Diese App kann helfen, Autismus zu diagnostizieren
via Pixabay/CCO

Diese App kann helfen, Autismus zu diagnostizieren

vor 2 Jahren

Die Diagnose von Autismus wurde womöglich gerade um einiges leichter gemacht. Wissenschaftler einer Universität in Schottland haben herausgefunden, dass Autismus vielleicht bald mithilfe eines Spiels auf dem Tablet diagnostiziert werden kann.

Autismus zu diagnostizieren ist keine einfache Angelegenheit. Im Zuge der Forschung der University of Strathclyde, Glasgow wurden die Bewegungsabläufe von Kindern aufgenommen, während sie ein Spiel auf dem Tablet gespielt haben. Insgesamt wurden dabei 37 autistische Kinder und 45 Kinder ohne Autismus im Alter zwischen drei und sechs Jahren analysiert. Dafür wurden Tablets mit Bewegungssensoren ausgestattet. Bei ihrer Auswertung haben die Wissenschaftler festgestellt, dass das Spiel mit 93-prozentiger Sicherheit sagen kann, ob ein Kind Autismus hat oder nicht.

Bezeichnende Merkmale von Autismus können motorische Störungen, Ungeschicklichkeit und Koordinationsstörungen sein. Deshalb soll durch das Analysieren von Bewegungsabläufen herausgefunden werden, welche der Kinder Autismus haben und welche nicht. Das Spiel „Swift Key Symbols“ zielt vor allem darauf ab:

Autismus

Das Spiel "Swift Key Smybols":
Ein Kreativitäts-Spiel für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren.
© via Nature

Unterschiede im Spielverhalten

Autistische Kinder drücken fester auf den Bildschirm, dafür kürzer als ihre gesunden Spielkameraden. Außerdem waren ihre Bewegungen ausholender, weiter und schneller.

Die neu gewonnen Erkenntnisse über die Art und Weise wie Kinder mit und Kinder ohne Autismus spielen, können nun womöglich dabei helfen, Autismus frühzeitig zu diagnostizieren.

Was du über Autismus wissen solltest

  • Autismus ist eine Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung des Gehirns.
  • Symptome sind unter anderem Besonderheiten im Sozialverhalten: zum Beispiel Schwierigkeiten, mit anderen Menschen zu sprechen, Gesagtes richtig aufzufassen, Mimik und Körpersprache einzusetzen und zu verstehen.
  • die bekanntesten Formen des Autismus sind: frühkindlicher Autismus, atypischer Autismus und das Asperger-Syndrom
  • Die Krankheit ist angeboren und unheilbar.
  • Gründe für die Entstehung von Autismus sind ungeklärt.
  • In Europa und Nordamerika ist eins von 68 Kindern betroffen.
  • Global gesehen ist eins von 160 Kindern betroffen.

Die Wissenschaftler sind der Meinung, dass neue Technologien, wie Apps, die Diagnose für Entwicklungsstörungen zugänglicher machen können. Natürlich ersetzt eine App keinen Arzt. Aber als Hilfsmittel für die Mediziner kann sie gute Hilfestellung leisten.

Seit kurzem gibt es auch Apps, die medizinische Fragen beantworten und auf medizinische Themen eingehen können. Galileo deckt auf: Können diese Medizin-Apps tatsächlich den leidigen Besuch beim Facharzt ersetzen?

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK