Ärzte finden zappelnden Parasiten im Augapfel eines 17-jährigen Jungen
nejm.org

Ärzte finden zappelnden Parasiten im Augapfel eines 17-jährigen Jungen

vor 2 Monaten

Drei Wochen lang hatte ein 17-jähriger Junge aus Mexiko Schmerzen im rechten Auge. Da die Symptome nicht besser wurden, entschloss er sich ins Krankenhaus zu gehen. Die Ärzte untersuchten ihn und fanden den Auslöser für die Beschwerden: einen Parasiten, der sich durch den Augapfel windete.

Als sie den Augapfel genauer unter die Lupe nahmen, entdeckten sie Entzündungen, Blut und mehrere Löcher in der Iris. Und einen Wurm, der sich durch diese Löcher bewegte.

Der Teenager klagte auch über eine verminderte Sehkraft. Als er zum Arzt kam, konnte er mit dem betroffenen Auge kaum noch sehen.

Die Ärzte identifizierten den Eindringling als Saugwurm (Trematoda), einen parasitären Plattwurm. Diese sind zwischen 0,2 und 165 Millimeter lang und treten fast überall in der Welt auf. Das Ungewöhnliche an diesem Fall: Beim Menschen nistet sich der Parasit eigentlich in der Leber, der Lunge, dem Darm oder im Blut ein. Nicht in den Augen.

„Es ist nicht üblich, dass Trematoden Augen infizieren. Es ist generell nicht üblich, dass ein Wurm Augen infiziert“, erklärte Ophthalmologe Pablo Guzman-Salas, der den Patienten am Institut für Augenheilkunde in Mexiko-Stadt behandelte gegenüber „LiveScience„.

Mit so einem Parasiten kann man sich auf verschiedene Weisen infizieren. Beispielsweise, wenn man in einem Gewässer schwimmt, in dem sich Wurm-Eier befinden, oder wenn man den Parasiten mit der Nahrung einnimmt.

Aber es ist ein Rätsel, wie der der Parasit in das Auge des 17-jährigen Jungen gelangen konnte. Er schwamm weder in einem See, noch berichtete er über relevante Nahrungsmittelbelastungen.

Die Ärzte behandelten den Jungen mit Praziquantel, einem Medikament gegen Wurminfektionen, bevor sie den Wurm chirurgisch aus dem beschädigten Auge entfernten.

Unglücklicherweise beschädigte der Parasit nicht nur die Iris, sondern auch die Netzhaut an der Rückseite des Auges. Der Patient erholte sich zwar von der Operation, die Sehfähigkeit im befallenen Auge regenerierte sich aber nicht.

Der Bericht wurde im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht. Auf dieser Seite könnt ihr euch sogar ein Video ansehen, das den Wurm im Auge zeigt.

Wir haben drei Menschen getroffen, die schon lange mit Parasiten leben und uns ihre unglaublichen Geschichten erzählen.

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: