Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Europalette in Nahaufnahme

Euro-Palette: Wird aus dem kultigen Alltags-Helden dein nächstes Sofa?

Hinter dieser unscheinbaren Konstruktion verbirgt sich mehr, als du denkst. Warum die Euro-Palette ein Wunder der modernen Warenwirtschaft ist. Und was du damit alles bauen kannst.
Euro-Palette: Wird aus dem kultigen Alltags-Helden dein nächstes Sofa?
12

Das Wichtigste zum Thema Euro-Paletten

  • 1961 entwickelt, hat sich mit der Zeit der komplette europäische Warenhandel an ihre Maße angepasst: 80 cm breit, 120 cm lang und 14,4 cm hoch.

  • Umgangssprachlich wird die Europool-Palette oft einfach "Euro-Palette" genannt.

  • Nur lizensierte Hersteller dürfen ihre Palette auch wirklich "Europool-Palette" nennen. Überprüft wird das von der "European Pallet Association e.V.", kurz EPAL.

  • Weltweit befinden sich rund 600 Millionen Euro-Paletten im Umlauf - und jedes Jahr kommen bis zu 100 Millionen neue dazu.

  • Mittlerweile erobert sie auch die DIY-Trends. Online findet sich eine Vielzahl Paletten zum Verkauf - mit passender Anleitung, um sich seine eigenen Möbel daraus zu bauen.

Wer hat's erfunden? Die Schweizer

Die Euro-Palette hat ihren Ursprung in der Schweiz der 1960er Jahre. Bis dahin gab es kein einheitliches Lagerungs-System: Es herrschte Chaos auf den Ladeflächen der europäischen Eisenbahnen.

1961 hatte die Schweizerische Bundesbahn genug davon und entwickelte die ersten genormten Europool-Paletten - geboren war das weltweit größte und bis heute erfolgreichste Paletten-Pooling-System.

Das macht eine echte Euro-Palette aus

  • Sie wird aus 4 langen, breiten Holzlatten, 4 langen, schmalen Holzlatten, 3 kurzen Holzlatten, Press-Spänen für 9 Klötze und 78 Eisennägeln zusammengesetzt.

  • Sie ist immer 80 cm breit, 120 cm lang und 14,4 cm hoch.

  • Bis zu 1,5 Tonnen kann sie tragen.

  • Es wird ausschließlich Nadel- und Kiefernholz für die Produktion verwendet. Es wächst schnell und nachhaltig, ist antibakteriell und gilt als stabil und flexibel zugleich.

Volle Palette gegen leere: ein nachhaltiges Tauschgeschäft

Die Maße einer Euro-Palette dürfen unter keinen Umständen vom Standard abweichen. Nur so ist der reibungslose Austausch zwischen Warenhändlern und Käufern möglich.

Dabei handelt es sich nämlich um ein 1:1-Tauschgeschäft: Liefert der Händler 50 Paletten mit Waren ab, bekommt er auch 50 ungeladene zurück. Eine enorme Zeit-Ersparnis, da der Lastwagenfahrer:innen nicht warten muss, bis die Paletten abgeladen werden.

Gleichzeitig sinkt der CO2-Ausstoß aufgrund ihrer Wiederverwendbarkeit. Kaputte Paletten landen nicht etwa auf dem Müll, sondern werden von einem lizenzierten Reparatur-Service wieder auf Vordermann gebracht.

Hast du's gewusst?

  • 📈

    Anhand der Anzahl von Euro-Paletten lassen sich auch grob aktuelle Wirtschafts-Entwicklungen nachvollziehen. Wächst ihre Zahl, ist das ein Zeichen für Wirtschaftswachstum. Sinkt sie, geht es der Wirtschaft gerade schlechter.

Eine simple Erfindung, die den Markt verändert hat

Bis heute hat sich die Euro-Palette kaum verändert, im Gegenteil: Die Welt hat sich ihr angepasst. So dürfen Kraftfahrzeuge laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) in der EU maximal 2,55 Meter breit sein.

Die meisten Laster sind aber in der Regel um die 2,45 Meter breit. Perfekt für 2 EuroPaletten, die längs nebeneinanderliegen. Auch Gabelstapler, Verpackungskartons und Regale in Lagerhallen wurden mit der Zeit an die Norm angeglichen.

Europaletten


In einem üblichen Laster passen die Paletten perfekt nebeneinander.
© imago images/blickwinkel

Die Produktion der Palette

Damit auch wirklich keine Fehler bei der Herstellung vorkommen, müssen Holzwerke einmalig 2.500 Euro an die EPAL zahlen. Erst dann erhalten sie eine Lizenz und dürfen die Paletten aus ihrem Haus auch wirklich "Europool-Palette" nennen. Das Geld geht an den Dachverband der EPAL, einem eingetragenen Verein.

Eine echte Euro-Palette erkennt man übrigens an dem eingebrannten "EPAL-Logo" und insgesamt 8 Kennziffern, die zeigen, dass die Palette ordentlich geprüft wurde.

Europalette


Am EPAL-Logo erkennst du eine echte Europalette.
© Imago images/Pius Koller

Für die Prüfung beauftragt die EPAL unabhängige Qualitäts-Institute, die mehrmals im Jahr unangemeldet in den Betrieben vorbeischauen.

In Deutschland gibt es 45 Hersteller, die im Schnitt knapp die Hälfte der jährlich neu in den Umlauf kommenden Paletten produzieren.

Die Euro-Palette erobert die DIY-Trends

Die Euro-Palette erobert die DIY-Trends

Auch bei den Wohntrends ist die Euro-Palette ein wahres Multifunktions-Talent. Online finden sich unzählige DIY-Anleitungen zum Bauen von Betten, Tischen, Sofas und vielem mehr. Die komplette Inneneinrichtung kann man sich damit basteln. Sieht cool aus und ist vergleichsweise günstig. Wir zeigen, wie's geht.

Veröffentlicht: 03.07.2021 / Autor: André Marston Alvarez