Das sind die Protagonisten bei unserem Kanzlerexperiment

Das sind die Protagonisten bei unserem Kanzlerexperiment

vor 5 Monaten

Zwar ist die Bundestagswahl erst am 24. September, aber bei uns kannst du schon am 18. September bestimmen, wie – zwar nicht die Wahl ausgeht, aber – unsere interaktive Galileo-Sendung; unser Kanzlerexperiment. Du bist Kanzler. Du entscheidest. Stimme per Galileo-App ab und spiele dich durch verschiedenste politische Situationen. Von der Bundeswehr im Inland, über die Reichensteuer bis hin zu kostenlosen Kitas. Oder würdest du mehr Kindergeld verteilen? Die Mehrheit der Galileo-Zuschauer entscheidet bei The Choice of Germany. Danach kannst du den Film natürlich so oft du willst online nachspielen.

Vorher wollen wir euch schon mal unsere großartigen Protagonisten vorstellen, mit denen unser Film erst so richtig Spaß macht:

Kanzlerexperiment


Das bist du – der Bundeskanzler

Eigentlich liegst du lieber faul auf der Couch rum, als dich mit Politik zu beschäftigen, aber wenn du schon mal in die Kanzlerrolle geschlüpft bist, musst du wohl oder übel auch Entscheidungen treffen. Diese hier kommen auf dich zu. Und so machst du mit.

Kanzlerexperiment

Robert Adler
Der Automobil-Manager trinkt gerne schon mal zum Mittag ein Glas Rotwein und steht in Verdacht, bei den Abgas-Werten seiner Autos geschummelt zu haben.

Kanzlerexperiment

Agathe Grünast
Das ist deine Umweltministerin – energisch und laut. Sie will Diesel-Fahrverbote, die Millionen von Autofahrern belasten würden.

Kanzlerexperiment

Samuel Micron
Der französische Staatspräsident, lehnt selbst den besten Käsekuchen ab, um auf seine Figur zu achten. Bei Frauen ist man sich da nicht so sicher: Von ihnen wird er gefeiert wie ein Popstar.

Kanzlerexperiment

Wolfram Scheible
Dein Finanzminister, ein echter Schwabe, der gerne alle Euros bei sich hat – und nicht bei den Frauen oder anderen Ländern.

Kanzlerexperiment

Iclal Kukulu
Eine bekannte deutsche Schauspielerin, die (was ja ziemlich selten vorkommt) auch international erfolgreich und extrem engagiert ist – auch, wenn es um ihre Mitmenschen mit doppelter Staatsbürgerschaft geht. Sie ist so hübsch, dass man ihr fast keinen Wunsch abschlagen kann.

Kanzlerexperiment

Alfons Seebauer
Der bayerische Ministerpräsident, wird meist in der Nähe einer Maß gesehen, ist aufbrausend und findet Frauen am Herd am besten. Deftig darf es bei ihm sein – vor allem aber darf es nach seinem Willen gehen.

Kanzlerexperiment

Wolfram Reibach
Bundestagsabgeordneter, handelt im Interesse der Wirtschaft (oder anderes ausgedrückt im Interesse der Reichen). Hat Angst, dass berühmte Persönlichkeiten Deutschland den Rücken kehren, wenn die Reichensteuer angehoben würde.

Kanzlerexperiment

Nadia Fahles
Deine Bundesministerin für Arbeit, talkt gerne bei Fleischberger und setzt sich für die Kleinen ein.

Kanzlerexperiment

Bill Steiger
Deutscher Schauspieler, bekannt für die inflationäre Benutzung von Ausrufezeichen im Internet. Auch seine Feststelltaste scheint permanent gedrückt zu sein. Findet plötzlich Usbekistan ganz reizvoll, sollte die Reichensteuer in Deutschland erhöht werden. Dann gibt es auch kein kostenloses Leitungswasser in seinem Restaurant.

Kanzlerexperiment

Ronald Dump
Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, der Glück hat, wenn sein Toupet mal nicht verrutscht. Mit seinen kurzen Beinen versucht er alles niederzutrampeln, wird nicht ernst genommen, aber ein bisschen Respekt muss man ja haben: Immerhin ist er der Präsident.

Kanzlerexperiment

Rocco Del Guerro
UNO-Generalsekretär, ein Gutmensch wie er im Buche steht. Der gemütliche Portugiese ist Pazifist und versucht Konflikte zu vermeiden – und den krisengebeutelten Ländern zu helfen.

Kanzlerexperiment

Thorsten De Maidècor
Dein Innenminister, ein Urgestein in der Politik, vergisst gerne mal die Vergangenheit, um die Bundeswehr groß zu machen.

Kanzlerexperiment

Quintus Kandrä
Polizeipräsident aus München, wirkt eher wie ein Teddybär, ist aber bekannt für seine Erfolge gegen den Rechtsextremismus, nimmt seine Leute in Schutz so gut er kann. Hat meist Schweißperlen auf der Stirn.

Und wenn ihr diese Menschen jetzt live in Aktion erleben wollt, dann schaltet am Montag, 18. September um 19:05 Galileo ein (und ladet euch vorher unsere kostenlose Galileo-App runter).

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: