Darum haben Nicht-Rothaarige manchmal rote Bärte
via Flickr/Tony Alter/CC BY 2.0

Darum haben Nicht-Rothaarige manchmal rote Bärte

vor 2 Jahren

Naturrote Haare sind sehr selten. Nur ein bis zwei Prozent der Weltbevölkerung haben sie. Trotzdem gibt es eine Menge Männer, die eigentlich gar nicht rothaarig sind, denen aber rote Bärte wachsen. Wie kann das sein?

Das hängt mit der Eigenart der Genetik zusammen, die überhaupt erst dafür verantwortlich ist, dass man rothaarig ist. Rothaarige weisen eine Variation des Chromosoms 16 auf. In Folge dessen dominiert statt des dunklen Farbstoffs Eumelanin bei diesen Menschen Phäomelanin in Haut, Haaren und Augen. Das führt zu Sommersprossen, heller Haut und roten Haaren.

Wie aber kommt ein roter Bart zustande, wenn man sonst keine roten Haare hat? Das liegt an einer bestimmten Mutation des Chromosoms 16. Sie nennt sich MC1R. Dieses Gen hat die Aufgabe, das Protein Melanocortin herzustellen. Das wiederum ist dafür verantwortlich, Phäomelanin in Eumelanin umzuwandeln. Wenn jemand zwei mutierte MC1R-Gene in sich trägt (eines von jedem Elternteil), wird weniger Phäomelanin in Eumelanin gewandelt. Dann wird man rothaarig.

Wenn nur eines von den beiden mutiert ist, hat eine Person rote Haare an einem bestimmten, aber nicht an einem anderen Teil des Körpers. Das muss aber nicht heißen, dass ein Elternteil rothaarig war. Diese Gene werden über mehrere Generationen weitergegeben. Und irgendwann war da mal ein „Ginger-Head“ dabei. Wenn Gene in einer bestimmten Weise kombiniert werden, passiert es vielleicht, dass einem plötzlich ein roter Bart wächst.

Das klingt einleuchtend. Aber warum ist es so, dass Männer einen roten Bart und dunkle Haare haben, aber nicht rote Haare und einen dunklen Bart? Das würden wir gerne beantworten, können wir aber nicht. Denn da das Phänomen für die Betroffenen zwar spannend, aber in keiner Weise lebensgefährlich ist, landete es auf der Prio-Liste der Wissenschaftler ganz schön weit unten.

Sorry dafür. Aber hey, auch wenn ihr nicht rothaarig seid, aber einen roten Bart habt: Tragt ihn mit Stolz und Würde.

Übrigens hat sich ein Künstler die Mühe gemacht und Prominente in Rothaarige verwandelt. Die Ergebnisse sind ziemlich lustig. Hier geht’s zu den Bildergalerien. (Wir finden übrigens, dass Arnold Schwarzenegger mit roten Haaren aussieht wie Donald Trump. Ihr auch?)

Mittlerweile werden auch hierzulande Männer immer eitler. Denn auch sie wollen gut aussehen. Wir zeigen euch, was sie alles für ihre Schönheit tun:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK