Diese 8 Pokémon erinnern an reale Lebewesen
Collage: Pokéwiki/The Pokémon Company (CC BY-SA 3.0) - Raupe/via flickr/Michael Hodge (CC BY 2.0)

Diese 8 Pokémon erinnern an reale Lebewesen

vor 3 Jahren

Schon gewusst: Pokémon gibt es wirklich! Okay, na ja, nicht wirklich. Aber es gibt Lebewesen, die ihnen verdammt ähnlich sehen. Wir zeigen einige davon.

1. Quapsel

Quapsel sieht aus wie eine Kaulquappe der Glasfrösche. Das Pokémon mit den Glubschaugen kann auf seinen zwei Beinen gehen und ist dank seiner Schwanzflosse ein guter Schwimmer. Vor allem das schwarze Spiralmuster auf seinem weißen Bauch fällt auf. Auch die echten Kaulquappen haben so ein Muster. Die Baby-Frösche leben in den Ländern von Südamerika. Gehen können diese natürlich nicht.

2. Raupy

Das Pokémon Raupy sieht aus wie die Raupe der Familie Papilio troilus – bis auf seine grünliche Farbe. Die echten Raupen kommen aus der Familie der Ritterfalter. Sie kommen meist hauptsächlich im Osten Nordamerikas und im Süden Kanadas vor. Aber auch in Florida bekommt man sie ab und an zu Gesicht.

3. Liebiskus

Liebiskus ist ein kleines, herzförmiges und rosa gefärbtes Wasser-Pokémon. An der „Herzspitze“ befindet sich der Mund von Liebiskus, der heller gefärbt ist als der Rest. Liebiskus erinnert an den küssenden Gurami. Er ist ein Süßwasserfisch und lebt in Südostasien.

4. Karpador

Er ist unter den Pokémon-Fans als das Schwächste seiner Art bekannt. Er sieht dem Blaumäulchen sehr ähnlich. Dieser Meeresfisch, der bis zu 47 cm lang wird, ist in vielen Gebieten der Welt verteilt.

 5. Rabigator

Rabigator existiert seit der fünften Spielgeneration. Er sieht aus wie ein Gangesgavial (auch Gharial). Dieses Tier ist der einzig heute noch lebende Vertreter der Gattung Gavialis innerhalb der Krokodile. Der Gharial lebt heute nur noch in Nepal, im Norden Indiens und ist stark vom Aussterben bedroht.

6. Giflor

Giflor ist ein Blumen-Pokémon. Mit seinen Blütenblättern versprüht es Pollen, die allergische Reaktionen hervorrufen. Giflor sieht aus wie die Pflanze Riesenrafflesie. Ihre Blüten haben einen Durchmesser von bis zu einem Meter und sie werden bis zu elf Kilogramm schwer. Die Riesenafflesie hat die größten Blüten im Pflanzenreich.

7. Plaudagei

Plaudagei ist ein Musik-Pokémon. Es wiederholt jeden Laut, den es hört. Plaudagei sieht dem Schwarzköpfchen sehr ähnlich. Hier handelt es sich um einen afrikanischen Papagei, den man auf Tansania und Kenia findet.

8. Sandamer

Sandamer existiert seit der ersten Spielgeneration. Er sieht dem Schuppentier – auch Tannzenzapftier genannt – sehr ähnlich und gehört zu der Familie der Säugetiere. Vor allem ihre Krallen und die röhrenförmige Schnauze sind sehr auffällig.

Pokémon-Freunde findet man ganz sicher auf Anime-Conventions. Genauso wie fantastische Kostüme und ziemlich verrückte Fan-Rituale. Wir haben so eine Messe besucht:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK