Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Gesundheit
Frieren

Weniger frieren: Ursachen und Tipps gegen Kälte

Ständig frieren und frösteln muss nicht sein. Es gibt durchaus Tipps und Tricks, wie dir wieder warm wird. Was du tun kannst, um weniger zu frieren und ohne dabei deine Heizkosten explodieren zu lassen, zeigen wir dir hier. Im Clip der kälteste Ort der Welt.

Weniger frieren: Ursachen und Tipps gegen Kälte
12

Das Wichtigste zum Thema Frieren

  • Frierst du, hast du das Gefühl, dass dir im Körperinneren oder an der Körperoberfläche Wärme fehlt.

  • Dein Körper produziert und verliert ständig Wärme. Das erfordert Energie.

  • Sinkt die Temperatur des Blutes ab, registriert das Gehirn eine Veränderung des Sollwertes deiner Körpertemperatur.

  • Ist dir kalt, ziehen sich deine Hautgefäße zusammen. Deine Arme und Beine werden weniger durchblutet, sodass möglichst wenig Körperwärme verloren geht.

  • Durch die steigenden Energiepreise nehmen sich viele vor, weniger zu heizen. Das kann dazu führen, ständig oder vermehrt zu Hause zu frieren.

Warum frieren wir? Das sind die Gründe

Als Warmblütler brauchst du eine konstante Körpertemperatur. Nur so funktioniert dein Stoffwechsel optimal.

Wie schnell jemand friert oder schwitzt, ist von Mensch zu Mensch individuell verschieden: Frauen frieren durchschnittlich schneller als Männer, Ältere schneller als Jüngere, Sportliche langsamer als Unsportliche.

Ist es in deiner Umgebung nicht warm genug, schaltet dein Körper auf Energiesparprogramm: Zuerst verengen sich deine Blutgefäße, sodass die Wärme weniger schnell mit dem Blut an die Hautoberfläche wandert. Meist bekommst du dann Gänsehaut, die entsteht, wenn kleine Muskelchen die Haut zusammenziehen. Die nächste Stufe ist das Zittern, um warm zu werden.

Frieren kann jedoch auch von Erschöpfung wie Schlafmangel oder seelischer Anspannung kommen. Im Folgenden zeigen wir dir auf was du noch achten kannst, sodass du weniger frierst.

Ständiges Frieren: Das kannst du zu Hause dagegen tun

Kalte Füße
Vergiss nicht deine Füße: Laufschuhe sind oft gut belüftet, sodass die Füße nicht...
Durchzug in der Wohnung
Stehst du im Durchzug oder draußen im Wind, frierst du schneller. Das liegt daran...
Schreibtisch aus Holz
Denk dran, dass dein Körper ständig Wärme abgibt - auch zum Beispiel an den Stuhl...
Zwiebellook
Dein Körper produziert ständig Feuchtigkeit. Die Verdunstung dieser Feuchtigkeit ist...
Ausreichend Schlafen
Ist dir ständig kalt oder fröstelst du immer wieder, kann das ein Zeichen von...
frösteln
Eine Diät im Winter solltest du dir gut überlegen: Verzichtest du nämlich auf...
Kalte Füße
Durchzug in der Wohnung
Schreibtisch aus Holz
Zwiebellook
Ausreichend Schlafen
frösteln

Tschüss Frieren und Frösteln: Diese Tipps helfen dir beim Aufwärmen

  • Frierst du ständig im Home-Office, Büro oder abends auf der Couch, kannst du dir Ingwertee trinken. Ingwer schmeckt nicht nur lecker und ist gesund, sondern hat auch eine wärmende Wirkung.

  • 🌶

    Generell helfen warmer Tee, heiße Schokolade oder scharfe Gewürze wie Chili. Durch diese Lebensmittel werden die Wärmerezeptoren in deinem Bauch angesprochen. Dadurch reagieren die Hitzerezeptoren und vermelden als Folge Wärme, auch wenn die Körpertemperatur sich kaum ändert.

  • 🦶

    Vermeide kalte Füße: Diese wirken sich auf deinen ganzen Körper aus. Dagegen hilft eine Wärmflasche für die Füße.

  • 🏃‍♀️

    Bring Bewegung in deinen Alltag, steh immer wieder vom Schreibtischstuhl auf oder laufe die Treppen hoch und runter. So wirst du nicht nur wacher, sondern hältst dich auch schön warm.

  • 🧣

    Ziehe mehrere Kleidungsschichten an: Der Zwiebellook hilft dir dabei, an winterlichen Temperaturen nicht mehr zu frieren.

  • 🛏

    Frierst du beim Schlafen, solltest du auf Daunen- oder Alpaka-Bettdecken setzen. Dank der Isolierung halten dich diese auch in kühleren Nächten kuschelig warm.

Häufige Fragen zum Thema Frieren

  • ⁉️

    Welche Mangel hat man, wenn man ständig friert?

    Durchblutungsstörungen stehen in Zusammenhang mit ständigem Frieren. Diese können durch einen Magnesiummangel ausgelöst werden.

  • ⁉️

    Warum friere ich zuhause?

    Zu Hause fällt der Gang zum Bahnhof oder Parkplatz weg und der Kreislauf wird weniger in Schwung gebracht.

  • ⁉️

    Was kann man tun, wenn man ständig friert?

    Mehr Bewegung sorgt für eine bessere Durchblutung und mehr Wärme. Besonders regelmäßiges Ausdauertraining kann ständigem Frieren entgegenwirken.

Veröffentlicht: 23.01.2023 / Autorin: Galileo