Themenseiten-Hintergrund

Clips der Woche: Extrem-Schaukeln, Haus-Fahrrad und Robo-Hund

In den Clips der Woche besuchen wir dieses Mal die größte Schaukel der Welt in China (nichts für schwache Nerven), einen Letten mit einem innovativen Hausboot-Fahrrad (zur Beruhigung der Nerven) und die neuesten Robo-Cops in Singapur (Ist das eine Black Mirror-Folge?).

"Das schaukeln wir schon": In dieser Höhe ist das nicht so einfach!

  • 📏

    Wer Höhenangst hat, sollte kurz wegschauen: Diese Schaukel bei Chongqing schwingt an der höchsten Stelle 700 Meter über dem Boden. Das Guinness-Buch der Rekorde prüft bereits.

  • 🚀

    Mit 130 Stundenkilometern schwingt sie vor und zurück. Das ist so schnell wie auf der Autobahn - nur eben ohne Karosserie um dich herum.

  • 🌆

    Mit Rekorden kennt sich Chongqing übrigens aus: Es ist die flächenmäßig größte Stadt der Welt. Fast so groß wie Österreich.

Du willst mit deinem Haus an den See radeln: Dann los!

  • 🐌

    Bisher das Vorrecht von Schnecken: Sein Haus immer dabei haben. Der lettische Erfinder Aigars Lauzis hat das nun geändert.

  • 🚲

    Seine Erfindung: ein Fahrrad, an das ein kleines Haus mit zwei Schlafplätzen angehängt ist. Ach ja, und du kannst es auch schnell zum Boot umbauen.

  • 📅

    Die Idee kam Lauzis, als er 4 Jahre auf dem Rad unterwegs war. Er fuhr von London nach Tokio. Da hat man Zeit zum Nachdenken.

Nein, das ist keine Folge von "Black Mirror": Der Robo-Dog patrouilliert in Singapur

  • 🐶

    Das ist "Spot". Spot ist ein Hund, der in Singapur in einem Park kontrolliert, dass sich alle an die Abstandsregeln halten.

  • 🤖

    Spot ist ein Roboter-Hund, den die amerikanischen Firma Boston Dynamics entwickelt hat. Ausgestattet mit Kameras und Sensoren registriert er, wenn Leute sich nicht an die Regeln halten.

  • 💊

    Außerdem liefert Spot derzeit Medizin in einer Quarantäne-Einrichtung für Coronavirus-Infizierte aus.

Veröffentlicht: 16.05.2020 / Autor: Johannes Korsche

Noch mehr zum Staunen