Themenseiten-Hintergrund

"Dasselbe in Grün": Was dieses Auto mit der Redewendung zu tun hat

Wenn zwei Dinge fast gleich sind, verwenden wir die Redewendung "Dasselbe in Grün". Aber warum sagen wir nicht: „Dasselbe in Blau“ oder „Dasselbe in Rot“?  
Teaserbild: "Dasselbe in Grün": Was dieses Auto mit der Redewendung zu tun hat

Schlaumeier-Wissen

  • 🎏

    Eigentlich nichts anderes: "Dasselbe in Grün" besagt, dass zwei Dinge fast gleich sind, sie sich lediglich in einem Merkmal unterscheiden.

  • 🍀

    Soll damit ausgedrückt werden, dass beides gleich gut ist? Ist von "Grün" die Rede, weil die Farbe für etwas Positives steht? "Grün ist die Hoffnung" und man kann jemanden über den "grünen Klee" loben. Nein, so kommen wir auf keinen grünen Zweig.

  • 🚗

    Die Redewendung stammt aus der Automobilbranche: Ab 1924 wurde in Deutschland der Opel 4 PS gefertigt. Bei diesem Auto handelte es sich um eine Kopie des französischen Citroën 5 CV - allerdings war es nicht gelb wie das Original, sondern grün. Daher sagten die Leute: "Das ist ja dasselbe (Auto) in Grün."

  • 🐸

    Die damals üblichen Fahrzeuge waren groß und schwarz. Der Neue von Opel war klein und grün und wurde deshalb im Volksmund "Laubfrosch" genannt. Mit seinem 1-Liter-Motor brachte er es auf eine Spitzengeschwindigkeit von 60 km/h.

  • 🤾

    Die Tram oder den Bus nehmen? Wenn etwas keinen großen Unterschied macht, sagt man auch, es ist "gehupft wie gesprungen". Oder anders formuliert: Es ist "Jacke wie Hose".

Eine andere Anekdote in Grün

"Fliegende Blätter" nannte sich eine humoristische deutsche Wochenzeitschrift, die von 1845 bis 1928 erschienen ist. Darin war 1903 eine Zeichnung von Joseph Herrmannsdörfer abgebildet, die einen Reisenden am Fahrkartenschalter zeigt.

Der Berliner möchte eine Fahrkarte zum selben Ziel erwerben wie der Passagier vor ihm, der eine Fahrkarte dritter Klasse in den Händen hält. Mit den Worten "Dasselbe in Jrün!" meint er aber, dass er eine (grüne) Fahrkarte für die teurere zweite Klasse haben will.

Denn: Bei der Preußischen Staatsbahn waren einst für die einzelnen Wagenklassen und die dazugehörigen Tickets einheitliche Farben vorgesehen: Gelb für die 1. Klasse, Grün für die 2. Klasse und Braun für die 3. Klasse.

Dampflok G 3


Preußische G 3 
© picture alliance / imageBROKER / David Davies

Veröffentlicht: 06.04.2020 / Autor: Heike Predikant

Noch mehr zum Staunen