Themenseiten-Hintergrund

Clips der Woche: Black Lives Matter-Platz, Robo-Kellner und Mini-Café

In den Clips der Woche zeigen wir dir heute: Den "Black Lives Matter-Platz" in Washington, den perfekten Kellner zu Corona-Zeiten aus Seoul und das vielleicht kleinste Café der Welt in London.
Teaserbild: Clips der Woche: Black Lives Matter-Platz, Robo-Kellner und Mini-Café

Black Lives Matter-Plaza: Washington benennt Straße um

  • ✊🏿

    Der Protest gegen strukturellen Rassismus und Polizeigewalt hält auf der ganzen Welt an.

  • 🎨

    Washingtons Bürgermeister hat nun eine Straße zur "Black Lives Matter Plaza" umbenannt. Seither ziert ein riesiger Schriftzug den Straßenbelag.

  • 👱🏼‍♂️

    Übrigens nicht irgendeine Straße: Die Black Lives Matter Plaza führt direkt zum Weißen Haus.

Einen Mojito, bitte - aber ohne Corona-Risiko

  • 🤖

    Dürfen wir vorstellen: Das ist Cabo. Er ist 1,80 Meter groß und Kellner. Ach ja, und außerdem ist er ein Roboter.

  • 🥃

    Bisher darf er noch keine Drinks mixen, dafür schnibbelt er perfekte Kugeln aus Eis für einen Whiskey.

  • 🍹

    Die Betreiber der "Coffee Bar K" in Seoul, Südkorea, wollen dem Bar-Roboter aber bald das Cocktail mixen beibringen.

Und was ist mit Tee? Das vielleicht kleinste Café der Welt steht in London

  • 📞

    Wenig ist so britisch wie diese roten Telefonzellen. Nur zum Telefonieren werden sie ja nicht mehr gebraucht.

  • 💑

    Das Londoner Pärchen Loreinis und Sean hatten da eine Idee: Das "Amar Café", das komplett in 2 Telefonzellen passt.

  • 😷

    Damit treffen sie aktuell einen Nerv. Denn in Corona-Zeiten wollen die meisten ihren Kaffee lieber im Park nebenan trinken - und nicht in einem Café.

Veröffentlicht: 13.06.2020 / Autor: Johannes Korsche