Themenseiten-Hintergrund

Alu-Hut: Warum tragen Verschwörungs-Fans Alufolie auf dem Kopf?

Der Alu-Hut ist in Verruf geraten. Vor allem Verschwörungs-Mystiker und selbsternannte Freidenker auf den Demos der Corona-Leugner bedienen sich der Alu-Symbolik. Dabei war das nicht immer so. Was eine Sci-Fi-Kurzgeschichte aus den 1920er Jahren mit der Popularität der silbernen Folie zu tun hat.
Auf den Demos der Coronal-Leugner sieht man den Aluhut häufig. Aber warum?

Das Wichtigste zum Thema Aluhüte

  • Alufolie ist seit knapp 100 Jahren in der Küche zu finden. Aber nicht nur da! Auch auf den sogenannten Querdenker-Demos sind Aluhüte und Alu-Kugeln ein verbreitetes Accessoire.

  • Der Aluhut soll angebliche Strahlen abhalten und - vor allem - als Erkennungs-Symbol der selbsternannten Freidenker dienen. "Aluhut-Träger" wurde damit auch zum abfälligen Sammelbegriff für Verschwörungs-Gläubige.

  • Der Legenden-Status des Aluhuts geht übrigens auf eine Sci-Fi-Geschichte aus den 1920er Jahren zurück. Irgendwie passend, dass seine Wurzeln in einer fiktiven Story liegen.

"The Tissue-Culture King": Wie eine Sci-Fi-Kurzgeschichte den Aluhut-Mythos begründete

Ein britischer Forscher kommt in ein afrikanisches Land. Der dortige König steuert sein Volk mithilfe von Telepathie, die er bei wissenschaftlichen Experimenten entdeckt hat. Der Brite kann sich der Gedanken-Manipulation erst entziehen und fliehen, als er sich einen Aluhut bastelt und aufsetzt. Die telepathischen Strahlen schaffen es nämlich nicht durch die silberne Schicht.

So hat es Julian Huxley in seiner 1927 erschienen Sci-Fi-Kurzgeschichte "Der Gewebekulturen-König" (das englische Original "The Tissue-Culture King" liest du hier) aufgeschrieben. Sie lässt sich vor allem als ein Aufruf interpretieren, dem wissenschaftlichen Fortschritt nicht blind zu vertrauen. Schließlich lässt erst ihre Anwendung eine Erfindung "gut" oder "schlecht" sein. Oder man verwechselt Realität und Fiktion und setzt sich tatsächlich einen Aluhut auf, um sich vor angeblichen telepathischen Strahlen zu schützen.

Auch die bewusste Abkehr von verbreiteten Ansichten hat eine glänzende und eine matte Seite. Wie die Alufolie übrigens selbst (den Grund dafür erfährst du weiter unten.) Einerseits werden glänzende neue Erkenntnisse so erst möglich. Ersetzt man aber Wissenschaft durch matten Aberglauben, verläuft man sich in Verschwörungs-Mythen.

Der Biologe und Schriftsteller Julian Huxley bei einer Rede 1948.


Julian Huxley (1887-1975) war Biologe und der erste UNESCO-Generalsekretär. Er wirkte maßgeblich an der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte mit.
© picture alliance / pap

Wer trägt einen Aluhut?

Sind also alle Aluhut-Träger Spinner? Ganz so einfach ist es nicht. Denn wegen seiner Symbolik und Bekanntheit ist die silber glänzende Kopfbedeckung ein "schillerndes" Accessoire.

🥴 Verschwörungsgläubige

Manche Menschen sehen im Aluhut Schutz vor angeblich schädlicher Strahlung (kosmischer, elektro-magnetischer, telepathischer oder 5G). Wahlweise tragen sie auch eine Kette mit einer Alu-Kugel  - als Erkennungszeichen für andere "Eingeweihte".

🤣 Verschwörungskritiker

Ein Aluhut kann aber auch (selbst-)ironisch den Kopf schmücken. Kritiker von Verschwörungs-Mythen signalisieren so, was sie von manchen Theorien halten: nichts. So hat zum Beispiel Anonymous Germany den Hacker-Angriff auf Attila Hildmann im Juni 2020 "OP Tinfoil" (auf Deutsch: Operation Alufolie) getauft.

Der Goldene Aluhut: die Auszeichnung der Verrücktesten

  • 🏆

    Nicht jede Auszeichnung ist positiv: Der Goldene Aluhut "prämiert" jedes Jahr die Verschwörungs-Theorien des Jahres.

  • 🤥

    Preisträger 2019 in der Kategorie "Medien und Blogs" war zum Beispiel Claas Relotius, der sich als Spiegel-Redakteur seine Reportagen teils einfach ausgedacht hatte.

  • 👨‍💼

    Der Goldene Aluhut 2019 in der Kategorie "Politik" ging an die AfD.

  • 🙏

    2018 zeichnete der Verein im Bereich "Esoterik" den "Dachverband Geistiges Heilen" aus.

  • 😂

    Der Verein will damit auf die teils lustigen, aber gefährlichen Verschwörungs-Mythen hinweisen und zu Themen wie Fake News aufklären. Mehr Infos zum Award hier.

Eine matte und glänzende Seite: So wird Alufolie hergestellt

Die Alufolie in deinem Küchenschrank ist höchstens 0,02 Millimeter dünn. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar ist 4-mal so dick. Dafür wird "reines" Aluminium mehrfach durch Walzen gepresst - ein bisschen wie beim Plätzchenteig ausrollen.

Beim letzten Durchgang ist die Folie so dünn, dass 2 Folien gleichzeitig gepresst werden. Weil da nur eine Seite mit den polierten Walzen in Berührung kommt, gibt es eine glänzende und eine matte Seite der Folie.

Eine Walze zur Herstellung von Alufolie


So sieht eine Walze zur Herstellung von Alufolie aus.
© picture alliance / dpa

Praktischer Helfer: Dafür ist Alufolie wirklich gut

Veröffentlicht: 19.09.2020 / Autor: Johannes Korsche