Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Der Schriftzug "Black Lives Matter" ist in Washington auf die Straße gemalt, die zum Weißen Haus führt.

Clips der Woche: Black Lives Matter-Platz, Robo-Kellner und Mini-Café

In den Clips der Woche zeigen wir dir heute: Den "Black Lives Matter-Platz" in Washington, den perfekten Kellner zu Corona-Zeiten aus Seoul und das vielleicht kleinste Café der Welt in London.
Clips der Woche: Black Lives Matter-Platz, Robo-Kellner und Mini-Café
0

Black Lives Matter-Plaza: Washington benennt Straße um

  • ✊🏿

    Der Protest gegen strukturellen Rassismus und Polizeigewalt hält auf der ganzen Welt an.

  • 🎨

    Washingtons Bürgermeister hat nun eine Straße zur "Black Lives Matter Plaza" umbenannt. Seither ziert ein riesiger Schriftzug den Straßenbelag.

  • 👱🏼‍♂️

    Übrigens nicht irgendeine Straße: Die Black Lives Matter Plaza führt direkt zum Weißen Haus.

Einen Mojito, bitte - aber ohne Corona-Risiko

  • 🤖

    Dürfen wir vorstellen: Das ist Cabo. Er ist 1,80 Meter groß und Kellner. Ach ja, und außerdem ist er ein Roboter.

  • 🥃

    Bisher darf er noch keine Drinks mixen, dafür schnibbelt er perfekte Kugeln aus Eis für einen Whiskey.

  • 🍹

    Die Betreiber der "Coffee Bar K" in Seoul, Südkorea, wollen dem Bar-Roboter aber bald das Cocktail mixen beibringen.

Und was ist mit Tee? Das vielleicht kleinste Café der Welt steht in London

  • 📞

    Wenig ist so britisch wie diese roten Telefonzellen. Nur zum Telefonieren werden sie ja nicht mehr gebraucht.

  • 💑

    Das Londoner Pärchen Loreinis und Sean hatten da eine Idee: Das "Amar Café", das komplett in 2 Telefonzellen passt.

  • 😷

    Damit treffen sie aktuell einen Nerv. Denn in Corona-Zeiten wollen die meisten ihren Kaffee lieber im Park nebenan trinken - und nicht in einem Café.

Veröffentlicht: 13.06.2020 / Autor: Johannes Korsche