Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Hochrechnungen bei einer Wahl

Bundestagswahl 2021: Hochrechnungen, Prognosen, Exit Polls und Ergebnisse von gestern

Wann gibt es zur Bundestagswahl 2021 die ersten Prognosen und Hochrechnungen? Wann kommen Exit Polls? Um welche Uhrzeit steht das endgültige Ergebnis fest? Hier verraten wir, zu welchen Uhrzeiten es am heutigen Sonntag spannend wird! Im Clip: So entstehen Wahlumfragen.
Bundestagswahl 2021: Hochrechnungen, Prognosen, Exit Polls und Ergebnisse von gestern
12

Stimmenanteil der Bundestagswahl

Koalitionsrechner zur Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl Prognosen: Das Wichtigste zum Thema

  • Am Tag der Bundestagswahl, am heutigen Sonntag, 26. September 2021, sind die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Ab 18:00 Uhr werden erste Prognosen veröffentlicht. Das sind allerdings nur anonyme Wählerumfragen direkt nach der Stimmabgabe.

  • Die ersten Hochrechnungen kann man gegen 18:15 Uhr erwarten. Bei den vergangenen 3 Bundestagswahlen (2017, 2013, 2009) erschien die erste Hochrechnung immer zu dieser Uhrzeit. Diese Hochrechnungen bestehen aus den Ergebnissen der ersten ausgezählten Wahlgebiete, die dann für das ganze Land hochgerechnet werden. Je mehr Wahlgebiete ausgezählt sind, desto genauer werden die Hochrechnungen.

  • Noch am heutigen Wahlabend oder spätestens am Montagmorgen gibt der Bundeswahlleiter das vorläufige Endergebnis der Bundestagswahl 2021 bekannt.

Prognose vs. Hochrechnung: Was ist der Unterschied?

Um 17:59 Uhr startet am heutigen Sonntag auf vielen TV-Sendern ein Countdown. Noch eine Minute bis die ersten Zahlen zur Bundestagswahl 2021 da sind! Bunte Balken zeigen unmittelbar nach dem Schließen der Wahllokale, wie sich die Wähler:innen entscheiden haben. Welche Parteien haben gewonnen, welche verloren?

In manchen Parteizentralen wird angesichts der ersten Zahlen gejubelt, in anderen wird es möglicherweise Aufschreie des Entsetzens geben.

Hochrechnungen Bundestagswahl 2017


Prognosen und erste Hochrechnungen sind nicht das Gleiche.
© Imago Images/Sven Simon

Ist das schon die erste Hochrechnung? Nein, das ist vorerst nur eine Prognose - basierend auf sogenannten Exit Polls. Die erste Hochrechnung kommt ein paar Minuten später. Aber was ist der Unterschied zwischen beiden? Und wann stehen die endgültigen Ergebnisse am Wahlabend fest?

Bundestagswahl 2021: Was sind Prognosen und wie entstehen sie?

Eine Prognose gibt es zur Bundestagswahl um Punkt 18:00 Uhr, wenn die Wahllokale geschlossen sind.

Da es noch keine belastbaren Zahlen gibt, bevor die ersten Stimmen ausgezählt sind, liefern Meinungsforschungsinstitute wie Forsa, die Forschungsgruppe Wahlen oder Infratest dimap zunächst Vorhersagen, wie die 60,4 Millionen wahlberechtigten Deutschen in den 299 Wahlkreisen vermutlich abgestimmt haben.

Bei den Prognosen um 18.00 Uhr sollte man sich immer bewusst machen: Es sind Vorhersagen, die von den tatsächlichen Zahlen mehr oder weniger stark abweichen können.

Ein historisches Beispiel, wie eine Prognose daneben liegen kann, bietet die Bundestagswahl 2002. Um kurz nach 18 Uhr sah sich Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber (CSU) schon als nächster Bundeskanzler in einer Koalition mit der FDP. Die Hochrechnungen wiesen aber nach und nach in eine andere Richtung. Am Ende das Wahlabends hieß der Bundeskanzler wieder Gerhard Schröder (SPD), der seine rot-grüne Koalition - wenn auch knapp - fortsetzen konnte.

Wie kommen die Prognosen eigentlich zustande?

Aus den insgesamt mehr als 60 Millionen Wahlberechtigten wählen die Meinungsforscher 400 bis 450 Wahllokale aus. Diese ausgesuchten Wahllokale lagen am Wahlergebnis der letzten Wahl sehr nah dran.

In ganz Deutschland werden für die Prognosen bis zu 100.000 Menschen befragt. Das sind die sogenannten Exit Polls, die während der Öffnung der Whllokale erstellt werden. Bei dieser Auswahl muss der Anteil von Männern und Frauen sowie eine Mischung aller sozialen Schichten gleichermaßen repräsentiert werden. Zudem müssen in die Auswahl auch Land- und Stadtbevölkerung sowie Nord und Süd einfließen.

Vor den ausgesuchten Wahllokalen wartet am Wahltag ab 8 Uhr ein Interviewer:innen der Meinungsforschungsinstitute. Sie bitten die Wähler:innen nach dem Zufallsprinzip, noch einmal geheim ihre Stimme abzugeben. Dabei wird nicht nur gefragt, wen man gerade gewählt hat. Auch Merkmale wie Alter, Geschlecht, Bildung, Erwerbsstatus und Glaubenszugehörigkeit spielen bei den Befragungen eine wichtige Rolle. Aus diesen Informationen versuchen die Meinungsforscher:innen, ein möglichst genaues Bild vom Wahlverhalten der Deutschen zu zeichnen.

Die Teilnahme an diesen Interviews für die Exit Polls und Prognosen ist übrigens freiwillig. Niemand muss mitmachen. Natürlich können die Interviewer:innen auch nicht prüfen, ob die Befragten wirklich die Wahrheit gesagt haben.

Gegen Mittag beginnen die Interviewer:innen, die Zweitstimmen in ihren Befragungen auszuzählen. Die Zweitstimmen entscheiden darüber, wie stark die jeweiligen Parteien abschneiden.

Die Daten der Befragten werden bei den Meinungsforschungsinstituten mit speziellen Gewichtungs- und Berechnungsmodellen korrigiert.

Dabei müssen sie vor allem 2 Probleme berücksichtigen:

  1. Es wurden nicht alle deutschen Wähler:innen befragt, sondern nur Stichproben.
  2. Die Interviewer:innen haben vor den Wahllokalen keine Briefwähler:innen befragt. Bei diesen rechnen die Institute mit Erfahrungswerten.

Laut Infratest dimap liegt die Abweichung ihrer Prognosen am Wahltag vom Endergebnis "im Durchschnitt bei 0,5 Prozentpunkten pro Partei".

Bundestagswahl 2021: Wann gibt es Hochrechnungen und wie entstehen sie?

  • 🔮

    Die Prognose Abend um 18:00 Uhr ist trotz des ausgeklügelten Systems nur eine Vorhersage.

  • 🗳

    Sicherer ist die erste Hochrechnung, die gegen 18:15 Uhr kommt - also ein paar Minuten nach Schließung der Wahllokale und dem Beginn der Auszählungen.

  • 👥

    Aber auch hier gilt: Hochrechnungen sind noch keine endgültigen Zahlen.
    Grundlage sind wieder die ausgewählten Wahlbezirke, die beim Wahlergebnis der letzten Wahl sehr nah dran waren.

  • 📊

    Aus den ausgezählten Stimmen werden wenige Minuten nach 18 Uhr die ersten Ergebnisse hochgerechnet. Die Meinungsforschungsinstitute kalkulieren: Wenn ganz Deutschland so gewählt hat, wie die ausgewählten Bezirke - wie müsste dann die Prozente der Parteien aussehen?

  • 👍

    Im Laufe des heutigen Abends folgen dann weitere Hochrechnungen - je mehr Stimmen ausgezählt sind, umso zuverlässiger sind die Zahlen.

Hier kannst du Abend die Ergebnisse der einzelnen Wahlkreise sehen

Wann steht das Ergebnis der Bundestagswahl fest?

Hier muss man 2 Arten von Ergebnis unterscheiden: das vorläufige amtliche Endergebnis und das Endergebnis der Wahl. 

1️⃣ Bei der bislang letzten Bundestagswahl gab der Bundeswahlleiter am 25. September 2017 um 5:25 Uhr das vorläufige Ergebnis bekannt. Also am Morgen nach der Wahl.

2️⃣ Das Endergebnis der Wahl wurde am 12. Oktober 2017 verkündet - gut 3 Wochen nach dem Urnengang.

Bundestagswahl Auszählung


Hier werden die Briefwahl-Stimmen ausgezählt.
© Imago Images/Rüdiger Wölk

Auch bei der Bundestagswahl 2021 sollte man frühestens in der Nacht mit einem vorläufigen amtlichen Endergebnis rechnen. Bis dahin sind die Hochrechnungen die zuverlässigsten Angaben im Hinblick auf den Wahlausgang.

Ergebnis der Bundestagswahl 2021: Wann stehen Kanzler:in und Koalition fest?

Nach der Bundestagswahl 2021 darf man auf eine langwierige Regierungsbildung gespannt sein. Die Kanzlerkandidatin und die beiden Kandidaten werden versuchen, Teil der neuen Regierung zu sein. Zumal sind verschiedene Koalitionen denkbar: Große Koalition (CDU/CSU und SPD), Rot-Rot-Grün (SPD, Grüne und Linke), Ampel (SPD, FDP und Grüne) oder Jamaika (CDU/CSU, FDP und Grüne).

Die Regierungsbildung wird Wochen wenn nicht gar Monate dauern. Denkbar sind auch Neuwahlen, wenn am Ende gar keine stabile Regierung gebildet werden kann. Bei der bislang letzten Bundestagswahl dauerte es rund ein halbes Jahr, bis sich CDU, CSU und SPD auf eine Neuauflage der Großen Koalition einigten.

Vermutlich wird man auch nach der Bundestagswahl 2021 viel Geduld mitbringen müssen, bis das finale Ergebnis feststeht. Die Prognose um 18:00 Uhr und die Hochrechnung, die gegen 18:15 Uhr kommen wird, zeigen nur Regierungs-Möglichkeiten auf.

Veröffentlicht: 27.09.2021 / Autor: Franziska Schosser