Rezepte zur Sendung: Ungewöhnliche, aber sehr hilfreiche Erkältungstipps

Rezepte zur Sendung: Ungewöhnliche, aber sehr hilfreiche Erkältungstipps

vor 3 Tagen

Gerade zur Herbstzeit wird man oft krank. Und wenn man sich nicht richtig auskuriert, kann sich das Ganze ganz schön lange hinziehen. Damit genau das nicht passiert, haben wir uns auf die Suche nach den effektivsten Erkältungstipps aus aller Welt gemacht. Diese zeigen wir euch am heutigen Dienstag bei uns ab 19:05. Hier gibt es die Rezepte zum Nachkochen.

Sie mögen etwas ungewöhnlich und vielleicht auch nicht gerade appetitlich klingen, aber sie haben es definitiv in sich.

Zwiebelwasser aus Brasilien

  1. Eine Zwiebel in zwei Hälften schneiden und in circa 500 Milliliter Wasser geben.
  2. Das Glas abdecken und einige Stunden stehen lassen (am besten über Nacht).
  3. Anschließend die Zwiebeln rausnehmen und das Wasser genussvoll trinken.

Knoblauchtee aus Brasilien


Zutaten:

  • ½ Limette
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • ½ Ingwer

Zubereitung:

  1. Die Limette in Scheiben und den Ingwer in Stückchen schneiden.
  2. 500 Milliliter Wasser erhitzen und den Ingwer zusammen mit den Limettenscheiben dazu geben.
  3. Die Knoblauchzehen mit einer Knoblauchpresse zerdrücken und ebenfalls in die Brühe geben.
  4. Den Topf von der Hitze nehmen, sobald es anfängt zu kochen.
  5. Vorsichtig das gekochte Wasser in ein Glas geben und genießen.

Acerola-Getränk aus Brasilien

Der Acerola-Drink ist aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts eine perfekte Vorbeugung für Erkältungen. Aber auch als reguläres Erfrischungsgetränk ist es zu empfehlen.

Zutaten:

  • 1 Flasche Acerola-Konzentrat
  • circa 300 ml Eiswürfel
  • circa 500 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Zucker

Zubereitung:

  1. Das Acerola-Konzentrat mit Zucker ganz einfach mit dem Wasser in einem Mixer rühren lassen. Wichtig: Der Mixer muss für Eiswürfel geeignet sein.
  2. Fertig.

Senf-Fußbad aus Russland

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Senfmehl
  • 5 Liter heißes Wasser

Zubereitung:

  1. Das heiße Wasser in einer großen Wanne mit dem Senfmehl gut mischen. Achtung, heiß!
  2. Solange das Wasser noch sehr heiß ist, die Füße immer abwechselnd rein- und wieder rausführen.
  3. Lässt die Hitze etwas nach, die Füße im Wasser lassen.
  4. Nach dem Senfbad die Füße nochmal kurz abwaschen.

Erkältungs-Sauerkraut aus Russland

Zutaten:

  • ½ geriebene Möhre
  • ½ geriebener Rettich
  • ca. 3 gehäufte Esslöffel Sauerkraut

Zubereitung:

Das geriebene Gemüse zusammen mit dem Sauerkraut gut mischen und nach Belieben würzen. Fertig ist der Erkältungssnack.

Borschtsch aus Russland

Das Rezept für die traditionelle russische Borschtsch-Suppe ist einfach: Kreativität. Die Hauptbestandtteile müssen jedoch sein: Weißkohl und rote Bete. Der Rest ist quasi eine Gemüsesuppe nach eigenem Geschmack. Hier gibt’s die vegetarische Variante aus der Sendung. Natürlich könnt ihr auch Fleisch hinzufügen.

Zutaten:

  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • ½ Weißkohl
  • 2-3 Kartoffeln
  • 1-2 Tomaten
  • 2 rote Beten
  • 1 Esslöffel saure Sahne / Schmand
  • 1 Teelöffel Petersilie

Zubereitung:

  1. Zwiebel, Möhre und Weißkohl in Stückchen schneiden und anbraten. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in Stücke schneiden.
  2. Circa zwei Liter Wasser mit Salz aufkochen und anschließend die Kartoffeln zusammen mit dem gebratenen Gemüse dazu geben. Während die Suppe kocht, die Tomaten und rote Bete ebenfalls in Stückchen schneiden.
  3. Die Hitze etwas reduzieren und die rote Bete zusammen mit den Tomaten dazu geben.
  4. Nun die gesamte Brühe circa 20 bis 30 Minuten köcheln lassen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Zum Servieren pro Teller einen Esslöffel Schmand und ein wenig Petersilie dazu geben.

Sojasprossensuppe mit Chili aus Südkorea

Zutaten:

  • 1 Handvoll Sojasprossen
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Chili

Zubereitung:

  1. Die Sojasprossen salzen und aufkochen lassen.
  2. Die Chili in kleine Scheiben schneiden (Kerne mit verwenden) und in die Suppe geben.
  3. Kurz aufkochen lassen und anschließend die Hitze reduzieren. Fertig.

Kimchi-Suppe aus Südkorea

Zutaten:

  • 400 ml Wasser
  • 300 g Kimchi
  • Tofu (je nach Belieben)
  • Sardellen (je nach Belieben)
  • 1 Esslöffel Sojasoße
  • 1 Teelöffel Chili-Pulver (für extra Schärfe)

Zubereitung:

  1. Die Köpfe von den Sardellen trennen und zusammen mit dem Kimchi im Wasser aufkochen lassen.
  2. Circa fünf Minuten kochen lassen und die Sojasoße dazugeben.
  3. Das Ganze noch nach Belieben mit Kimchi-Sud und Chili Pulver verfeinern.
  4. Weitere fünf Minuten kochen lassen und den Tofu in mundgerechten Stücken dazugeben.
  5. Hitze reduzieren und fertig.

Viel Spaß beim Nachkochen und gute Besserung.

Und wer jetzt noch wissen möchte, wie die Gerichte schmecken, der sollte sich diesen Beitrag hier ansehen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: