Galileo WM CopyCreated with Sketch.
Warum fallen wir nachts nicht aus dem Bett? So ist unser Schlafverhalten.

Warum fallen wir im Schlaf nicht aus dem Bett?

Oft wälzen wir uns stundenlang hin und her, träumen von einer wilden Flucht oder verarbeiten den stressigen Tag: In der Nachtruhe geht's auf unserer Matratze ganz schön rund. Warum wir dabei trotzdem nicht die Bettenhaftung verlieren.
12

Darum fällst du nicht aus dem Bett!

  • 😴

    Dein 6. Sinn, der Körpersinn, arbeitet auch im Schlaf. Mini-Sensoren in Muskeln und Gelenken senden permanent Infos über deine Schlafstellung und Körperspannung ans Gehirn. Man nennt das auch Propriozeption, die Wahrnehmung unserer Körperposition.

  • 😴

    In der Leichtschlaf-Phase bewegst du dich viel, aber Körper und Gehirn arbeiten zusammen: Kommst du dem Bettenrand zu nah, sendet dein Gehirn das Signal "zurückrollen" aus.

  • 😴

    Du träumst vom Klettern, Joggen oder Boxen? Während deiner Traum-und Tiefschlaf-Phase gibt dein Gehirn (Bewegungs-)Impulse nicht weiter. Die Muskeln sind blockiert, du bleibst ruhig liegen.

  • 😴

    Warum fallen dann Kinder aus dem Bett, wenn das keine Barriere hat? Das junge Gehirn muss erst noch lernen, die Signale des Körpers richtig zu deuten.

  • 😴

    Übrigens: Starker Alkoholkonsum kann deine Kontroll-Zentrale ausschalten. Auch bei älteren Menschen häufen sich Stürze. Gründe dafür können Medikamente, Lähmungen oder Demenz sein.

Traumhaft sicher: Das geht ab, wenn du schläfst

5 crazy Facts übers Schlafen

  • 💞

    Mehr Empathie dank Siesta: Der Kurzschlaf macht dein Gehirn sensibler. Du gehst offener und sanfter mit Emotionen anderer um und denkst weniger negativ.

  • 🍻

    [Schlaf-Defizit] (https://www.galileo.tv/gesundheit/uebermuedet-und-euphorisch-wie-schlafentzug-wirkt-bei-reporter-jan-und-bei-dir/)? Lieber nicht! Ab der 2. schlaflosen Nacht verschlechtern sich Körperbeherrschung und Reaktionszeit. Dein Körper fühlt sich jetzt so an, als hätte er mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut.

  • 🌊

    Durch sanftes Schaukeln schläfst du tagsüber schneller und laut gemessener Hirnaktivität auch tiefer ein. Der beste Ort dafür? Laut Experten die Hängematte.

  • 🦈

    Blauhaie müssen immer in Bewegung bleiben, sonst nehmen ihre Kiemen keinen Sauerstoff auf. Während sie schlummern, schwimmen sie nach oben und lassen sich nach unten treiben. Man nennt das "Yo-Yo-Tauchen."

  • 👕

    Der Geruch deines Partners sorgt für einen erholsameren Schlaf - besonders in einer fremden Umgebung (Hotelzimmer!) Wenn der/die Liebste nicht da ist, tut's auch ein von ihm/ihr getragenes Shirt.

Willkommen im Betten-Himmel: Hier willst du garantiert übernachten

Veröffentlicht: 12.10.2020 / Autor: Anna Kaltenhauser