Food,

Spaghetti mal ganz anders: Hier gibt’s die Rezepte

vor 3 Jahren

Spaghetti liebt jeder. Aber als Muffin oder Eiswaffel? Beim Foodtruck Razz & Rübe in Nürnberg gibt’s die Leckereien. Und bei uns findet ihr die Rezepte zum Nachmachen.

Carbonara Maki

17169832_mas34_spaghetti_mash_ups_00-09-14-22

Zutaten für fünf Portionen:

  • 50 Gramm Spaghetti No. 7
  • 150 Gramm Ricotta
  • 6 Scheiben Pancetta (italienischer Bauchspeck)
  • 2 Zweige Thymian
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Spaghetti in Salzwasser „al dente“ kochen.
  2. Die Spaghetti einzeln nebeneinander auf eine Sushi-Matte legen. Nudeln mit Frischhaltefolie abdecken und für 15 Minuten in den Kühlschrank geben. Danach sollten die Spaghetti aneinander kleben.
  3. Die Pancetta in einer beschichteten Pfanne ohne Öl bei mittlerer Temperatur ausbacken. Bauchspeck in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit Thymian-Blättern und Ricotta in einer Schüssel verrühren. Abschmecken.
  4. Die Nudelplatte aus dem Kühlschrank nehmen. Mit einem scharfen Messer quadratisch zuschneiden.
  5. Die Ricotta-Masse auf den vorderen Teil der Nudel-Platte geben. Die Nudeln mit Hilfe der Sushi-Matte aufrollen, bis die Füllung komplett umhüllt ist. Den Rest der Nudeln abschneiden.
  6. Die Maki-Rolle in fünf Stücke teilen. Mit dem restlichen Pancetta und Thymian garnieren.

Spaghetti Cupcakes

17169832_mas34_spaghetti_mash_ups_00-05-00-19

Zutaten für sechs Portionen:

  • 250 Gramm Spaghetti No. 7
  • 400 Gramm Cocktail-Tomaten aus der Dose
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50 Gramm getrocknete Aprikosen
  • ½ rote Chilischote
  • Basilikum, Thymian, Petersilie
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Spaghetti in Salzwasser „al dente“ kochen.
  2. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Chili in feine Ringe schneiden. Getrocknete Aprikosen fein schneiden. Alles anschwitzen. Nach fünf Minuten die Tomaten dazugeben und für weitere fünf Minuten einkochen lassen.
  3. Kräuter fein hacken und die Soße damit verfeinern. Abschmecken.
  4. Die Nudeln mit der Soße vermischen und auf sechs Muffin-Förmchen aufteilen. Je eine Cocktail-Tomate aus der Sauce oben draufsetzen.
  5. Die Cupcakes im vorgeheizten Ofen (200 Grad, Umluft) für 15 Minuten backen.
  6. Mit fein geschnittenem Basilikum garnieren und servieren.

Spaghetti Squash

17169832_mas34_spaghetti_mash_ups_00-09-10-06

Zutaten für zwei Portionen:

  • 1 Spaghetti-Kürbis
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 1 Zucchini
  • ½ Aubergine
  • 100 Gramm frische Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 Gramm Rinderhackfleisch
  • 100 Gramm geriebener Emmentaler
  • Basilikum, Thymian, Petersilie
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Spaghetti-Kürbis der Länge nach halbieren. Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch rautenförmig einschneiden und beide Kürbishälften mit Olivenöl beträufeln und würzen.
  2. Kürbis mit der Schnittseite nach unten auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen in 30 bis 40 Minuten garen.
  3. In der Zwischenzeit Zwiebel, Knoblauch, Zucchini und Aubergine in kleine Würfel schneiden. Champignons in feine Scheiben schneiden.
  4. Hackfleisch scharf anbraten. Nach fünf Minuten Gemüse dazugeben und für fünf Minuten braten. Passierte Tomaten unterrühren und die Soße mit fein geschnittenen Kräutern abschmecken.
  5. Kürbis aus dem Ofen nehmen. Fruchtfleisch mit der Soße vermischen und auf die beiden Kürbisschalen verteilen.
  6. Emmentaler darüberstreuen und die gefüllten Hälften für zehn Minuten im Ofen überbacken.

Spaghetti „to go“

17169832_mas34_spaghetti_mash_ups_00-07-38-04

Zutaten:

  • 250 Gramm Mehl
  • 250 Gramm Zucker
  • 65 Gramm Butter
  • 2 Eier
  • 375 Milliliter Wasser
  • 50 Gramm Tomatenmark
  • 3 Zweige Thymian
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Butter in einem Topf verflüssigen und zusammen mit dem Mehl, dem Zucker, den Eiern und dem Wasser zu Teig verrühren.
  2. Thymian-Blättchen zusammen mit dem Tomatenmark in den Teig geben. Abschmecken. Der Teig sollte flüssig sein und gut vom Löffel fließen.
  3. Teig für zwei Stunden ruhen lassen.
  4. Teig portionsweise in ein vorgeheiztes Hörncheneisen geben und nach dem Backen zu einer Waffel-Tüte aufdrehen.
  5. Nach dem Auskühlen kann darin die Lieblingspasta „to go“ serviert werden.

Guten Appetit.

Das Video über die Rezepte kannst du dir hier ansehen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: