger.
0

Das Wichtigste zum Thema Saisonal einkaufen

  • Im Supermarkt kannst du das ganze Jahr über Erdbeeren und Weintrauben kaufen. Im Winter kommen sie allerdings vom anderen Ende der Welt. Und lange Transportwege insbesondere mit dem Flugzeug belasten das Klima mit CO₂.

  • Ähnlich sieht es bei Obst und Gemüse aus, das zwar bei uns angebaut wird, aber in beheizten Treibhäusern wächst. Zum Beispiel Tomaten im Frühjahr. Am geringsten ist die Umweltbelastung, wenn du saisonales Obst und Gemüse aus dem Freilandanbau kaufst.

  • Weil es die meisten Obst- und Gemüsesorten das ganze Jahr über in unseren Supermärkten zu kaufen gibt, wissen viele Leute heute nicht mehr, welche Sorten wann Saison haben. Die gute Nachricht ist: Du kannst das ganz einfach wieder lernen.

  • Welches Gemüse gerade Saison hat, zeigen dir zum Beispiel ein Saisonkalender oder auch eine interaktive Europa-Karte der Organisation Eufic. Für den Monat Juni werden für Deutschland diese Früchte angezeigt: schwarze Johannisbeeren, Erdbeeren, Kirschen und Himbeeren. Die Auswahl an Gemüse ist deutlich größer: Da gibt es unter anderem Spargel , Paprika, Tomaten, Pilze und Blumenkohl.

  • Wenn du saisonal einkaufst, bekommst du Obst und Gemüse aus der Region, das keine weiten Wege hinter sich hat. Und schonst so das Klima. Und saisonal einzukaufen hat noch viele weitere Vorteile.

Wann Obst in Deutschland Saison hat

Der Gemüse-Saison-Kalender

Warum es besser ist, saisonal einzukaufen, erklärt Indra Enterlein vom Naturschutzbund.

  • 💬

    Ein großer Vorteil von saisonalem Obst und Gemüse ist, dass es nicht über weite Strecken zu uns transportiert werden muss. Das ist besser für unser Klima.

  • 💬

    Außerdem sind die Obst- und Gemüsesorten im Supermarkt günstiger, wenn sie Saison haben. Und die Auswahl ist deutlich größer.

  • 💬

    Nicht nur weite Transportwege sind schlecht fürs Klima, auch beheizte Gewächshäuser verbrauchen sehr viel Energie. Wer saisonal einkauft, also Erdbeeren im Frühsommer isst und Pflaumen im Herbst, der kann sich recht sicher sein, dass die Früchte nicht aus dem beheizten Gewächshaus kommen.

  • 💬

    Noch ein Vorteil: Tomaten, die im Sommer draußen gewachsen sind, schmecken viel intensiver. Wenn sie aus der Region kommen, können sie reifer geerntet werden, weil die Transportwege kürzer sind. Auch das schmeckt man.

  • 💬

    Ganz einfache Regeln für den Einkauf gibt es nicht. Aber wer saisonale Produkte aus der Region kauft und zu Bio-Lebensmitteln greift, macht vieles richtig.

  • 💬

    Natürlich gibt es da Grenzen: Bananen zum Beispiel wachsen bei uns einfach nicht. Sie werden aber mit dem Schiff transportiert, da ist die CO₂-Belastung nicht so hoch wie beim Transport mit Flugzeugen. Wer dann noch zu Bio-Bananen greift, trifft eine gute Wahl.

So kannst du einfach nachhaltiger leben

Wie kann man sein Leben als Durchschnittskonsument besser und vor allem auch nachhaltiger gestalten? "Galileo" zeigt praktische Öko-Hacks und wie man diese ganz einfach in den Alltag integrieren kann.

So macht saisonales Einkaufen Spaß

  • 👵

    Frag deine Oma, welches Gemüse du kaufen solltest! Früher gab es keine Riesenauswahl in den Supermärkten, sie wird noch wissen, was wann in der Region wächst.

  • 📦

    Eine gute Idee ist, eine lokale Biokiste* zu abonnieren. Die Produkte sind meistens regional und saisonal**, und du hast keine überflüssigen Verpackungen - noch ein Pluspunkt für die Umwelt!

  • 🍓

    Wenn Erdbeerzeit ist und du Erdbeeren liebst, dann verarbeite sie doch zu Marmelade. Dann hast du auch im Winter was davon. Aus anderen Obst- und Gemüsesorten kannst du zum Beispiel zu Chutney machen. Oder du frierst ein paar Portionen ein, das klappt bei den meisten Sorten ohne Probleme.

  • 👩‍🌾

    Wenn du in einem eigenen Beet Gemüse anbaust, hast du nicht nur Spaß und frisches Gemüse, sondern lernst auch viel dabei.

  • 🍒

    So viel zu probieren! Es gibt mehr als 35 heimische Gemüsesorten und mehr als 16 heimische Obstsorten. Los gehts!

  • 📚

    Es gibt viele saisonale Kochbücher, einige Apps (zum Beispiel Krautkopf oder Kitchen Stories) und tolle saisonale Rezeptideen. Du wirst merken: Auch im Winter kannst du lecker und abwechslungsreich mit saisonalem Gemüse kochen.

  • 🍅

    Ja, auf Tomaten im Winter wirst du verzichten müssen. Aber im Sommer schmecken sie dafür doppelt so gut.

Veröffentlicht: 08.06.2021 / Autor: Kathrin Aldenhoff